Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048514) VORRICHTUNG AUFWEISEND EINEN GRUNDTRÄGER UND EINEN GERÄTETRÄGER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048514 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073931
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 06.09.2018
IPC:
B60K 20/02 (2006.01) ,B60K 35/00 (2006.01) ,B60R 11/02 (2006.01) ,B60R 16/037 (2006.01) ,F16H 21/14 (2006.01) ,B60N 2/75 (2018.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
20
Anordnungen oder Einbau von Steuer- oder Regeleinrichtungen für das Wechselgetriebe in Fahrzeugen
02
von Stellgliedern für Übersetzungsänderungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
35
Anordnung oder Ausbildung von Instrumenten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Anordnungen zum Halten oder Einbau von Gegenständen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
für Radiogeräte, für Fernsehgeräte, Telefone oder dgl.; Anordnung von Steuerungen hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16
Elektrische oder Fluid-Schaltkreise, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen; Anordnung von elektrischen oder Fluid-Schaltkreiselementen, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen
02
elektrisch
037
zur Erhöhung des Insassenkomforts
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
21
Hebelgetriebe, mit oder ohne Gleitstücke
10
bei denen jede Bewegung in oder parallel zu einer einzigen Ebene erfolgt [ebene Hebelgetriebe]
12
zum Übertragen einer Drehbewegung
14
durch Kurbeln, Exzenter oder ähnliche Glieder, die an dem einen drehenden Teil befestigt sind und an dem anderen geführt werden
[IPC code unknown for B60N 2/75]
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder:
ZANZINGER, Werner; RO
Prioritätsdaten:
17465547.211.09.2017EP
Titel (EN) DEVICE HAVING A MAIN SUPPORT AND AN EQUIPMENT SUPPORT
(FR) DISPOSITIF COMPRENANT UN SUPPORT DE BASE ET UN SUPPORT DE DISPOSITIF
(DE) VORRICHTUNG AUFWEISEND EINEN GRUNDTRÄGER UND EINEN GERÄTETRÄGER
Zusammenfassung:
(EN) In the case of a device having a main support (200) and an equipment support (100), the height of which can be adjusted between a first position and a second position relative to the main support (200), and the equipment support (100) in the first position rests on the main support (200) directly or via components connected to the main support, it is provided that the device has a first crank lever (301), wherein the first crank lever (301) is rotatable about a first axis of rotation (361), that a connecting rod (302) is connected to the first crank lever (301) via a first joint (304), and a second joint (305) is connected to the equipment support, that the first crank lever (301) is mounted about a first axis of rotation in a first bearing directly or via a first shaft (303) and the first bearing (202) is connected to the main support (200), in that the device has a guide (401, 402, 403, 404) for the equipment support (100) in such a manner that the equipment support (100) is guided by means of the guide (401, 402, 403, 404) such that said equipment support is displaceable parallel to the main support (200), that the device has a stop element (310, 721, 722, 723, 724) and a stop (500, 221, 222, 223, 224), that the stop element (310, 721, 722, 723, 724, 725) is connected to the first crank lever (301) or to the connecting rod (302) rigidly or via a second gearing, that the stop (500, 221, 222, 223, 224) is arranged in the main support (200) or is connected to the main support (200), that, by rotation of the first crank lever (301), the equipment support overcomes an upper dead centre when moving from the first to the second position and, upon further rotation of the first crank lever (301), the stop element (310, 721, 722, 723, 724) comes into contact with the stop (500, 221, 222, 223, 224).
(FR) Dans un dispositif comportant un support de base (200) et un porte-équipements (100) dont la hauteur est réglable entre une première position et une deuxième position par rapport au support de base (200), et dans la première position, le porte-équipements (100) repose directement ou par l'intermédiaire de composants reliés au support de base sur le support de base (200), il est prévu que le dispositif comporte un premier levier à manivelle (301), le premier levier de manivelle (301) pouvant tourner autour d'un premier axe de rotation (361), une bielle (302) étant reliée par une première articulation (304) au premier levier de manivelle (301) et une seconde articulation (305) au porte-équipement, le premier levier de manivelle (301) étant monté directement ou via un premier arbre (303) dans un premier palier autour d'un premier axe de rotation et le premier palier (202) étant relié au support de base (200), le dispositif comportant un guide (401, 402, 403), 404) pour le porte-équipements (100) de telle sorte que le porte-équipements (100) est guidé par le guide (401, 402, 403, 404) de telle sorte qu'il puisse être déplacé parallèlement au porte-équipements (200) de telle sorte que le dispositif comporte un élément de butée (310,721, 722, 723, 724) et une butée (500, 221, 222, 223, 224), en ce que l'élément de butée (310, 721, 722, 722, 723, 724, 725) est rigide avec le premier levier (301) ou la bielle 302 ou est relié par une deuxième transmission, en ce que la butée (500, 221, 222, 223, 224) est disposée dans le support de base (200) ou est reliée au support de base (200), en ce que, par rotation du premier levier de manivelle (301), le porte-équipement dépasse un point mort supérieur pendant le déplacement de la première à la deuxième position et, lorsque le premier levier de manivelle (301) continue à tourner, l'élément de butée (310, 721, 722, 723, 724) arrive en butée avec la butée (500, 221, 222, 223, 224).
(DE) Bei einer Vorrichtung aufweisend einen Grundträger (200) und einen Geräteträger (100), dessen Höhe zwischen einer ersten Position und einer zweiten Position relativ zu dem Grundträger (200) verstellbar ist, und der Geräteträger (100) in der ersten Position direkt oder über mit dem Grundträger verbundene Bauteile auf dem Grundträger (200) aufliegt, ist vorgesehen, dass die Vorrichtung einen ersten Kurbelhebel (301) aufweist, wobei der erste Kurbelhebel (301) um eine erste Drehachse (361) verdrehbar ist, dass eine Pleuelstange (302) über ein erstes Gelenk (304) mit dem ersten Kurbelhebel (301) und ein zweites Gelenk (305) mit dem Geräteträger verbunden ist, dass der erste Kurbelhebel 301 direkt oder über eine erste Welle (303) in einem ersten Lager um eine erste Drehachse gelagert ist und das erste Lager (202) mit dem Grundträger (200) verbunden ist, dass die Vorrichtung eine Führung (401, 402, 403, 404) für den Geräteträger (100) derart aufweist, dass der Geräteträger (100) mittels der Führung (401, 402, 403, 404) so geführt ist, dass er parallel zum Grundträger (200) verschiebbar ist, dass die Vorrichtung ein Anschlagselement (310,721, 722, 723, 724) und einen Anschlag (500, 221, 222, 223, 224) aufweist, dass das Anschlagselement (310,721, 722, 723, 724, 725) mit dem ersten Kurbelhebel (301) oder dem Pleuel 302 starr oder über ein zweites Getriebe verbunden ist, dass der Anschlag (500, 221, 222, 223, 224) in dem Grundträger (200) angeordnet oder mit dem Grundträger (200) verbunden ist, dass durch Drehen des ersten Kurbelhebels (301) der Geräteträger beim Verfahren von der ersten zu der zweiten Position einen oberen Totpunkt überwindet und beim Weiterdrehen des ersten Kurbelhebels (301) das Anschlagselement (310,721, 722, 723, 724) mit dem Anschlag (500, 221, 222, 223, 224) in Anlage kommt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)