Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057235) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON BAUTEILEN AUS METALLBLECH
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057235 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100716
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 16.08.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 18.02.2019
IPC:
B32B 15/01 (2006.01) ,C21D 7/13 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
15
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Metall enthalten
01
alle Schichten sind ausschließlich aus Metall
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
7
Verändern der physikalischen Eigenschaften von Eisen oder Stahl durch Verformen
13
durch Warmverformen
Anmelder:
GEDIA GEBRÜDER DINGERKUS GMBH [DE/DE]; Röntgenstraße 2 57439 Attendorn, DE
Erfinder:
KINKELBUR, Thomas; DE
DOHLE, Michael; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE KÖCHLING, DÖRING PARTG MBB; Fleyer Straße 135 58097 Hagen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 121 975.722.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING COMPONENTS FROM SHEET METAL
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION DE PIÈCES EN TÔLE MÉTALLIQUE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON BAUTEILEN AUS METALLBLECH
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing components from sheet metal, wherein at least one patch sheet (2) is placed on a base sheet (1) to form a material doubling and is positionally securely fixed, the component unit thus formed, comprising base sheet (1) and patch sheet (2), is heated to a temperature suitable for hot forming and is then hot-formed to form the component and, preferably subsequently or simultaneously, is subjected to partial or total cooling or quenching for the purpose of a specific structure conversion, wherein, for the purpose of improved corrosion protection, the base of sheet (1) in the contact region of the patch sheet (2), or the patch sheet (2) on the side thereof facing the base sheet (1), or both base sheet (1) and patch sheet (2) in the corresponding area are coated with an anti-corrosion coating (6) that is resistant to the temperatures occurring during the hot forming, before the patch sheet (2) is placed on the base sheet (1).
(FR) L’invention concerne un procédé pour la fabrication de pièces en tôle métallique, au moins une plaque de tôle (2) étant posée et fixée bloquée en position sur une tôle de base (1) pour former un doublement de matériau, l’unité pièce ainsi formée, composée de la tôle de base (1) et de la plaque de tôle (2), étant chauffée à une température adaptée à un formage à chaud puis transformée à chaud en pièce et de préférence immédiatement après ou simultanément soumise à un refroidissement partiel ou total ou à une trempe pour obtenir une modification ciblée de la structure. Pour améliorer la protection contre la corrosion, la tôle de base (1) est revêtue dans la zone de pose de la plaque de tôle (2), ou la plaque de tôle (2) est revêtue sur sa face tournée vers la tôle de base (1), ou aussi bien la tôle de base (1) que la plaque de tôle (2) sont revêtues dans la zone correspondante, avant que la plaque de tôle (2) ne soit posée sur la tôle de base (1), d’un revêtement (6) de protection contre la corrosion résistant aux températures s’exerçant lors du formage à chaud.
(DE) Die Erfindung betrifft Verfahren zur Herstellung von Bauteilen aus Metallblech, wobei auf ein Grundblech (1) zur Bildung einer Materialdoppelung mindestens ein Patchblech (2) aufgelegt wird und lagesicher fixiert wird, die so gebildete Bauteileinheit aus Grundblech (1) und Patchblech (2) auf eine zur Warmumformung geeignete Temperatur erwärmt und anschließend zu dem Bauteil warmumgeformt wird und vorzugsweise anschließend oder gleichzeitig einer partiellen oder totalen Kühlung oder Abschreckung zum Zwecke einer gezielten Gefügeumwandlung unterworfen wird, wobei zum Zwecke verbesserten Korrosionsschutzes das Grundblech (1) im Auflagebereich des Patchbleches (2) oder das Patchblech (2) auf seiner dem Grundblech (1) zugewandten Seite oder sowohl Grundbleche (1) als auch Patchblech (2) in dem entsprechenden Bereich vor dem Auflegen des Patchbleches (2) auf das Grundblech (1) mit einer den bei der Warmumformung auftretenden Temperaturen widerstehenden Korrosionsschutzbeschichtung (6) beschichtet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)