Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019048025) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BAUTEILS UND WERKZEUG DAFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/048025 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/072244
Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 05.09.2017
IPC:
B21D 22/20 (2006.01) ,B21D 22/21 (2006.01) ,B21D 22/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
22
Formen ohne Schneiden, durch Stanzen, Drücken oder Tiefziehen
20
Tiefziehen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
22
Formen ohne Schneiden, durch Stanzen, Drücken oder Tiefziehen
20
Tiefziehen
21
ohne Festhalten des Randes der Zuschnitte
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
22
Formen ohne Schneiden, durch Stanzen, Drücken oder Tiefziehen
02
Formstanzen mittels starrer Vorrichtungen oder Werkzeuge
Anmelder:
THYSSENKRUPP STEEL EUROPE AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Straße 100 47166 Duisburg, DE
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
BRÜGGENBROCK, Michael; DE
FLEHMIG, Thomas; DE
KIBBEN, Martin; DE
GORSCHLÜTER, Jörg; DE
NIERHOFF, Daniel; DE
Vertreter:
THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A COMPONENT AND TOOL THEREFOR
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN COMPOSANT ET OUTIL ASSOCIÉ
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BAUTEILS UND WERKZEUG DAFÜR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a component (1) having a floor region (1.1), optionally a floor-frame transition region, optionally a frame region (1.2), optionally a frame-flange transition region and optionally a flange region (1.3), wherein a semi-finished product (1') made of a plastically deformably material is provided, wherein the semi-finished product (1') has a longitudinal extension and a transverse extension having a circumferential edge contour having a division surface (1.4), wherein the semi-finished product (1') is processed in one or more stages in one or a plurality of tools (2) for producing the component (1). The invention further relates to a tool (2) for producing a component (1).
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'un composant (1) comprenant une zone de base (1.1), éventuellement une zone de transition châssis-base, éventuellement une zone de châssis (1.2), éventuellement une zone de transition châssis-épaulement, et éventuellement une zone d’épaulement (1.3). Un demi-produit (1') réalisé en un matériau plastiquement déformable est fourni, le demi-produit (1') présentant une étendue longitudinale et une étendue transversale présentant un contour de bord périphérique pourvu d’une surface de séparation (1.4), le demi-produit (1') étant traité en une ou plusieurs étapes dans un ou plusieurs outils (2) pour la fabrication du composant. L'invention concerne également un outil (2) pour la fabrication d’un composant (1).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Bauteils (1) mit einem Bodenbereich (1.1), optional einen Übergangsbereich Boden-Zarge, optional einem Zargenbereich (1.2), optional einen Übergangsbereich Zarge-Flansch und optional einem Flanschbereich (1.3), wobei ein Halbzeug (1') aus einem plastisch verformbaren Werkstoff bereitgestellt wird, wobei das Halbzeug (1') eine Längserstreckung und eine Quererstreckung mit einer umlaufenden Randkontur mit Trennfläche (1.4) aufweist, wobei das Halbzeug (1') ein- oder mehrstufig in einem oder mehreren Werkzeugen (2) zur Herstellung des Bauteils (1) verarbeitet wird. Ferner betrifft die Erfindung ein Werkzeug (2) zur Herstellung eines Bauteils (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)