Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019053150) VERFAHREN ZUR STEUERUNG DES BEFAHRENS EINER ÜBERGABEZONE FÜR CONTAINER VON TRANSPORTFAHRZEUGEN IN EINER UMSCHLAGANLAGE FÜR CONTAINER, STEUERUNGSSYSTEM HIERFÜR UND UMSCHLAGANLAGE MIT EINEM SOLCHEN STEUERUNGSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/053150 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074792
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.09.2018
IPC:
B65G 63/00 (2006.01) ,B65G 63/04 (2006.01) ,G05D 1/02 (2006.01) ,G08G 1/16 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
63
Umschlagen oder Umladen auf Lagerplätzen, in Bahnhöfen oder in Häfen; Umschlageinrichtungen auf Güterbahnhöfen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
63
Umschlagen oder Umladen auf Lagerplätzen, in Bahnhöfen oder in Häfen; Umschlageinrichtungen auf Güterbahnhöfen
04
mit hauptsächlich horizontalem Förderweg durch mit Förderern versehene Brücken
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1
Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02
Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
G Physik
08
Signalwesen
G
Anlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1
Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
16
Anti-Kollisions-Systeme
Anmelder:
KONECRANES GLOBAL CORPORATION [FI/FI]; Koneenkatu 8 05830 Hyvinkää, FI
Erfinder:
POLLAK VON EMHOFEN, Sascha; DE
Vertreter:
MOSER GÖTZE & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Paul-Klinger-Str. 9 45127 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 121 496.815.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR CONTROLLING TRAVEL WITHIN A TRANSFER ZONE FOR CONTAINERS OF TRANSPORT VEHICLES IN A TERMINAL FOR CONTAINERS, CONTROL SYSTEM FOR SAME, AND TERMINAL COMPRISING A CONTROL SYSTEM OF THIS KIND
(FR) PROCÉDÉ DE GESTION DU PASSAGE DE CONTENEURS DE VÉHICULES DE TRANSPORT DANS UNE ZONE DE TRANSFERT DANS UNE INSTALLATION DE TRANSBORDEMENT DE CONTENEURS, SYSTÈME DE GESTION AFFÉRENT ET INSTALLATION DE TRANSBORDEMENT MUNIE DUDIT SYSTÈME DE GESTION
(DE) VERFAHREN ZUR STEUERUNG DES BEFAHRENS EINER ÜBERGABEZONE FÜR CONTAINER VON TRANSPORTFAHRZEUGEN IN EINER UMSCHLAGANLAGE FÜR CONTAINER, STEUERUNGSSYSTEM HIERFÜR UND UMSCHLAGANLAGE MIT EINEM SOLCHEN STEUERUNGSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for controlling travel within a transfer zone (C) for containers (2) of transport vehicles, in particular straddle carrier devices (7a, 7b), the transfer zone (C) connecting an automatic region (A) for automatically guided transport vehicles to a manual region (B) for manually guided transport vehicles, and the transport vehicles travelling through the transfer zone (C) in order to deliver or pick up containers (2) in the transfer zone (C), the transport vehicles being granted or refused authorisation to enter the transfer zone (C) in order to travel through the transfer zone (C). In order to improve a method of this kind, according to the invention, in the absence of granted authorisation for entry of a manually guided transport vehicle, in particular a straddle carrier device (7b), in a transfer region (X) of the transfer zone (C), an intervention is implemented automatically in a vehicle controller (9) of the transport vehicle in such a way that at least full entry, but preferably even partial entry, to the transfer zone (C) is prevented. The invention also relates to a control system for carrying out a method of this kind, and to a terminal (1) for containers (2) comprising a control system of this kind.
(FR) L’invention concerne un procédé de gestion du passage de conteneurs (2) de véhicules de transport, en particulier de portiques de manutention (7a, 7b), dans une zone de transfert (C), la zone de transfert (C) reliant une zone automatique (A) pour les véhicules de transport à guidage automatique à une zone manuelle (B) pour les véhicules de transport à guidage manuel. Les véhicules de transport passent dans la zone de transfert (C) pour déposer ou prendre les conteneurs (2) dans la zone de transfert (C), une autorisation d’entrée dans la zone de transfert (C) étant accordée ou refusée aux véhicules de transport pour qu'ils passent dans la zone de transfert (C). L’invention vise à améliorer ledit procédé. À cet effet, en l’absence d’une autorisation d’entrée dans une partie transfert (X) de la zone de transfert (C) accordée à un véhicule de transport à guidage manuel, en particulier un portique de manutention (7b), une intervention dans une commande (9) du véhicule de transport est effectuée automatiquement de telle manière qu’au moins une entrée complète, de préférence cependant une entrée partielle, dans la zone de transfert (C) est empêchée. L’invention concerne également un système de gestion permettant la mise en œuvre dudit procédé ainsi qu’une installation de transbordement (1) de conteneurs (2) munie dudit système de gestion.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Steuerung des Befahrens einer Übergabezone (C) für Container (2) von Transportfahrzeugen, insbesondere Portalhubgeräten (7a, 7b), wobei die Übergabezone (C) einen Automatik-Bereich (A) für automatisch geführte Transportfahrzeuge mit einem Manuell-Bereich (B) für manuell geführte Transportfahrzeuge verbindet und die Transportfahrzeuge die Übergabezone (C) befahren, um Container (2) in der Übergabezone (C) abzugeben oder aufzunehmen, wobei den Transportfahrzeugen zum Befahren der Übergabezone (C) eine Berechtigung zur Einfahrt in die Übergabezone (C) gewährt oder verwehrt wird. Um ein derartiges Verfahren zu verbessern, wird vorgeschlagen, dass ohne gewährte Berechtigung zur Einfahrt eines manuell geführten Transportfahrzeugs,insbesondere Portalhubgeräts (7b), in einen Übergabebereich (X) der Übergabezone (C) automatisch ein Eingriff in eine Fahrzeugsteuerung (9) des Transportfahrzeugs derart erfolgt, dass zumindest eine vollständige Einfahrt, vorzugsweise jedoch selbst eine teilweise Einfahrt,in die Übergabezone (C) verhindert wird. Auch betrifft die Erfindung ein Steuerungssystem zur Durchführung eines derartigen Verfahrens sowie eine Umschlaganlage (1) für Container (2) mit einem solchen Steuerungssystem.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)