Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048178) FEDERKRAFTBREMSE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048178 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071672
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 09.08.2018
IPC:
F16D 59/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
59
Selbsttätige Bremsen, die z.B. bei einer bestimmten Geschwindigkeit zu wirken beginnen
02
federbelastet und mechanisch, durch Druckmittel oder elektromagnetisch lüftbar
Anmelder:
INTORQ GMBH & CO. KG [DE/DE]; Wülmser Weg 5 31855 Aerzen, DE
Erfinder:
KÜTER, Winfried; DE
HANF, Matthias; DE
SCHAFMEISTER, Ernst; DE
Vertreter:
FREISCHEM & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Salierring 47-53 50677 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 105 432.207.09.2017DE
Titel (EN) SPRING-APPLIED BRAKE
(FR) FREIN À RESSORT
(DE) FEDERKRAFTBREMSE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a spring-applied brake having a helical spring for applying a force to a brake element in order to generate a braking action and having a spring support for receiving the helical spring. The spring support has a guide region which extends along the helical spring and a further region which extends along the helical spring, wherein the further region is arranged between the guide region and the brake element and has a greater cross section than the guide region.
(FR) L'invention concerne un frein à ressort comprenant un ressort hélicoïdal, destiné à appliquer une force sur un élément de freinage pour produire un effet de freinage, et un logement de ressort destiné à recevoir le ressort hélicoïdal. Le logement de ressort comprend une zone de guidage s'étendant le long du ressort hélicoïdal et une autre zone s'étendant le long du ressort hélicoïdal, l'autre zone étant disposée entre la zone de guidage et l'élément de freinage et présentant une section transversale plus grande que la zone de guidage.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Federkraftbremsemit einer Schraubenfederzum Aufringen einer Kraft auf ein Bremselementzur Erzeugung einer Bremswirkung und einer Federaufnahmezur Aufnahme der Schraubenfeder. Die Federaufnahmeweisteinen sich entlang Schraubenfedererstreckenden Führungsbereichund einen sich entlang der Schraubenfeder erstreckenden weiteren Bereichauf, wobei der weitere Bereichzwischen dem Führungsbereichund dem Bremselement angeordnet ist und einen größeren Querschnitt aufweist als der Führungsbereich.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)