Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052806) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR THERMISCHEN VERRUNDUNG BZW. SPHÄRONISIERUNG VON PULVERFÖRMIGEN KUNSTSTOFFPARTIKELN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052806 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073137
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 28.08.2018
IPC:
B29B 9/16 (2006.01) ,B01J 2/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
B
Vorbereiten oder Vorbehandeln der zu verformenden Masse; Herstellen von Granulat oder Vorformlingen; Wiedergewinnung von Kunststoffen oder anderen Bestandteilen aus Kunststoffe enthaltendem Altmaterial
9
Herstellen von Granulat
16
Hilfs-Behandlung von Granulat
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Granulieren von Stoffen allgemein; Überführen teilchenförmiger Stoffe in den rieselfähigen Zustand allgemein, z.B. deren Hydrophobierung
Anmelder:
DRESSLER GROUP GMBH & CO. KG [DE/DE]; Werner-von Siemens Str. 1 53340 Meckenheim, DE
Erfinder:
DRESSLER, Axel; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE BAUER VORBERG KAYSER PARTNERSCHAFT MBB; Goltsteinstr. 87 50968 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 121 048.212.09.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR THERMAL ROUNDING OR SPHERONISATION OF POWDERED PLASTIC PARTICLES
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR L'ARRONDISSEMENT OU LA SPHÉRONISATION THERMIQUE DE PARTICULES PLASTIQUES PULVÉRULENTES
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR THERMISCHEN VERRUNDUNG BZW. SPHÄRONISIERUNG VON PULVERFÖRMIGEN KUNSTSTOFFPARTIKELN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for shaping a starting material (20) of powdered plastic particles, said method having the following method steps: a) providing powdered plastic particles as starting material (20); b) heating the plastic particles in a first treatment space to a first temperature (T1) below the melting point of the plastic, the first temperature (T1) being determined such that the plastic particles do not yet stick to one another; c) transferring a directed current of the plastic particles thus heated into a second treatment space (42); d) heating the plastic particles in the second treatment space (42) to a second temperature (T2) above the melting point of the plastic; and e) cooling the plastic particles to a temperature below the first temperature (T1).
(FR) L’invention concerne un procédé de formage d’une charge de départ (20) faite de particules plastiques pulvérulentes. Le procédé présente les étapes suivantes : a) la fourniture de particules plastiques pulvérulentes en tant que charge de départ (20), b) le chauffage des particules plastiques dans une première chambre de traitement à une première température (T1) inférieure au point de fusion du plastique, la première température (T1) étant définie de telle sorte que les particules plastiques n’adhèrent pas encore les unes aux autres, c) le transfert d’un courant orienté des particules plastiques ainsi chauffées dans une deuxième chambre de traitement (42), d) le chauffage des particules plastiques dans la deuxième chambre de traitement (42) à une deuxième température (T2) supérieure au point de fusion du plastique, et e) le refroidissement des particules plastiques à une température inférieure à la première température (T1).
(DE) Das Verfahren zum Umformen eines Ausgangsmaterials (20) an pulverförmigen Kunststoffpartikeln hat folgende Verfahrensschritte: a) Zurverfügungstellung von pulverförmigen Kunststoffpartikeln als Ausgangsmaterial (20), b) Aufheizen der Kunststoffpartikel in einem ersten Behandlungsraum auf eine erste Temperatur (T1) unterhalb des Schmelzpunktes des Kunststoffs, wobei die erste Temperatur (T1) so bestimmt ist, dass die Kunststoffpartikel noch nicht aneinanderkleben, c) Überleiten eines gerichteten Stroms der so aufgeheizten Kunststoffpartikel in einen zweiten Behandlungsraum (42), d) Aufheizen der Kunststoffpartikel in dem zweiten Behandlungsraum (42) auf eine zweite Temperatur (T2) oberhalb des Schmelzpunktes des Kunststoffs, und e) Abkühlen der Kunststoffpartikel auf eine Temperatur unterhalb der ersten Temperatur (T1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)