Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052819) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER ELEKTRODENANORDNUNG, ELEKTRODENANORDNUNG UND BATTERIEZELLE UMFASSEND MINDESTENS EINE ELEKTRODENANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052819 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073303
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.08.2018
IPC:
H01M 10/04 (2006.01) ,H01M 4/04 (2006.01) ,H01M 2/16 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
10
Sekundärelemente; Herstellung derselben
04
Aufbau oder Herstellung allgemein
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
4
Elektroden
02
Elektroden, die aus einem aktiven Material bestehen oder ein solches enthalten
04
Herstellungsverfahren allgemein
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2
Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
14
Scheider; Membranen; Scheidewände; Abstandsstücke
16
gekennzeichnet durch das Material
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
PROELL, Johannes; DE
RINGK, Andreas; DE
Vertreter:
BEE, Joachim; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 101.912.09.2017DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER ELEKTRODENANORDNUNG, ELEKTRODENANORDNUNG UND BATTERIEZELLE UMFASSEND MINDESTENS EINE ELEKTRODENANORDNUNG
(EN) METHOD FOR PRODUCING AN ELECTRODE ARRANGEMENT, ELECTRODE ARRANGEMENT AND BATTERY CELL COMPRISING AT LEAST ONE ELECTRODE ARRANGEMENT
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN AGENCEMENT D'ÉLECTRODES, AGENCEMENT D'ÉLECTRODES ET ÉLÉMENT DE BATTERIE COMPRENANT AU MOINS UN AGENCEMENT D'ÉLECTRODES
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Verfahren zur Herstellung einer Elektrodenanordnung (10) vorgeschlagen. Das Verfahren umfasst in einem ersten Schritt das Bereitstellen einer ersten Separatorfolie (12). Anschließend erfolgt ein erstes Auftragen eines Klebstoffs gemäß einem vorgegebenen ersten Auftragsmuster auf die erste Separatorfolie (12), wobei ein erster Klebstoffauftrag (16) entsteht. Der Klebstoff wird anschließend zumindest teilweise ausgehärtet. Es folgt ein Bereitstellen einer Elektrodeneinheit (20) und ein Auflegen der Elektrodeneinheit (20) auf die erste Separatorfolie (12), wobei die Elektrodeneinheit (20) eine erste Aktivmaterialschicht (22), ein Stromableiter (24) und eine zweite Aktivmaterialschicht (26)umfasst. Die Elektrodeneinheit (20) wird derart auf die erste Separtorfolie (12) aufgelegt, dass die erste Aktivmaterialschicht (22) direkt an die erste Separatorfolie angrenzt. Es folgt ein zweites Auftragen des Klebstoffs gemäß einem vorgegebenen zweiten Auftragsmuster, wobei ein zweiter Klebstoffauftrag (18) entsteht, welcher zumindest teilweise auf dem ersten Klebstoffauftrag (16) aufliegt. Der beim zweiten Auftragen aufgetragene Klebstoff wird zumindest teilweise ausgehärtet. Anschließend wird eine zweite Separatorfolie (14) bereitgestellt und auf die freie Seite der Elektrodeneinheit (20) aufgelegt, wobei die zweite Separatorfolie (14) mittels des beim ersten und beim zweiten Auftragen aufgetragenen Klebstoffs mit der ersten Separatorfolie (12) verbunden wird. Weitere Aspekte der Erfindung betreffen eine nach dem Verfahren hergestellte Elektrodenanordnung (10) sowie eine Batteriezelle, welche eine solche Elektrodenanordnung umfasst.
(EN) The invention relates to a method for producing an electrode arrangement (10). Said method comprises, in a first step, providing a first separator film (12). A first application of an adhesive is carried out on the first separator film (12) according to a predefined first application pattern, creating a first adhesive coating (16). The adhesive is then at least partially hardened. An electrode unit (20) is then provided and the electrode unit is placed on the first separator film (12), the electrode unit (20) comprising a first active material layer (22), a current conductor (24) and a second active material layer (26). The electrode unit (20) is placed on the first separator film (12) such that the first active material layer (22) is directly adjacent to the first separator film. A second application of the adhesive is carried out according to a predefined second application pattern, creating a second adhesive coating (18) which is arranged at least partially on the first adhesive coating (16). The adhesive applied during the second application is at least partially hardened. A second separator film (14) is then provided and placed on the free side of the electrode unit (20), the second separator film (14) being connected to the first separator film (12) by means of the adhesive applied during the first and the second applications. The invention also relates to an electrode arrangement (10) produced according to the method, and to a battery cell comprising such an electrode arrangement.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'un agencement d'électrodes (10). Le procédé consiste, dans une première étape, à la fourniture un premier film séparateur (12). Ensuite, une première application d'un adhésif, selon un premier motif d'application prédéterminé, est effectuée sur le premier film séparateur (12), une première application d'adhésif (16) étant obtenue. L'adhésif est ensuite au moins partiellement durci. Ensuite, une fourniture d'une unité d'électrode (20) et un placement de l'unité d'électrode (20) sur le premier film séparateur (12) sont effectués, l'unité d'électrode (20) comportant une première couche de matériau actif (22), un collecteur de courant (24) et une deuxième couche de matériau actif (26). L'unité d'électrode (20) est placée sur le premier film séparateur (12) de telle sorte que la première couche de matériau actif (22) est directement adjacente au premier film séparateur. Ensuite, une deuxième application de l'adhésif, selon un deuxième motif d'application prédéterminé, est effectuée, une deuxième application d'adhésif (18) étant obtenue, qui, au moins partiellement, est placée sur la première application d'adhésif (16). L'adhésif appliqué lors de la deuxième application est au moins partiellement durci. Ensuite, un deuxième film séparateur (14) est fourni et placé sur le côté libre de l'unité d'électrodes (20), le deuxième film séparateur (14) étant raccordé au premier film séparateur (12) au moyen de l'adhésif appliqué lors de la première et de la deuxième applications. L'invention concernent en outre un agencement d'électrodes (10) fabriqué selon ledit procédé et un élément de batterie, qui comprend un tel agencement d'électrodes.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)