Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019051516) VERFAHREN ZUM QUERSCHNEIDEN EINER ENTLANG EINER BEWEGUNGSRICHTUNG BEWEGTEN MATERIALBAHN SOWIE VORRICHTUNG HIERZU
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/051516 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/060165
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 26.07.2018
IPC:
B26D 1/40 (2006.01) ,B26D 7/18 (2006.01) ,B23D 25/12 (2006.01) ,B26D 1/00 (2006.01) ,B26D 1/62 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
01
das Schneidwerkzeug, das sich nicht mit dem Werkstück bewegt, umfasst
12
mit einem Schneidwerkzeug, das sich um eine Achse bewegt
25
mit nichtkreisförmigem Schneidwerkzeug
34
das sich um eine zu der Schneidlinie parallele Achse bewegt
40
und mit einem rotierenden Schneidwerkzeug zusammenarbeitet
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
7
Einzelheiten von Vorrichtungen zum Schneiden, Ausschneiden, Ausstanzen, Lochen, Perforieren oder zum Trennen durch andere Mittel als durch Schneiden
18
Mittel zum Entfernen von Materialausschnitten oder Abfall
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
25
Schermaschinen oder Schneideinrichtungen für laufenden Profilwerkstoff, der sich in einer anderen als der Schnittrichtung bewegt
12
Schermaschinen mit auf umlaufenden Trommeln wirkenden Messern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
56
mit einem Schneidwerkzeug, das mit dem Werkstück wandert, z.B. mitlaufender Schneider
62
und um eine zu der Schneidlinie parallele Achse rotiert, z.B. indem es auf einem rotierenden Zylinder befestigt ist
Anmelder:
ANDRITZ AG [AT/AT]; Stattegger Straße 18 8045 Graz, AT
Erfinder:
ORNIK, Michael; AT
GRONOSTAY, Jürgen; AT
JAMMERNEGG, Alois; AT
Vertreter:
WIRNSBERGER & LERCHBAUM PATENTANWÄLTE OG; Mühlgasse 3 8700 Leoben, AT
Prioritätsdaten:
A 50777/201715.09.2017AT
Titel (EN) METHOD FOR CROSS-CUTTING A MATERIAL WEB MOVED IN A DIRECTION OF MOVEMENT, AND DEVICE THEREFOR
(FR) PROCÉDÉ DE DÉCOUPE TRANSVERSALE D'UNE BANDE DE MATIÈRE DÉPLACÉE LE LONG D'UNE DIRECTION DE DÉPLACEMENT ET DISPOSITIF ASSOCIÉ
(DE) VERFAHREN ZUM QUERSCHNEIDEN EINER ENTLANG EINER BEWEGUNGSRICHTUNG BEWEGTEN MATERIALBAHN SOWIE VORRICHTUNG HIERZU
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for cross-cutting a material web (1), in particular a pulp web or the like, that is moved in a direction of movement (2), wherein the material web (1) is moved through between two axes of rotation oriented approximately perpendicularly to the direction of movement (2), about which axes of rotation cooperating blades (3, 4) are moved with a rotary movement, said blades (3, 4) cutting the material web (1) approximately perpendicularly to the direction of movement (2) as said material web (1) passes through between the axes of rotation. In order to achieve a high-quality cut edge with little noise pollution and high system availability, the invention provides that, after the material web (1) has been cut, a force is applied to a part of the material web (1) that is carried along with a blade (3, 4) and in particular a part of the material web (1) that bears against a blade (3, 4), in order to separate the material web (1) from the rotary movement of the blade (3, 4). Furthermore, the invention relates to a device for cross-cutting a material web (1) that is moved in a direction of movement (2), having at least two cooperating blades (3, 4), which are rotatable about axes of rotation arranged approximately perpendicularly to the direction of movement (2), wherein the material web (1) is movable through between the axes of rotation, such that the material web (1) is able to be cut by the blades (3, 4) approximately transversely to the direction of movement (2).
(FR) L'invention concerne un procédé de découpe transversale d'une bande de matière (1) déplacée le long d'une direction de déplacement (2), notamment d'une bande de pâte de cellulose ou similaires. La bande de matière (1) est déplacée entre deux axes de rotation orientés approximativement perpendiculairement à la direction de déplacement (2), axes de rotation autour desquels des lames (3, 4) coopérantes sont déplacées avec un mouvement de rotation, lesquelles sectionnent la bande de matière (1) approximativement perpendiculairement à la direction de déplacement (2) lors d'un mouvement de traversée entre les axes de rotation. L'invention vise à obtenir une arête de coupe de haute qualité avec de faibles nuisances sonores et une disponibilité élevée de l'équipement, et se caractérise à cet effet en ce qu'après un sectionnement de la bande de matière (1), une force est appliquée sur une partie de la bande de matière (1) qui accompagne le mouvement d'une lame (3, 4), notamment reposant contre une lame (3, 4), afin de détacher la bande de matière (1) du mouvement de rotation de la lame (3, 4). L'invention concerne en outre un dispositif de découpe transversale d'une bande de matière (1) déplacée le long d'une direction de déplacement (2), comprenant au moins deux lames (3, 4) coopérantes qui peuvent tourner autour d'axes de rotation disposés approximativement perpendiculairement à la direction de déplacement (2). La bande de matière (1) peut être déplacée entre les axes de rotation, de sorte que la bande de matière (1) peut être sectionnée par les lames (3, 4) approximativement transversalement par rapport à la direction de déplacement (2).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Querschneiden einer entlang einer Bewegungsrichtung (2) bewegten Materialbahn (1), insbesondere einer Zellstoffbahn oder dergleichen, wobei die Materialbahn (1) zwischen zwei etwa senkrecht zur Bewegungsrichtung (2) ausgerichteten Rotationsachsen hindurch bewegt wird, um welche Rotationsachsen zusammenwirkende Schneiden (3, 4) mit einer Rotationsbewegung bewegt werden, welche die Materialbahn (1) bei einer Hindurchbewegung zwischen den Rotationsachsen etwa senkrecht zur Bewegungsrichtung (2) trennen. Um eine qualitativ hochwertige Schnittkante bei geringer Lärmbelastung und hoher Anlagenverfügbarkeit zu erreichen, ist erfindungsgemäß vorgesehen, dass nach einer Trennung der Materialbahn (1) eine Kraft auf einen mit einer Schneide (3, 4) mitbewegten, insbesondere einen an einer Schneide (3, 4) anliegenden, Teil der Materialbahn (1) aufgebracht wird, um die Materialbahn (1) von der Rotationsbewegung der Schneide (3, 4) zu lösen. Weiter betrifft die Erfindung eine Vorrichtung zum Querschneiden einer entlang einer Bewegungsrichtung (2) bewegten Materialbahn(1),mit zumindest zwei zusammenwirkenden Schneiden(3, 4),welche um etwa senkrecht zur Bewegungsrichtung (2) angeordnete Rotationsachsen drehbar sind, wobei die Materialbahn (1) zwischen den Rotationsachsen hindurch bewegbar ist, sodass die Materialbahn (1) durch die Schneiden (3, 4) etwa quer zur Bewegungsrichtung (2) trennbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)