Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048227) VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES LASERENTFERNUNGSMESSGERÄTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048227 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072487
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 21.08.2018
IPC:
G01S 17/02 (2006.01) ,G01S 17/48 (2006.01) ,G01S 7/51 (2006.01) ,G01C 3/08 (2006.01) ,G01S 17/08 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
46
Indirekte Bestimmung von Positionsdaten
48
Aktive Triangulationssysteme, d.h. Verwendung der Übertragung und Reflexion von elektromagnetischen Wellen außer Funkwellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
51
Anzeigeanordnungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
3
Messen von Entfernungen in Richtung der Visierlinie; Optische Entfernungsmesser
02
Einzelheiten
06
Anwendung elektrischer Mittel zur Erlangung einer Entfernungsanzeige
08
Anwendung elektrischer Strahlungsdetektoren
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
08
ausschließlich zur Entfernungsmessung
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
BRAUN, Andreas; DE
NOE, Stefan; DE
SCHMIDTKE, Bernd; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 215 766.607.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A LASER DISTANCE MEASURING DEVICE
(FR) PROCÉDÉ DE COMMANDE D’UN APPAREIL LASER DE MESURE DE DISTANCE
(DE) VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES LASERENTFERNUNGSMESSGERÄTS
Zusammenfassung:
(EN) The proposed method for operating a laser distance measuring device (10), in particular a hand-held laser distance measuring device (10), is based on a method in which laser radiation (20) is emitted to a target point (38) by means of an emitter unit, laser radiation (28) reflected back from the target point (38) is detected by a receiver unit (36) with a detection surface (32), at least one image (42,42a,42b) of at least one target environment (44) of the target point (38) is captured by at least one camera (40), and a representation (46,46a,46b) of the image (42,42a,42b), overlaid with a marking (48, 48a, 48b) of the target point (38), is displayed on a screen (14) of the laser distance measuring device (10). According to the invention, a parallax error in the representation (46,46a,46b) of the image (42,42a,42b), overlaid with a marking (48, 48a, 48b) of the target point (38), is corrected according to an estimated distance to the target point (38). The invention also relates to a corresponding laser distance measuring device (10).
(FR) L’invention concerne un procédé de commande d’un appareil laser de mesure de distance (10), en particulier d’un appareil laser de mesure de distance (10) tenu à la main, consistant en un procédé selon lequel un rayonnement laser (20) est émis au moyen d’un équipement émetteur à un point cible (38), le rayonnement laser (28) renvoyé par le point cible (38) est détecté au moyen d’un équipement récepteur (36) pourvu d’une surface de détection (32), au moins une image (42, 42a, 42b) d’au moins un environnement cible (44) du point cible (38) est détectée avec au moins une caméra (40) et une représentation (46, 46a, 46b) de l’image (42, 42a, 42b) superposée avec un marquage (48, 48a, 48b) du point cible (38) est affichée sur un écran (14) de l’appareil laser de mesure de distance (10). Selon l’invention, un défaut de parallaxe est corrigé dans la représentation (46, 46a, 46b) de l’image (42, 42a, 42b) superposée avec le marquage (48, 48a, 48b) du point cible (38) en fonction d’une distance estimée au point cible (38). L’invention concerne de plus un appareil laser de mesure de distance (10) correspondant.
(DE) Das vorgeschlagene Verfahren zum Betrieb eines Laserentfernungsmessgeräts (10), insbesondere eines handgehaltenen Laserentfernungsmessgeräts (10), geht aus von einem Verfahren, bei dem Laserstrahlung (20) mittels einer Sendeeinrichtung zu einem Zielpunkt (38) ausgesendet wird, von dem Zielpunkt (38) zurückgestrahlte Laserstrahlung (28) mittels einer Empfangseinrichtung (36) mit einer Detektionsfläche (32) erfasst wird, mit zumindest einer Kamera (40) zumindest ein Bild (42,42a,42b) zumindest einer Zielumgebung (44) des Zielpunkts (38) erfasst wird sowie eine Darstellung (46,46a,46b) des Bilds (42,42a,42b) überlagert mit einer Markierung (48,48a,48b) des Zielpunkts (38) auf einem Bildschirm (14) des Laserentfernungsmessgeräts (10)ausgegeben wird. Erfindungsgemäß wird ein Parallaxenfehler in der Darstellung (46,46a,46b) des Bilds (42,42a,42b) überlagert mit der Markierung (48,48a,48b) des Zielpunkts(38) in Abhängigkeit einer geschätzten Entfernung zum Zielpunkt (38) korrigiert. Ferner wird ein entsprechendes Laserentfernungsmessgerät(10) vorgeschlagen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)