Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048675) VERFAHREN, GIESSFORM UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES FAHRZEUGRADS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048675 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074299
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.09.2018
IPC:
B22D 17/10 (2006.01) ,B22D 17/22 (2006.01) ,B22D 18/04 (2006.01) ,B22D 27/04 (2006.01) ,B22C 9/28 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
17
Druckgießen oder Spritzgießen, d.h. Gießen, bei dem das Metall in eine Form unter hohem Druck gezwungen wird
08
Kaltkammermaschinen, d.h. mit unbeheizter Druckkammer, in die das geschmolzene Metall geschöpft wird
10
mit waagerechter Pressbewegung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
17
Druckgießen oder Spritzgießen, d.h. Gießen, bei dem das Metall in eine Form unter hohem Druck gezwungen wird
20
Zubehör; Einzelheiten
22
Gießformen; Formplatten; Formenträger; Kühleinrichtungen für Formen; Vorrichtungen zum Lösen und Auswerfen der Gießstücke aus den Formen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
18
Pressgießen; Vakuumgießen
04
Niederdruckgießen, d.h. Füllen der Form mittels Drücken bis zu einigen bar
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
27
Behandeln des Metalls in der Form im geschmolzenen oder erstarrenden Zustand
04
Beeinflussung der Metalltemperatur, z.B. durch Erhitzen oder Kühlen der Form
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
C
Gießformen
9
Formen oder Kerne; Formverfahren
22
Formen für eigentümlich geformte Gussstücke
28
für Räder, Rollen oder Walzen
Anmelder:
BUX, Ralf [DE/DE]; DE
KLEIN, Friedrich [DE/DE]; DE
ENTEC-STRACON GMBH [DE/DE]; Robert-Bosch-Str. 80 73431 Aalen, DE
Erfinder:
BUX, Ralf; DE
KLEIN, Friedrich; DE
Vertreter:
SCHMID, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 008 497.111.09.2017DE
10 2018 003 077.716.04.2018DE
10 2018 004 819.619.06.2018DE
10 2018 004 857.920.06.2018DE
Titel (EN) METHOD, CASTING MOLD AND DEVICE FOR PRODUCING A VEHICLE WHEEL
(FR) PROCÉDÉ, MOULE DE COULÉE ET DISPOSITIF POUR LA FABRICATION D'UNE ROUE DE VÉHICULE
(DE) VERFAHREN, GIESSFORM UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES FAHRZEUGRADS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a vehicle wheel (2) from a light metal material, in which the light metal material is introduced in liquid form into a mold cavity (14) of a casting mold (3). The vehicle wheel (2) is produced by means of pressurized casting, wherein the casting mold (3) is temperature-controlled in different regions to different temperatures.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'une roue de véhicule (2) à partir d'un métal léger, procédé selon lequel le métal léger est introduit sous forme liquide dans une cavité (14) d'un moule de coulée (3). La roue de véhicule (2) est fabriquée par coulée sous pression, le moule de coulée (3) étant porté à des températures différentes dans des zones différentes.
(DE) Bei einem Verfahren zur Herstellung eines Fahrzeugrads (2) aus einem Leichtmetallwerkstoff wird der Leichtmetallwerkstoff in flüssiger Form in einen Formhohlraum (14) einer Gießform (3) eingeleitet. Das Fahrzeugrad (2) wird mittels druckbeaufschlagten Gießens hergestellt, wobei die Gießform (3) in unterschiedlichen Bereichen auf unterschiedliche Temperaturen temperiert wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)