Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019053122) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON ETHYLEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/053122 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074733
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.09.2018
IPC:
C07C 5/48 (2006.01) ,C07C 7/00 (2006.01) ,C07C 7/04 (2006.01) ,C07C 7/09 (2006.01) ,C07C 7/12 (2006.01) ,C07C 11/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
5
Herstellung von Kohlenwasserstoffen aus Kohlenwasserstoffen, die die gleiche Anzahl von Kohlenstoffatomen im Molekül enthalten
42
durch Dehydrierung mit einem Wasserstoffakzeptor
48
mit Sauerstoff als Akzeptor
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
7
Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
7
Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
04
durch Destillation
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
7
Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
09
durch fraktionierte Kondensation
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
7
Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
12
durch Adsorption, d.h. Reinigung oder Trennung von Kohlenwasserstoffen mit Hilfe von festen Stoffen, z.B. mit Ionenaustauschern
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
11
Acyclische ungesättigte Kohlenwasserstoffe
02
Alkene
04
Ethylen
Anmelder:
LINDE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Klosterhofstraße 1 80331 München, DE
Erfinder:
FRITZ, Helmut; DE
OBERMEIER, Andreas; DE
PESCHEL, Andreas; DE
DUC, Tuat Pham; DE
TOTA, Desislava; DE
Vertreter:
M PATENT GROUP; DE
Prioritätsdaten:
17190901.313.09.2017EP
Titel (EN) METHOD AND PLANT FOR PRODUCING ETHYLENE
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION POUR FABRIQUER DE L'ÉTHYLÈNE
(DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON ETHYLEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing ethylene, in which a process gas is formed using a dehydrogenation of ethane and contains at least ethane, ethylene and compounds having a lower boiling point than ethane and ethylene, and in which a separation insert is formed using at least part of the process gas and is subjected to a low-temperature separation (6), in which the separation insert is cooled and in which one or more condensates is/are separated from the separation insert, the one or more condensates being subjected to a low-temperature rectification so as to obtain a gaseous first fraction and a liquid second fraction, the gaseous first fraction containing at least the ethane and the ethylene in a lower proportion than in the separation insert and containing the compounds having a lower boiling point than ethane and ethylene in a higher proportion than in the separation insert. The first fraction is subjected at least in part to a pressure-change adsorption (7), by means of which a third fraction containing predominantly or exclusively ethylene and ethane and a fourth fraction containing predominantly or exclusively methane and carbon monoxide are formed. The present invention also relates to a corresponding plant (100).
(FR) La présente invention concerne un procédé pour fabriquer de l'éthylène, dans lequel un gaz de traitement est formé par déshydrogénation d'éthane, ledit gaz de traitement contenant au moins de l'éthane, de l'éthylène et des composés ayant un point d'ébullition inférieur à celui de l'éthane et de l'éthylène, et dans lequel, en utilisant au moins une partie du gaz de traitement, il se forme une charge de séparation qui est soumise à une séparation à basse température (6), au cours de laquelle la charge de séparation est refroidie et au cours de laquelle un ou plusieurs condensats sont isolés de la charge de séparation, le ou les condensats étant au moins en partie soumis à une rectification à basse température tout en conservant une première fraction gazeuse et une deuxième fraction liquide, la première fraction gazeuse contenant au moins de l'éthane et de l'éthylène dans une proportion moins importante que dans la charge de séparation et les composés à point d'ébullition inférieur à celui de l'éthane et de l'éthylène dans une proportion plus importante que dans la charge de séparation. Selon l'invention, la première fraction est soumise au moins en partie à une adsorption modulée en pression (7), au moyen de laquelle il se forme une troisième fraction contenant principalement ou exclusivement de l'éthylène et de l'éthane et une quatrième fraction contenant principalement ou exclusivement du méthane et du monoxyde de carbone. La présente invention concerne également une installation (100) correspondante.
(DE) Es wird ein Verfahren zur Herstellung von Ethylen vorgeschlagen, bei dem unter Einsatz einer Dehydrierung von Ethan ein Prozessgas gebildet wird, das zumindest Ethan, Ethylen und tiefer als Ethan und Ethylen siedende Verbindungen enthält, und bei dem unter Verwendung zumindest eines Teils des Prozessgases ein Trenneinsatz gebildet und einer Tieftemperaturtrennung (6) unterworfen wird, in welcher der Trenneinsatz abgekühlt wird und in welcher ein oder mehrere Kondensate aus dem Trenneinsatz abgeschieden werden, wobei das oder die Kondensate zumindest zum Teil unter Erhalt einer gasförmigen ersten Fraktion und einer flüssigen zweiten Fraktion einer Tieftemperaturrektifikation unterworfen werden, wobei die gasförmige erste Fraktion zumindest das Ethan und das Ethylen in einem geringeren Anteil als in dem Trenneinsatz und die tiefer als Ethan und Ethylen siedenden Verbindungen in einem höheren Anteil als in dem Trenneinsatz enthält. Es ist vorgesehen, dass die erste Fraktion zumindest zum Teil einer Druckwechseladsorption (7) unterworfen wird, mittels welcher eine überwiegend oder ausschließlich Ethylen und Ethan enthaltende dritte Fraktion und eine überwiegend oder ausschließlich Methan und Kohlenmonoxid enthaltende vierte Fraktion gebildet werden. Eine entsprechende Anlage (100) ist ebenfalls Gegenstand der vorliegenden Erfindung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)