Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057324) VERFAHREN UND MEHRDECKSIEBMASCHINE ZUR BESTIMMUNG DER EINZELNEN KORNKLASSEN EINER MATERIALPROBE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057324 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/000381
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 31.07.2018
IPC:
G01N 15/02 (2006.01) ,B07B 13/18 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
15
Untersuchen der Kenngrößen von Teilchen; Untersuchen der Durchlässigkeit, des Porenvolumens oder der Größe der Oberfläche von porösen Stoffen
02
Untersuchen der Teilchengröße oder der Größenverteilung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
07
Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
B
Trennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
13
Klassieren oder Sortieren fester Stoffe auf trockenem Wege, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Sortieren von Gegenständen auf andere Weise als durch indirekt gesteuerte Vorrichtungen
14
Einzelteile oder Zubehör
18
Steuereinrichtungen
Anmelder:
SIEBTECHNIK GMBH [DE/DE]; Platanenallee 46 45478 Mülheim an der Ruhr, DE
Erfinder:
COPPERS, Matthias; DE
POLLMANNS, Jürg; DE
CORREL, Jens; DE
Vertreter:
METHLING, Frank-Oliver; PATENTANWALTSKANZLEI METHLING Kaninenberghöhe 50 45136 Essen, DE
Prioritätsdaten:
17001575.422.09.2017EP
Titel (EN) METHOD AND MULTI-DECK SCREENER FOR DETERMINING THE INDIVIDUAL PARTICLE SIZE CLASSES OF A MATERIAL SAMPLE
(FR) PROCÉDÉ ET MACHINE DE CRIBLAGE À PLUSIEURS NIVEAUX SERVANT À DÉTERMINER LES DIFFÉRENTES CLASSES GRANULOMÉTRIQUES D’UN ÉCHANTILLON DE MATÉRIAU
(DE) VERFAHREN UND MEHRDECKSIEBMASCHINE ZUR BESTIMMUNG DER EINZELNEN KORNKLASSEN EINER MATERIALPROBE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for determining the individual particle size classes of a material sample using a multi-deck screener (1) having a plurality of screens arranged one above the other with downwardly decreasing hole size of the screens for separation of the particle size classes. Once the material sample has been applied to the uppermost screen for the duration of a first definable time period and/or until the end of the separation of the particle size classes has been detected, a classification phase is performed in order to separate the particle size classes and then a transport phase is performed for the duration of a second definable time period in order to transport away the material sample separated in accordance with particle size classes to individual collection containers associated with the particle sizes. The screens of the multi-deck screener (1) are excited to vibrate during the classification phase and during the transport phase, the screens being excited to vibrate, during the transport phase, at an angle relative to the vertical, such that the throwing movement resulting from the vibration excitation has a component in the direction of an outlet of the screens arranged at the end face of each screen. The invention further relates to a multi-deck screener (1) for carrying out the method.
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de déterminer les différentes classes granulométriques d’un échantillon de matériau au moyen d’une machine de criblage (1) à plusieurs niveaux, comportant une pluralité de tamis agencés les uns au-dessus des autres et présentant une taille de trous du tamis diminuant vers le bas et permettant de séparer les classes granulométriques. Après avoir posé l’échantillon sur le tamis le plus haut, pendant la durée d’un laps de temps prédéfinissable et/ou jusqu’à la détection de la fin de la séparation des classes granulométriques, est exécutée une phase de classification permettant la séparation des classes granulométriques, suivie pour la durée d’un second laps de temps prédéfinissable d’une phase de transport permettant l’évacuation de l’échantillon séparé en classes granulométriques vers des réservoirs de collecte associés aux différentes classes granulométriques. Pendant la phase de classification et pendant la phase de transport, les tamis de la machine de criblage (1) à plusieurs niveaux sont mis en vibration, et la mise en vibration des tamis pendant la phase de transport est effectuée à un angle par rapport à la verticale, de sorte que le mouvement de projection résultant de la mise en vibration présente une composante en direction d’une sortie des tamis, agencée côté frontal sur chaque tamis. L’invention concerne par ailleurs une machine de criblage (1) à plusieurs niveaux permettant la mise en œuvre du procédé.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bestimmung der einzelnen Kornklassen einer Materialprobe unter Verwendung einer Mehrdecksiebmaschine (1) mit einer Mehrzahl übereinander angeordneter Siebe mit nach unten absteigender Lochgröße der Siebe zur Trennung der Kornklassen, wobei nach der Aufbringung der Materialprobe auf das oberste Sieb für die Dauer eines ersten festlegbaren Zeitabschnittes und/oder bis zur Detektion der Beendigung der Trennung der Kornklassen eine Klassierungsphase zur Trennung der Kornklassen und anschließend für die Dauer eines zweiten festlegbaren Zeitabschnittes eine Transportphase zum Abtransport der nach Kornklassen getrennten Materialprobe zu einzelnen den Kornklassen zugeordneten Sammelbehältern durchgeführt wir, wobei die Siebe der Mehrdecksiebmaschine (1) während der Klassierungsphase und während der Transportphase schwingungserregt werden, wobei während der Transportphase eine Schwingungserregung der Siebe unter einem Winkel gegenüber der Senkrechten erfolgt, sodass die aus der Schwingungserregung resultierende Wurfbewegung eine Komponente in Richtung auf einen an jedem Sieb stirnseitig angeordneten Auslass der Siebe aufweist. Ferner betrifft die Erfindung eine Mehrdecksiebmaschine (1) zur Ausführung des Verfahrens.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)