Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052722) FEINBEARBEITUNGSMODUL FÜR EINE WERKZEUGMASCHINE UND BEARBEITUNGSVERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052722 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069899
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 23.07.2018
IPC:
B24B 33/02 (2006.01) ,B24B 33/04 (2006.01) ,B24B 47/22 (2006.01) ,B23B 13/12 (2006.01) ,B23Q 11/08 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
33
Maschinen oder Einrichtungen zum Honen; Zubehör hierfür
02
zum Bearbeiten von inneren rotationssymmetrischen Oberflächen, z.B. von zylindrischer oder konischer Form
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
33
Maschinen oder Einrichtungen zum Honen; Zubehör hierfür
04
zum Bearbeiten von äußeren rotationssymmetrischen Oberflächen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
47
Antriebe oder Getriebe für Schleifmaschinen oder -einrichtungen; Ausrüstung hierfür
22
Einrichtungen zum genauen Positionieren des Schleifwerkzeugs oder des Werkstücks am Anfang eines Schleifarbeitsganges
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
13
Automatische Zuführ-, Einspann- oder Führungseinrichtungen für stangenförmigen Werkstoff für Drehmaschinen
12
Zubehör, z.B. Anschläge, Mitnehmer
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
11
Zubehör für Werkzeugmaschinen, um Werkzeuge oder Maschinenteile in betriebsfähigem Zustand zu erhalten oder um Werkstücke zu kühlen; Sicherheitsvorrichtungen, für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet
08
Schutzabdeckungen für Teile von Werkzeugmaschinen; Spritzschutz
Anmelder:
MAS GMBH [DE/DE]; Glemseckstraße 69 71229 Leonberg, DE
MICROCUT LTD [CH/CH]; Rolliweg 21 2543 Lengnau, CH
Erfinder:
MOERK, Thomas; DE
MAAG, Urs; CH
KOHLER, Thomas; CH
PALUMBO, Maco; CH
Prioritätsdaten:
10 2017 121 272.814.09.2017DE
Titel (EN) FINISHING MODULE FOR A MACHINE TOOL AND MACHINE TOOL AND MACHINING METHOD
(FR) MODULE DE FINITION POUR MACHINE-OUTIL ET PROCÉDÉ D'USINAGE
(DE) FEINBEARBEITUNGSMODUL FÜR EINE WERKZEUGMASCHINE UND BEARBEITUNGSVERFAHREN
Zusammenfassung:
(EN) A finishing module (50) for a machine tool (10), in particular a lathe, comprises: a module housing (52, 118), by means of which the finishing module (50) can be secured at a tool mounting position (78) of a machine tool (10); a linear drive (40) secured to the module housing (52) and designed to move a carriage (54) parallel to a machining longitudinal axis (18); a rotationally symmetrical finishing tool for finishing the interior and/or the exterior of a cylindrical workpiece surface (16) of a workpiece blank (14), the finishing tool (26) having a predefined axial tool length (L1 + L2) with a first tool end (30) and a second tool end (32) and the finishing tool (26) being mounted in the region of its first tool end (30) on the carriage. A tool guide (68) is formed on the module housing (52, 118) and the second tool end extends through said tool guide (32).
(FR) L'invention concerne un module de finition (50) destiné à une machine-outil (10), en particulier un tour, comprenant un boîtier de module (52, 118) au moyen duquel le module de finition (50) est fixé à un point de montage d'outil (78) d'une machine-outil (10), un entraînement linéaire (40) fixé au boîtier de module (52) et conçu pour déplacer un chariot (54) parallèlement à un axe longitudinal d'usinage (18), un outil de finition à symétrie de révolution pour la finition intérieure et/ou extérieure d'une surface de pièce cylindrique (16) d'une ébauche de pièce (14). L'outil de finition (26) a une longueur axiale prédéterminée (L1 + L2) pourvue d'une première extrémité d'outil (30) et d'une deuxième extrémité d'outil (32), et l'outil de finition (26) est monté sur le chariot dans la région de sa première extrémité d'outil (30). Selon l'invention, un guide d'outil (68), à travers lequel la deuxième extrémité d'outil (32) s'étend, est formé sur le boîtier de module (52, 118).
(DE) Feinbearbeitungsmodul (50) für eine Werkzeugmaschine (10), insbesondere eine Drehmaschine, mit einem Modulgehäuse (52, 118), mittels dessen das Feinbearbeitungsmodul (50) an einer Werkzeugmontagestelle (78) einer Werkzeugmaschine (10) befestig bar ist, mit einem Linearantrieb (40), der an dem Modulgehäuse (52) festgelegt und dazu ausgebildet ist, einen Schlitten (54) parallel zu einer Bearbeitungslängsachse (18) zu bewegen, mit einem rotationssymmetrischen Feinbearbeitungswerkzeug zur Innen- und/oder Außenfeinbearbeitung einer zylindrischen Werkstückfläche (16) eines Werkstückrohlings (14), wobei das Feinbearbeitungswerkzeug (26) eine vorbestimmte axiale Werkzeuglänge (L1 + L2) mit einem ersten Werkzeugende (30) und einem zweiten Werkzeugende (32) aufweist und wobei das Feinbearbeitungswerkzeug (26) im Bereich seines ersten Werkzeugendes (30) an dem Schlitten gelagert ist. Dabei ist an dem Modulgehäuse (52, 118) eine Werkzeugführung (68) ausgebildet, durch die hindurch sich das zweite Werkzeugende (32) erstreckt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)