Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048598) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERPRÜFEN EINES UMFORMUNGSVORGANGS VON KUNSTSTOFFVORFORMLINGEN ZU KUNSTSTOFFBEHÄLTNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048598 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074108
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.09.2018
IPC:
B29C 49/80 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
42
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
78
Messen, Steuern oder Regeln
80
Prüfen, z.B. Leckprüfung
Anmelder:
KRONES AG [DE/DE]; Böhmerwaldstr. 5 93073 Neutraubling, DE
Erfinder:
STOPFER, Andreas; DE
PIANA, Stefan; DE
SCHOBER, Stefan; DE
Vertreter:
BITTNER , Bernhard; HANNKE BITTNER & PARTNER Prüfeninger Straße 1 93049 Regensburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 612.407.09.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR CHECKING A MOLDING PROCESS OF PLASTIC PREFORMS INTO PLASTIC CONTAINERS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LA VÉRIFICATION D’UN PROCESSUS DE TRANSFORMATION DE PRÉFORMES EN PLASTIQUE EN RÉCIPIENTS EN PLASTIQUE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERPRÜFEN EINES UMFORMUNGSVORGANGS VON KUNSTSTOFFVORFORMLINGEN ZU KUNSTSTOFFBEHÄLTNISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for checking a device (1) for molding plastic preforms (10) into plastic containers (20). The device (1) has a transport device (2), on which a plurality of molding stations are arranged for molding plastic preforms (10) into plastic containers (20), and a checking device (6), which is arranged downstream of the molding stations (4) in the transport direction of the plastic containers and which determines the wall thickness of the plastic containers (20) in at least one region of the produced plastic containers (20). The invention is characterized by the steps of: - introducing at least one test container (20a) which has a specified and/or known wall thickness (DIst) at least in some sections and - determining a first wall thickness (D1, D2, Dn) in at least one region of the container (20a) by means of the checking device (6).
(FR) Procédé pour la vérification d’un dispositif (1) pour la transformation de préformes en plastique (10) en récipients en plastique (20), le dispositif (1) comprenant un dispositif de transport (2), sur lequel sont disposées une pluralité de stations de transformation pour la transformation de préformes en plastique (10) en récipients en plastique (20), ainsi qu’une unité de vérification (6) disposée dans une direction de transport des récipients en plastique en aval des stations de transformation (4), qui détermine dans un moins une zone des récipients en plastique (20) fabriqués l’épaisseur de la paroi de ces récipients en plastique (20), caractérisé par les étapes : - d’introduction d’au moins un récipient d’essai (20a), lequel présente au moins par sections une épaisseur de paroi (DIst) prédéfinie et/ou connue – de détermination d’une première épaisseur de paroi (D1, D2, Dn) dans au moins une zone du récipient (20a) par le dispositif de vérification (6).
(DE) Verfahren zum Überprüfen einer Vorrichtung (1) zum Umformen von Kunststoffvorformlingen (10) zu Kunststoffbehältnissen (20), wobei die Vorrichtung (1) eine Transporteinrichtung (2) aufweist, an der eine Vielzahl von Umformungsstationen zum Umformen von Kunststoffvorformlingen (10) zu Kunststoffbehältnissen (20) angeordnet ist sowie eine in einer Transportrichtung der Kunststoffbehältnisse nach den Umformungsstationen (4) angeordnete Überprüfungseinrichtung (6), welche in wenigstens einem Bereich der hergestellten Kunststoffbehältnisse (20) eine Wandungsdicke dieser Kunststoffbehältnisse (20) bestimmt, gekennzeichnet durch die Schritte: - einbringen wenigstens eines Testbehältnisses (20a), welche wenigstens abschnittsweise eine vorgegebene und/oder bekannte Wandungsdicke (DIst) aufweist - Bestimmung einer ersten Wandungsdicke (D1, D2, Dn) in wenigstens einem Bereich des Behältnisses (20a) durch die Überprüfungseinrichtung (6).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)