Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048116) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERARBEITEN EINES SIGNALS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048116 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069217
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 16.07.2018
IPC:
G10L 25/93 (2013.01)
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
L
Analyse oder Synthese von Sprache; Spracherkennung; Sprach- und Stimmenbearbeitung, Codieren oder Decodieren von Sprache oder Audiosignalen
25
Techniken zur Sprach- oder Stimmanalyse, die nicht auf eine der Gruppen G10L15/-G10L21/123
93
Differenzierung zwischen stimmhaften und stimmlosen Anteilen von Sprachsignalen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
LEIDICH, Stefan; DE
DOESSEL, Kerrin; DE
MANSOUR, Ahmad; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 215 938.311.09.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PROCESSING A SIGNAL
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LE TRAITEMENT D’UN SIGNAL
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERARBEITEN EINES SIGNALS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method (400) for processing a signal (105). The method (400) has a step of reading (410) the signal (105) and a step of filtering (420) the signal (105, 105') using a band-pass filter (BPF1) in order to obtain a band-pass filter signal (130). The method (400) additionally has a step of an analog-digital conversion (430) of the band-pass filter signal (130) or a signal (130') derived from the band-pass filter signal (130) in order to obtain an analog-digital filter signal (135). The method (400) also has a step of evaluating (440) the analog-digital filter signal (135) using an expected value (E1) in order to obtain a control signal (145), wherein the expected value (E1) represents an expected signal parameter of the signal (105). Finally, the method (400) has a step of actuating (450) the band-pass filter (BPF1) depending on the control signal (145) in order to change a pass band frequency range of the band-pass filter (BPF1) from a first spectral pass band to a second spectral pass band.
(FR) L’invention concerne un procédé (400) pour le traitement d’un signal (105). Le procédé (400) comprend une étape de lecture (410) du signal (105) et une étape de filtrage (420) du signal (105, 105') en utilisant un filtre passe-bande (BPF1) pour obtenir un signal de filtre passe-bande (130). Le procédé (400) comprend en outre une étape de conversion analogique-numérique (430) du signal de filtre passe-bande (130) ou d’un signal (130') dérivé du signal de filtre passe-bande (130), pour obtenir un signal de filtre analogique-numérique (135). Le procédé (400) comprend aussi une étape d’évaluation (440) du signal de filtre analogique-numérique (135) en utilisant une valeur attendue (E1), pour obtenir un signal de commande (145), la valeur attendue (E1) représentant un paramètre de signal attendu du signal (105). Finalement, le procédé (400) comprend une étape de commande (450) du filtre passe-bande (BPF1) en fonction du signal de commande (145), pour modifier une plage de fréquences de passage du filtre passe-bande (BPF1) d’une première plage spectrale de passage à une deuxième plage spectrale de passage.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren (400) zum Verarbeiten eines Signals (105). Das Verfahren (400) umfasst einen Schritt des Einlesens(410) des Signals (105) und einen Schritt des Filterns(420) des Signals (105, 105') unter Verwendung eines Bandpassfilters (BPF1) um ein Bandpassfiltersignal (130)zu erhalten. Ferner umfasst das Verfahren (400) einen Schritt des Analog-Digital-Wandelns (430) des Bandpassfiltersignals (130) oder eines von dem Bandpassfiltersignal (130) abgeleiteten Signals (130'), um ein Analog-Digital-Filtersignal (135) zu erhalten. Auch umfasst das Verfahren (400) einen Schritt des Auswertens(440) des Analog-Digital-Filtersignal (135) unter Verwendung eines Erwartungswertes (E1), um ein Steuersignal (145) zu erhalten, wobei der Erwartungswert (E1) einen erwarteten Signalparameter des Signals (105) repräsentiert. Schließlich umfasst das Verfahren (400) einen Schritt des Ansteuerns(450) des Bandpassfilters (BPF1) in Abhängigkeit von dem Steuersignal (145), um einen Durchlass-Frequenzbereich des Bandpassfilters (BPF1) von einem ersten spektralen Durchlassbereich zu einem zweiten spektralen Durchlassbereich zu verändern.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)