Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048232) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES KLEBEBANDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048232 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072646
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 22.08.2018
IPC:
C09J 7/30 (2018.01) ,B26D 1/22 (2006.01) ,B65H 35/00 (2006.01)
[IPC code unknown for C09J 7/30]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
01
das Schneidwerkzeug, das sich nicht mit dem Werkstück bewegt, umfasst
12
mit einem Schneidwerkzeug, das sich um eine Achse bewegt
14
mit einem kreisförmigen Schneidwerkzeug, z.B. Kreismesser
22
das mit einem beweglichen Schneidwerkzeug zusammenarbeitet, z.B. einer Walze
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
35
Ausgeben von Werkstücken aus Schneid- oder Perforiermaschinen; Vorrichtungen zum Ausgeben von Werkstücken oder Bahnen verbunden mit Schneid- oder Perforiervorrichtungen, z.B. Klebestreifenausgeber
Anmelder:
CERTOPLAST TECHNISCHE KLEBEBÄNDER GMBH [DE/DE]; Müngstener Straße 10 42285 Wuppertal, DE
Erfinder:
RAMBUSCH, René; DE
RAMBUSCH, Peter; DE
RUHNAU, Kay; DE
Vertreter:
ANDREJEWSKI • HONKE PATENT- UND RECHTSANWÄLTE GBR; An der Reichsbank 8 45127 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 419.905.09.2017DE
Titel (DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES KLEBEBANDES
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING AN ADHESIVE TAPE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LA FABRICATION D’UN RUBAN ADHÉSIF
Zusammenfassung:
(DE) Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist ein Verfahren und eine Einrichtung zur Herstellung eines Klebebandes (1). Dabei wird zunächst eine Materialbahn (2) aus einem Trägerbandmaterial von einer Abwickeleinheit (3) zugeführt. Die zugeführte Materialbahn (2) wird anschließend an zumindest einer Oberfläche in einer Beschichtungseinheit (6) mit wenigstens einem Klebstoffstreifen (4) ausgerüstet. Die mit dem Klebstoffstreifen (4) ausgerüstete Materialbahn (2) wird nachfolgend mithilfe einer Schneideinrichtung (10) in zumindest zwei Längsstreifen geschnitten und zu einzelnen Klebebändern (1) konfektioniert. Erfindungsgemäß wird die Materialbahn (2) und/oder die Schneideinrichtung (10) mithilfe eines die Materialbahn abtastenden Sensors (8, 9) in Querrichtung (Q) so ausgerichtet, dass ein jeweils mithilfe der Schneideinrichtung (10) erzeugter Längsschnitt (S) positionsgenau in die Materialbahn (2) eingebracht wird.
(EN) The subject matter of the present invention is a method and a device for producing an adhesive tape (1). First a material web (2) comprising a carrier tape material is supplied from an unwinding unit (3). The supplied material web (2) is subsequently provided on at least one surface with at least one adhesive strip (4) in a coating unit (6). The material web (2) provided with the adhesive strip (4) is then cut into at least two longitudinal strips with the aid of a cutting device (10) and made up into individual adhesive tapes (1). According to the invention, a sensor (8, 9) scanning the material web is used to align the material web (2) and/or the cutting device (10) in the transverse direction (Q) in such a way that a longitudinal cut (S) respectively produced with the aid of the cutting device (10) is introduced in an exact position into the material web (2).
(FR) L’invention concerne un procédé et un dispositif de fabrication d'un ruban adhésif (1). Une bande de matériau (2) en un matériau de bande support est amenée à partir d'une unité de déroulement (3). La bande de matériau (2) amenée est ensuite pourvue, sur au moins une surface, d'au moins une bande adhésive (4) dans une unité de revêtement (6). La bande de matériau (2) pourvue de la bande adhésive (4) est ensuite coupée, à l'aide d'un dispositif de coupe (10), en au moins deux bandes longitudinales et confectionnée en rubans adhésifs (1) individuels. Selon l'invention, la bande le matériau (2) et/ou le dispositif de coupe (10) est/sont orienté(e)(s) dans la direction transversale (Q) à l'aide d'un capteur (8, 9) balayant la bande de matériau de manière telle qu'une coupe longitudinale (S) produite à l'aide du dispositif de coupe (10) est réalisée en une position précise dans la bande de matériau (2).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)