Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048432) SCHUTZKAPPE FÜR INJEKTIONSSPRITZEN-KANÜLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048432 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073758
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 04.09.2018
IPC:
A61M 5/32 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
31
Einzelheiten
32
Nadeln; Einzelheiten von Nadeln, soweit sich diese auf ihre Verbindung mit der Spritze oder der Verbindungsmuffe beziehen; Zubehör zum Einführen der Nadel in den Körper oder Halten der Nadel am Körper; Vorrichtungen zum Schutz der Nadel
Anmelder:
SCHREINER GROUP GMBH & CO. KG [DE/DE]; Bruckmannring 22 85764 Oberschleißheim, DE
Erfinder:
HÖLZL, Timo; DE
GLÜCK, Felix; DE
ROHE, Daniel; DE
KÄHLING, Richard; DE
Vertreter:
EPPING HERMANN FISCHER PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH; Schloßschmidstr. 5 80639 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 538.106.09.2017DE
Titel (EN) PROTECTIVE CAP FOR A CANNULA FOR A HYPODERMIC SYRINGE
(FR) CAPUCHON DE PROTECTION POUR CANULE DE SERINGUE D’INJECTION
(DE) SCHUTZKAPPE FÜR INJEKTIONSSPRITZEN-KANÜLE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a protective apparatus (1) for securing a needle (2), which apparatus comprises a receiving element (10) having a receiving region (100) for receiving the needle (2). The receiving element (10) comprises at least one cover device (130) forming a cover for the receiving region (100). The at least one cover device (130) comprises an entrance opening (101) for the needle (2) in order for the needle to enter the receiving region (100). The at least one cover device (130) is movably fastened to an end part (120) of the receiving element (10) such that, when the needle (2) is pressed against the at least one cover device (130), the size of the inlet opening (101) increases such that the needle (2) enters the receiving region (100), and the inlet opening (101) decreases in size again once the needle (2) has reached the receiving region (100) and pressure is no longer being exerted on the at least one cover device (130).
(FR) Dispositif de protection (1) pour la sécurisation d’une aiguille (2) comprenant un élément de réception (10) pourvu d'une zone de réception (100) pour la réception de l’aiguille (2). L’élément de réception (10) comprend au moins un dispositif de recouvrement (130) formant un recouvrement de la zone de réception (100). L’au moins un dispositif de recouvrement (130) comprend une ouverture d’entrée (101) pour la pénétration de l’aiguille (2) dans la zone de réception (100). L’au moins un dispositif de recouvrement (130) est fixé de façon mobile sur une partie latérale (120) de l’élément de réception (10) de telle façon que l’ouverture d’entrée (101) s’élargit lorsque l’aiguille (2) appuie sur l’au moins un dispositif de recouvrement (130), de telle façon que l’aiguille (2) pénètre dans la zone de réception (100), et l’ouverture d’entrée (101) se rétrécit de nouveau une fois que l’aiguille a pénétré dans la zone de réception (100) et que l’au moins un dispositif de recouvrement (130) ne soit plus soumis à aucune pression.
(DE) Eine Schutzvorrichtung (1) zur Sicherung einer Nadel (2) umfasst ein Aufnahmeelement (10) mit einem Aufnahmebereich (100) zur Aufnahme der Nadel (2). Das Aufnahmeelement (10) weist mindestens eine eine Abdeckung des Aufnahmebereichs (100) bildende Abdeckeinrichtung (130) auf. Die mindestens eine Abdeckeinrichtung (130) weist eine Eintrittsöffnung (101) für die Nadel (2) zum Eindringen in den Aufnahmebereich (100) auf. Die mindestens eine Abdeckeinrichtung (130) ist derart beweglich an einem Seitenteil (120) des Aufnahmeelements (10) befestigt, dass sich die Eintrittsöffnung (101) beim Drücken der Nadel (2) auf die mindestens eine Abdeckeinrichtung (130) vergrößert, so dass die Nadel (2) in den Aufnahmebereich (100) eindringt, und sich die Eintrittsöffnung (101) wieder verkleinert, nachdem die Nadel (2) in den Aufnahmebereich (100) gelangt ist und kein Druck mehr auf die mindestens eine Abdeckeinrichtung (130) ausgeübt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)