Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019052609) GASGENERATOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/052609 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/200077
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 16.08.2018
IPC:
B60R 21/00 (2006.01) ,B60R 21/264 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
26
gekennzeichnet durch den Gasgenerator (Inflator) oder die Mittel zur Steuerung des Gasflusses
264
unter Verwendung unmittelbarer Gaserzeugung, z.B. Pyrotechnik
Anmelder:
JOYSON SAFETY SYSTEMS GERMANY GMBH [DE/DE]; Bahnweg 1 63743 Aschaffenburg, DE
Erfinder:
DIVO, Hans-Jürgen; DE
BENZ, Jochen; DE
GANSO, Christine-Martina; DE
SCHNABL, Roland; DE
KLINGAUF, Gerhard; DE
Vertreter:
FISCHER, Uwe; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 384.415.09.2017DE
Titel (EN) GAS GENERATOR
(FR) GÉNÉRATEUR À GAZ
(DE) GASGENERATOR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates, among other things, to a gas generator for generating a driving gas for a vehicle safety device, wherein the gas generator comprises: an ignition device; fuel which, after ignition using the ignition device, generates the driving gas; an at least partially tubular carrier element, in the tube interior of which a combustion chamber for the fuel is located; an injection-moulded body which fixes the ignition device in the connection hole and is located with an inner portion inside the carrier element and with an outer portion outside the carrier element; a feed pipe which is connected to a pipe end of the carrier element and which conveys the driving gas out of the combustion chamber; and a lid sealing the combustion chamber.
(FR) L'invention concerne, entre autres, un générateur de gaz destiné à générer un gaz d'entraînement pour un dispositif de sécurité de véhicule, le générateur de gaz comprenant un dispositif d'allumage, combustible qui génère le gaz d'entraînement après allumage par le dispositif d'allumage, un élément porteur qui est au moins en sections sous forme de tube et dont le tube comporte à l'intérieur une chambre de combustion de ce combustible, un corps de moulage par injection fixant ledit allumeur dans ledit trou de raccordement et ayant une partie intérieure à l'intérieur dudit élément de support et une partie extérieure à l'extérieur dudit élément de support, un tuyau d'alimentation relié à une extrémité de tuyau dudit élément de support et passant du gaz d'entraînement de ladite chambre de combustion, et un couvercle obturant ladite chambre de combustion.
(DE) Die Erfindung bezieht sich unter anderem auf einen Gasgenerator zum Erzeugen eines Antriebsgases für eine Fahrzeugsicherheitseinrichtung, wobei der Gasgenerator eine Anzündeinrichtung, Treibstoff, der nach einem Entzünden durch die Anzündeinrichtung das Antriebsgas erzeugt, ein zumindest abschnittsweise rohrformiges Trägerelement, in dessen Rohrinneren sich ein Verbrennungsraum für den Treibstoff befindet, ein Spritzgusskörper, der die Anzündeinrichtung in dem Anschlussloch fixiert und sich mit einem inneren Abschnitt im Inneren des Trägerelements und mit einem äußeren Abschnitt außerhalb des Trägerelements befindet, ein Zuführungsrohr, das an ein Rohrende des Trägerelements angeschlossen ist und das Antriebsgas aus dem Verbrennungsraum weiterleitet und einen den Verbrennungsraum abschließenden Deckel.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)