Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052846) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM HERSTELLEN EINES VERKLEIDUNGSTEILS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052846 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073658
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 04.09.2018
IPC:
B29C 45/17 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
17
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
OSTWALD, Stefan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 495.618.09.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A TRIM ELEMENT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FABRICATION D'UNE PIÈCE DE GARNITURE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM HERSTELLEN EINES VERKLEIDUNGSTEILS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a trim element (1), particularly an instrument panel, of a motor vehicle, which comprises at least one ventilation channel (3) formed integrally in said trim element (1), wherein the material (12) of the trim element (1) is introduced into a chamber (11) of a multi-part tool (7) in a flowable state, and a pressure fluid that differs from the material (12) is introduced into the material (12) prior to hardening said material (12), in order to form the ventilation channel (3). According to the invention, at least one part (10) of the tool (7) associated with the ventilation channel (3) is retracted as the pressure fluid (14) is introduced, in order to increase the volume of the chamber (11). The invention also relates to a device (6) for producing a trim element (1).
(FR) La présente invention concerne un procédé de fabrication d'une pièce de garniture (1), en particulier d'un tableau de bord, d'un véhicule automobile qui comporte au moins un conduit d'air (3) formé d'une seule pièce avec la pièce de garniture (1). Le matériau (12) de la pièce de garniture (1) est introduite à l'état apte à l'écoulement dans une chambre (11) d'un outil (7) à plusieurs parties, et un fluide sous pression, différent du matériau (12), est introduit dans le matériau (12) avant le durcissement du matériau (12) pour former le conduit d'air (3). Selon l'invention, au moins une partie (10) de l'outil (7), associée au conduit d'air (3), est retirée lors de l'introduction du fluide sous pression (14) pour augmenter le volume de la chambre (11). En outre, l'invention concerne un dispositif (6) de fabrication d'une pièce de garniture (1).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen eines Verkleidungsteils (1), insbesondere einer Instrumententafel, eines Kraftfahrzeugs, das zumindest einen einstückig mit dem Verkleidungsteil (1) ausgebildeten Luftkanal (3) aufweist, wobei in eine Kammer (11) eines mehrteiligen Werkzeugs (7) das Material (12) des Verkleidungsteils (1) im fließfähigen Zustand eingebracht und ein von dem Material (12) verschiedenes Druckfluid in das Material (12) vor dem Aushärten des Materials (12) eingebracht wird, um den Luftkanal (3) auszubilden. Dabei ist vorgesehen, dass zumindest ein dem Luftkanal (3) zugeordneter Teil (10) des Werkzeugs (7) während des Einbringens des Druckfluids (14) zum Vergrößern des Volumens der Kammer (11) zurückgezogen wird. Weiterhin betrifft die Erfindung eine Vorrichtung (6) zum Herstellen eines Verkleidungsteils (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)