Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052961) FAHRZEUGKONTAKTEINHEIT, BODENKONTAKTEINHEIT, FAHRZEUGKOPPELSYSTEM SOWIE VERFAHREN ZUR UEBERPRUEFUNG DER KONTAKTIERUNG UND DER ZUORDNUNG VON KONTAKTSTELLEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052961 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074340
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.09.2018
IPC:
B60L 11/18 (2006.01) ,H04B 3/54 (2006.01) ,H02J 50/80 (2016.01) ,H02J 7/00 (2006.01) ,H01R 13/62 (2006.01) ,H01R 13/641 (2006.01) ,H01R 11/30 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
11
Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
18
unter Verwendung von Energie, die von Primärelementen, Sekundärelementen oder Brennstoffelementen geliefert wird
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
B
Übertragung
3
Leitungsübertragungssysteme
54
Systeme zur Übertragung über Stromverteilungsleitungen
[IPC code unknown for H02J 50/80]
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7
Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
62
Vorrichtungen zum Erleichtern des Ein- oder Ausrückens von Kupplungsteilen oder um ihr Ineinandergreifen aufrechtzuerhalten
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
64
Mittel zum Vorbeugen, Verhindern oder Vermeiden einer falschen Kupplung
641
durch Anzeigen einer falschen Kupplung; durch Anzeigen eines richtigen oder vollständigen Einkuppelns
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
11
Einzelne Verbindungselemente mit zwei oder mehr getrennten Anschlussstellen für leitende Teile, die dadurch miteinander verbunden werden oder verbunden werden können, z.B. Endstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht erleichtern, Anschlussklemmenblöcke
11
Endstücke oder Abzweigstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht, einer anderen Klemme oder einem anderen leitenden Teil erleichtern
30
Endstücke, die durch einen Magnet in Kontakt gehalten werden
Anmelder:
EASE-LINK GMBH [AT/AT]; Muenzgrabenstrasse 94 8010 Graz, AT
Erfinder:
JERNEJ, Guenther; AT
LEIBETSEDER, Manuel; AT
Vertreter:
PRINZ & PARTNER MBB PATENT- UND RECHTSANWÄLTE; Rundfunkplatz 2 80335 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 121 104.712.09.2017DE
Titel (EN) VEHICLE CONTACT UNIT, GROUND CONTACT UNIT, VEHICLE COUPLING SYSTEM AND METHOD FOR CHECKING THE CONTACTING AND THE ASSIGNMENT OF CONTACT POINTS
(FR) UNITÉ DE CONTACT DE VÉHICULE, UNITÉ DE CONTACT AU SOL, SYSTÈME DE COUPLAGE DE VÉHICULE ET PROCÉDÉ POUR VÉRIFIER L’ÉTABLISSEMENT DE CONTACT ET L’ASSOCIATION ENTRE DES EMPLACEMENTS DE CONTACT
(DE) FAHRZEUGKONTAKTEINHEIT, BODENKONTAKTEINHEIT, FAHRZEUGKOPPELSYSTEM SOWIE VERFAHREN ZUR UEBERPRUEFUNG DER KONTAKTIERUNG UND DER ZUORDNUNG VON KONTAKTSTELLEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a vehicle contact unit (64) for a vehicle battery charging system comprising: multiple first contact electrodes (84), which are electrically connected to one another via an electrical line (44) and form a first vehicle partial circuit (106); and at least one second contact electrode (88). The vehicle contact unit (64) has a measuring unit (114) and/or a signal source (112) for high-frequency signals. The invention also relates to a ground contact unit (12), an automatic vehicle coupling system (15) and a method for checking the contacting and the assignment of contact points.
(FR) L’invention concerne une unité de contact de véhicule (64) destinée à un système de charge de batterie de véhicule, présentant plusieurs premières électrodes de contact (84) qui sont reliées électriquement entre elles par une ligne électrique (44) et qui forment un premier circuit électrique partiel de véhicule (106), et au moins une seconde électrode de contact (88). L’unité de contact de véhicule (64) présente une unité de mesure (114) et/ou une source de signal (112) pour signaux haute fréquence. L’invention concerne par ailleurs une unité de contact au sol (12), un système de couplage de véhicule automatique (15) et un procédé pour vérifier l’établissement de contact et l’association entre des emplacements de contact.
(DE) Eine Fahrzeugkontakteinheit (64) für ein Fahrzeugbatterieladesystem hat mehrere erste Kontaktelektroden (84), die miteinander über eine elektrische Leitung (44) elektrisch verbunden sind und die einen ersten Fahrzeug- Teilstromkreis (106) bilden, und wenigstens eine zweite Kontaktelektrode (88). Die Fahrzeugkontakteinheit (64) weist eine Messeinheit (114) und/oder eine Signalquelle (112) für Hochfrequenzsignale auf. Ferner sind eine Bodenkontakteinheit (12), ein automatisches Fahrzeugkoppelsystem (15) und ein Verfahren zur Überprüfung der Kontaktierung und der Zuordnung von Kontaktstellen gezeigt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)