Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019043255) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONTROLLIEREN VON BEDRUCKTEN BEHÄLTNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/043255 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073750
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 04.09.2018
IPC:
B41F 33/00 (2006.01) ,B41J 3/407 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
41
Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
F
Druckmaschinen oder -pressen
33
Anzeige-, Zähl-, Warn-, Regel-, Steuer- oder Sicherheitseinrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
41
Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
J
Schreibmaschinen; Druckvorrichtungen für den Abdruck einzelner, auswählbarer Typen, d.h. Geräte, die anders als von einer Form drucken; Korrektur von Druckfehlern
3
Schreibmaschinen oder Einzeltypen- Drucker oder Markierungsvorrichtungen, gekennzeichnet durch den Zweck, für den sie gebaut sind
407
zum Markieren auf besonderen Werkstoffen
Anmelder:
KRONES AG [DE/DE]; Böhmerwaldstr. 5 93073 Neutraubling, DE
Erfinder:
NIEDERMEIER, Anton; DE
Vertreter:
DR. BERNHARD BITTNER HANNKE BITTNER & PARTNER; Prüfeninger Straße 1 93049 Regensburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 259.504.09.2017DE
Titel (EN) DEVICE AND METHOD FOR MONITORING PRINTED CONTAINERS
(FR) SYSTÈME ET PROCÉDÉ DE CONTRÔLE DE RÉCIPIENTS MUNIS D’UNE IMPRESSION
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONTROLLIEREN VON BEDRUCKTEN BEHÄLTNISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a monitoring device (50, 52) for monitoring a plurality of containers (10) which have been printed with at least one first image element (B1 - B8) by a direct printing machine (20), comprising a transport device (40) which supplies and/or discharges the printed containers (10) to be monitored to and/or from the monitoring device (50, 52) along a specified transport path in particular in an individualized manner and one after the other. The monitoring device (50, 52) monitors the printed containers (10) at least for the first image element (B1 - B8) applied by the direct printing machine (20) and has a storage device (53), in which at least one set of first image elements (B1 - B8) to be monitored is stored. According to the invention, the monitoring device (50, 52) monitors each container (10) to be monitored while taking into consideration at least one image element (B1 - B8), which is to be monitored and which is uniquely paired with said container (10), from the set of first image elements (B1 - B8) to be monitored.
(FR) L’invention concerne un dispositif de contrôle (50, 52) servant à contrôler une pluralité de récipients (10) sur lesquels au moins un premier élément d’image (B1-B8) a été imprimé par une machine d’impression directe (20), et comportant un dispositif de transport (40) qui achemine les récipients (10) à contrôler munis d'une impression sur un trajet de transport, de préférence individuellement et les uns après les autres, vers le dispositif de contrôle (50, 52) et/ou les en évacue. Le dispositif de contrôle (50, 52) contrôle les récipients (10) munis d’une impression au moins quant au premier élément d’image (B1-B8) appliqué par la machine d’impression directe (20), et présente un dispositif de mémoire (53) dans lequel est stocké au moins un ensemble de premiers éléments d’image (B1-B8) à contrôler. Selon l’invention, le dispositif de contrôle (50, 52) effectue le contrôle en prenant en compte pour chaque récipient (10) à contrôler au moins un élément d’image (B1-B8) de l’ensemble de premiers éléments d’image (B1-B8) à contrôler associé sans équivoque audit récipient (10) à contrôler.
(DE) Kontrolleinrichtung (50, 52) zum Kontrollieren von einer Vielzahl von Behältnissen (10), welche von einer Direktdruckmaschine (20) mit wenigstens einem ersten Bildelement (B1 - B8) bedruckt wurden, mit einer Transporteinrichtung (40), welche die zu kontrollierenden, bedruckten Behältnisse (10) entlang eines vorgegebenen Transportpfads insbesondere vereinzelt und nacheinander der Kontrolleinrichtung (50, 52) zuführt und/oder abführt, wobei die Kontrolleinrichtung (50, 52) die bedruckten Behältnisse (10) wenigstens auf das von der Direktdruckmaschine (20) aufgebrachte erste Bildelement (B1 - B8) hin kontrolliert und eine Speichereinrichtung (53) aufweist, in der wenigstens ein Satz von zu kontrollierenden ersten Bildelementen (B1 - B8) abgelegt ist. Erfindungsgemäß nimmt die Kontrolleinrichtung (50, 52) für jedes zu kontrollierende Behältnis (10) die Kontrolle unter Berücksichtigung wenigstens eines diesem Behältnis (10) eindeutig zugeordneten zu kontrollierenden Bildelement (B1 - B8) aus dem Satz von zu kontrollierenden ersten Bildelementen (B1 - B8).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)