Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019053186) TRANSPORTABLER REINRAUM, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES TRANSPORTABLEN REINRAUMS UND VERFAHREN ZUR BEFÜLLUNG EINES MEDIKAMENTENBEHÄLTERS IN EINEM TRANSPORTABLEN REINRAUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/053186 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074872
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 14.09.2018
IPC:
B01L 1/04 (2006.01) ,B01L 9/06 (2006.01) ,F24F 3/16 (2006.01) ,B08B 15/02 (2006.01) ,B25J 21/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
L
Chemische oder physikalische Laboratoriumsgeräte zum allgemeinen Gebrauch
1
Abgetrennte Räume; Kammern
04
Staubfreie Räume oder Schränke
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
L
Chemische oder physikalische Laboratoriumsgeräte zum allgemeinen Gebrauch
9
Auflagevorrichtungen; Haltevorrichtungen
06
Reagenzglasständer; Reagenzglashalter
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24
Heizung; Herde; Lüftung
F
Klimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
3
Klimatisierungssysteme, in denen die klimatisierte Primärluft von einer oder mehreren Zentralstationen zugeführt wird zu Verteilgeräten in den Zimmern oder Räumen, wo sie eine Sekundärbehandlung erhalten kann; speziell für solche Systeme bestimmte Vorrichtungen
12
gekennzeichnet durch die Behandlung der Luft auf anderem Wege als durch Erwärmen oder Kühlen
16
durch Reinigung, z.B. Filtern; durch Sterilisation; durch Ozonisation
B Arbeitsverfahren; Transportieren
08
Reinigen
B
Reinigen allgemein; Verhüten des Verschmutzens allgemein
15
Verhindern des Entweichens von Schmutz oder Rauch aus dem Raum, in dem sie erzeugt werden; Sammeln oder Entfernen von Schmutz oder Rauch aus diesem Raum
02
Verwenden von Kammern oder Hauben zum Bedecken des Raumes
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
21
Räume mit Manipuliervorrichtungen
02
Mit Handschuhen ausgestattete Laborierkästen, d.h. Räume für das Durchführen von Manipulationen durch Handschuhe tragende Personen, wobei die Handschuhe an den Kastenwänden fest angebracht sind; Handschuhe hierfür
Anmelder:
VETTER PHARMA-FERTIGUNG GMBH & CO. KG [DE/DE]; Schützenstr. 87 88212 Ravensburg, DE
Erfinder:
MOSSIG, Stefan; DE
Vertreter:
KORDEL, Mattias; DE
SCHRELL, Andreas; DE
SCHWAHN, Hartmut; DE
WOHLFAHRT, Jan; DE
CLARENBACH, Carl-Philipp; DE
DIETZ, Christopher; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 366.614.09.2017DE
Titel (EN) TRANSPORTABLE CLEAN ROOM, METHOD FOR PRODUCING A TRANSPORTABLE CLEAN ROOM, AND METHOD FOR FILLING A MEDICINE CONTAINER IN A TRANSPORTABLE CLEAN ROOM
(FR) SALLE BLANCHE TRANSPORTABLE, PROCÉDÉ DE FABRICATION D’UNE SALLE BLANCHE TRANSPORTABLE ET PROCÉDÉ DE REMPLISSAGE D’UN RÉCIPIENT DE MÉDICAMENT DANS UNE SALLE BLANCHE TRANSPORTABLE
(DE) TRANSPORTABLER REINRAUM, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES TRANSPORTABLEN REINRAUMS UND VERFAHREN ZUR BEFÜLLUNG EINES MEDIKAMENTENBEHÄLTERS IN EINEM TRANSPORTABLEN REINRAUM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a transportable clean room (1) for filling at least one medicine container (9), located in the clean room (1), with at least one active substance, wherein: the clean room (1) is enclosed in an air-tight manner by an at least partially flexible shell (3); the shell (3) has at least one active substance connection region (5) which can be opened; and a manipulation device (11) and at least one medicine container (9) are located in the clean room (1). According to the invention, the shell (3) has at least one actuation connection region (23), wherein the manipulation device (11) has at least one filling device (13) which can be coupled to the active substance connection region (5) for introducing at least one active substance into the at least one medicine container (9) located in the clean room (1), and the manipulation device (11) can be actuated by means of an actuation device (25) via the actuation connection region (23) of the shell (3), and is designed to displace the filling device (13) - relative to the at least one medicine container (9) - and/or to actuate the filling device (13).
(FR) L’invention concerne une salle blanche transportable (1) pour le remplissage d’au moins un récipient de médicament (9) disposé dans la salle blanche (1) avec au moins une substance active, la salle blanche (1) étant entourée de façon étanche à l’air par une enveloppe (3) au moins partiellement flexible, l’enveloppe (3) comprenant au moins une zone de raccord de substance active (5) pouvant être ouverte, et un dispositif de manipulation (11) et au moins un récipient de médicament (9) étant disposés dans la salle blanche (1). Il est prévu que l’enveloppe (3) comprenne au moins une zone de raccord d’actionnement (23), le dispositif de manipulation (11) comprenant au moins un dispositif de remplissage (13) pouvant être couplé à la zone de raccord de substance active (5) pour l’introduction d’une substance active dans l’au moins un récipient de médicament (9) disposé dans la salle blanche (1), et le dispositif de manipulation (11) pouvant être actionné par l'intermédiaire de la zone de raccord d’actionnement (23) de l’enveloppe (3) au moyen d’un dispositif d’actionnement (25) et étant configuré pour déplacer le dispositif de remplissage (13) par rapport à l’au moins un récipient de médicament (9) et/ou pour actionner le dispositif de remplissage (13).
(DE) Die Erfindung betrifft einen transportabler Reinraum (1) zur Befüllung von mindestens einem in dem Reinraum (1) angeordneten Medikamentenbehälter (9) mit mindestens einem Wirkstoff, wobei der Reinraum (1) von einer zumindest teilweise flexiblen Hülle (3) luftdicht umschlossen wird, wobei die Hülle (3) mindestens einen öffenbaren Wirkstoffanschlussbereich (5) aufweist, und wobei in dem Reinraum (1) eine Manipulationseinrichtung (11) und mindestens ein Medikamentenbehälter (9) angeordnet sind. Es ist vorgesehen, dass die Hülle (3) mindestens einen Betätigungsanschlussbereich (23) aufweist, wobei die Manipulationseinrichtung (11) wenigstens eine mit dem Wirkstoffanschlussbereich (5) koppelbare Fülleinrichtung (13) zur Einbringung mindestens eines Wirkstoffs in den mindestens einen in dem Reinraum (1) angeordneten Medikamentenbehälter (9) aufweist, und wobei die Manipulationseinrichtung (11) mittels einer Betätigungseinrichtung (25) über den Betätigungsanschlussbereich (23) der Hülle (3) betätigbar, und zur Verlagerung der Fülleinrichtung (13) – relativ zu dem mindestens einen Medikamentenbehälter (9) – und/oder zur Betätigung der Fülleinrichtung (13) eingerichtet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)