Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048283) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS, SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048283 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073047
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 27.08.2018
IPC:
B60K 23/08 (2006.01) ,B60W 30/18 (2012.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
23
Anordnungen oder Einbau von Steuer- oder Regeleinrichtungen für Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen von Fahrzeugen oder für Teile solcher Übertragungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
08
zur Änderung der Anzahl der angetriebenen Räder
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18
Antreiben des Fahrzeuges
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
WEIDEMANN, Dieter; DE
BRÜHL, Hans Jörg; DE
HANICKEL, Heiko; DE
FRANKE, Christoph; DE
CAICEDO, Francisco; DE
MAYER, Matthias; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 215 700.306.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A MOTOR VEHICLE, IN PARTICULAR A TRUCK, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UN VÉHICULE À MOTEUR, EN PARTICULIER D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE ET VÉHICULE À MOTEUR
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS, SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a motor vehicle having a four-wheel drive (22) that can be connected and disconnected and having a drive device (20) during the travel of the motor vehicle, in which method the motor vehicle is driven by means of a torque provided by the drive device (20) and the initially disconnected four-wheel drive (22) is connected, having the steps: determining at least one limiting torque which, while the four-wheel drive is disconnected, can be transmitted by at least one wheel of the motor vehicle that is driven by the drive device to an underlying surface on which the motor vehicle is driven while a slip between the at least one wheel and the underlying surface falls below a predefined threshold value; determining a connection time (Z) which is required in order to adjust a time profile of the torque provided by the drive device in such a way that, with the four-wheel drive connected, the torque exceeds the limiting torque; and adjusting the time profile of the torque as a function of the determined connection time (Z).
(FR) L'invention concerne un procédé de fonctionnement d'un véhicule à moteur doté d'une transmission à quatre roues motrices (22) qui peut être activée et désactivée et un dispositif d'entraînement (20) pendant son trajet, dans lequel le véhicule à moteur est entraîné par un couple fourni par le dispositif d'entraînement (20) et la transmission à quatre roues motrices (22), qui est initialement désactivée, est activée, comportant les étapes suivantes : détermination d'au moins un couple limite qui, lors que la transmission à quatre roues motrices est désactivée, peut être transmis d'au moins une roue du véhicule à moteur entraînée par l'intermédiaire du dispositif d'entraînement à un sol sur lequel le véhicule à moteur est entraîné, pendant que le glissement entre l'au moins une roue et le sol tombe sous une valeur seuil pré-définissable ; détermination d'un temps d'enclenchement (Z) nécessaire pour régler un profil temporel du couple fourni par le dispositif d'entraînement de telle sorte que le couple dépasse le couple limite lorsque les quatre roues motrices sont enclenchées ; et réglage du profil temporel du couple en fonction du temps d'enclenchement déterminé (Z).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines einen zu- und abschaltbaren Vierradantrieb (22) und eine Antriebseinrichtung (20) aufweisenden Kraftfahrzeugs während dessen Fahrt, bei welchem das Kraftfahrzeug mittels eines von der Antriebseinrichtung (20) bereitgestellten Drehmoments angetrieben und der zunächst abgeschaltete Vierradantrieb (22) zugeschaltet wird, mit den Schritten: Ermitteln wenigstens eines Grenzdrehmoments, welches, während der Vierradantrieb abgeschaltet ist, von wenigstens einem mittels der Antriebseinrichtung angetriebenen Rad des Kraftfahrzeugs auf einen Untergrund, auf welchem das Kraftfahrzeug gefahren wird, übertragbar ist, während ein Schlupf zwischen dem wenigstens einen Rad und dem Untergrund einen vorgebbaren Schwellenwert unterschreitet; Ermitteln einer Zuschaltzeit (Z), welche erforderlich ist, um einen zeitlichen Verlauf des von der Antriebseinrichtung bereitgestellten Drehmoments derart einzustellen, dass das Drehmoment bei zugeschaltetem Vierradantrieb das Grenzdrehmoment überschreitet; und Einstellen des zeitlichen Verlaufs des Drehmoments in Abhängigkeit von der ermittelten Zuschaltzeit (Z).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)