Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052610) IMPLANTIERBARE KLAPPENPROTHESE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052610 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/200084
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 06.09.2018
IPC:
A61F 2/24 (2006.01) ,A61F 2/06 (2013.01) ,A61F 2/07 (2013.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
02
in den Körper implantierbare künstliche Körperteile
24
Herzklappen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
02
in den Körper implantierbare künstliche Körperteile
04
Hohle oder röhrenförmige Teile von Organen, z.B. Blasen, Luftröhren, Bronchien oder Gallengänge
06
Blutgefäße
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
02
in den Körper implantierbare künstliche Körperteile
04
Hohle oder röhrenförmige Teile von Organen, z.B. Blasen, Luftröhren, Bronchien oder Gallengänge
06
Blutgefäße
07
mit Gewebe überzogene Gefäßstützen (gecoverte Gefäßstützen, Stentgrafts)
Anmelder:
UNIVERSITÄTSKLINIKUM HAMBURG-EPPENDORF [DE/DE]; Martinistrasse 52 20246 Hamburg, DE
Erfinder:
YILDIRIM, Yalin; DE
PECHA, Simon; DE
REICHENSPURNER, Hermann; DE
Vertreter:
STÜVEN, Ralf; DE
POHL, Manfred; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 121 143.813.09.2017DE
Titel (EN) IMPLANTABLE VALVE PROSTHESIS
(FR) PROTHÈSE VALVULAIRE IMPLANTABLE
(DE) IMPLANTIERBARE KLAPPENPROTHESE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an implantable valve prosthesis, in particular for preventing blood reflux from a cardiac atrium into a vein opening into the atrium. The aim of the invention is to provide an alternative to the currently provided agents for treating mitral insufficiency or tricuspid insufficiency. In order to achieve said aim, the invention proposes an implantable valve prosthesis comprising; a generally tubular stent (2) which can be branched or unbranched and which comprises at least one first end section (4) provided with a first end opening (6) and a second end section (5) with a second end opening (7), also comprising a flexible tube (3) which can be branched or unbranched and which comprises at least one first end section (8) provided with a first opening (10) and a second end section (9) provided with a second end opening (11) that can be closed by collapsing the tube (3) and which is arranged at least in a partial area of the second end section (9) of the stent (2) on the outer peripheral surface such that the tube (3) protrudes on its second end section (9) and the second end opening (11) over the second end opening (7) of the stent (2). The second end opening (11) of the flexible tube (3) is open in the pressureless state.
(FR) L'invention concerne une prothèse valvulaire implantable, destinée en particulier à empêcher le reflux sanguin de puis une oreillette cardiaque jusque dans une veine s'ouvrant dans l'oreillette. Le but de la présente invention est de fournir une alternative aux moyens agents disponibles jusqu'à présent pour traiter insuffisance de la valvule mitrale ou de la valvule tricuspide. Pour atteindre ce but, l'invention propose une prothèse valvulaire implantable comprenant - un stent (2) de forme générale tubulaire qui peut être ramifié ou non ramifié et qui comporte au moins une première partie d'extrémité (4) pourvue d'une première ouverture d'extrémité (6) et une deuxième partie d'extrémité (5) pourvue d'une deuxième ouverture d'extrémité (7) et - un tuyau flexible (3) qui peut être ramifié ou non ramifié et qui comporte au moins une première partie d'extrémité (8) pourvue une première ouverture d'extrémité (10) et une deuxième partie d'extrémité (9) pourvue d'une deuxième ouverture d'extrémité (11) qui peut être fermée par affaissement du tuyau (3) et qui est agencé au moins dans une région partielle de la deuxième partie d'extrémité (9) du stent (2) sur sa surface périphérique extérieure de sorte que le tuyau (3) fait saillie au niveau de sa deuxième partie d'extrémité (9) et de la deuxième ouverture d'extrémité (11), au-delà de la deuxième ouverture d'extrémité (7) du stent (2). La deuxième ouverture d'extrémité (11) du tuyau flexible (3) est ouverte à l'état sans pression.
(DE) Die Erfindung betrifft eine implantierbare Klappenprothese, insbesondere zur Verhinderung von Blutrückfluss einem Herzvorhof in eine in den Herzvorhof mündende Vene. Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine Alternative zu den bisher verfügbaren Mitteln zur Behandlung einer Mitralklappen- oder Trikuspidalklappeninsuffizienz zur Verfügung zu stellen. Zur Lösung der Aufgabe stellt die Erfindung eine implantierbare Klappenprothese bereit, umfassend –einen allgemein röhrenförmigen Stent (2), der verzweigt oder unverzweigt sein kann und mindestens einen ersten Endabschnitt (4) mit einer ersten Endöffnung (6) und einen zweiten Endabschnitt (5) mit einer zweiten Endöffnung (7) aufweist, und –einen flexiblen Schlauch (3), der verzweigt oder unverzweigt sein kann und mindestens einen ersten Endabschnitt (8) mit einer ersten Endöffnung (10) und einen zweiten Endabschnitt (9) mit einer durch Kollabieren des Schlauches (3) verschließbaren zweiten Endöffnung (11) aufweist, der zumindest in einem Teilbereich des zweiten Endabschnitts (9) des Stents (2) auf dessen äußerer Umfangsfläche so angeordnet ist, dass der Schlauch (3) mit seinem zweiten Endabschnitt (9) und der zweiten Endöffnung (11) über die zweite Endöffnung (7) des Stents (2) hinaussteht, wobei die zweite Endöffnung (11) des Schlauches (3) im drucklosen Zustand offen ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)