Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019043168) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEREITSTELLUNG EINES REFERENZIERTEN DISTANZSIGNALS ZUR LAGESTEUERUNG EINES SCHWEISSBRENNERS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/043168 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073493
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 31.08.2018
IPC:
B23K 9/095 (2006.01) ,B23K 9/12 (2006.01) ,B23K 9/073 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
9
Lichtbogenschweißen oder -schneiden
095
Überwachen oder selbsttätiges Steuern von Schweißparametern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
9
Lichtbogenschweißen oder -schneiden
12
selbsttätiger Vorschub der Elektroden oder der Werkstücke für das Punkt- oder Nahtschweißen oder das Schneiden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
9
Lichtbogenschweißen oder -schneiden
06
Anordnungen oder Schaltungen zum Zünden des Lichtbogens, z.B. durch Erzeugen der Zündspannung oder zum Stabilisieren des Lichtbogens
073
Stabilisieren des Lichtbogens
Anmelder:
FRONIUS INTERNATIONAL GMBH [AT/AT]; Froniusstrasse 1 4643 Pettenbach, AT
Erfinder:
SÖLLINGER, Dominik; AT
HUMMELBRUNNER, Andreas; AT
ORTBAUER, Wilhelm; AT
Vertreter:
ISARPATENT - PATENT- UND RECHTSANWÄLTE BEHNISCH BARTH CHARLES HASSA PECKMANN UND PARTNER MBB; Friedrichstraße 31 80801 München, DE
Prioritätsdaten:
17189020.501.09.2017EP
Titel (EN) METHOD AND APPARATUS FOR PROVIDING A REFERENCED DISTANCE SIGNAL FOR CONTROLLING THE POSITION OF A WELDING TORCH
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FOURNITURE D'UN SIGNAL DE DISTANCE RÉFÉRENCÉ POUR LA COMMANDE DE POSTURE D'UN CHALUMEAU DE SOUDAGE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEREITSTELLUNG EINES REFERENZIERTEN DISTANZSIGNALS ZUR LAGESTEUERUNG EINES SCHWEISSBRENNERS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and apparatus for providing a referenced distance signal (d), which corresponds to the distance between a contact tip (KS) of a welding torch and a workpiece (W) to be machined, said method having the steps of adjusting (S1) a working point (AP) on a predefined characteristic welding line (SKL) which is defined at least by a wire feed rate (VD), a welding voltage (U), and/or a welding current (I), and adjusting a CTWD distance between a contact tip (KS) of the welding torch and the workpiece (W) to be machined; reading or determining (S2) a parameter setpoint value (PSoll) of at least one CTWD distance-dependent parameter (P) for the adjusted working point (AP) on the characteristic welding line (SKL); determining (S3) a parameter actual value (Pist) of the CTWD distance-dependent parameter (P) by measuring at least one of the actual welding parameters (P), in particular wire feed rate (VD), weld voltage (U) and/or welding current (I); adapting (S4) the determined parameter actual value (Pist) depending on a deviation (ΔΡ) between the parameter setpoint value (PSoll) and a reference value (Pref); and outputting (S5) the referenced distance signal (d), which corresponds to the adapted parameter actual value (Pist'), to a position or location controller of a robot arm.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif de fourniture d'un signal de distance référencé (d), lequel correspond à la distance entre une pointe de contact (KS) d'un chalumeau de soudage et une pièce (W) à usiner, le procédé comprenant les étapes suivantes : réglage (S1) d'un point de travail (AP) sur une courbe caractéristique de soudage (SKL) prédéfinie qui est défini au moins par une vitesse d'avance de fil (VD), une tension de soudage (U) et/ou un courant de soudage (I), et d'une distance CTWD entre une pointe de contact (KS) du chalumeau de soudage et la pièce (W) à usiner ; relevé ou détermination (S2) d'une valeur de consigne de paramètre (PSoll) d'au moins un paramètre (P) dépendant de la distance CTWD pour le point de travail (AP) réglé sur la courbe caractéristique de soudage (SKL) ; détermination (S3) d'une valeur réelle de paramètre (Pist) du paramètre (P) dépendant de la distance CTWD en mesurant au moins l'un des paramètres de soudage (P) actuels, notamment la vitesse d'avance de fil (VD), la tension de soudage (U) et/ou le courant de soudage (I) ; adaptation (S4) de la valeur réelle de paramètre (Pist) déterminée en fonction d'un écart (ΔΡ) entre la valeur de consigne de paramètre (PSoll) et une valeur de référence (Pref) ; et délivrance (S5) du signal de distance référencé (d) qui correspond à la valeur réelle de paramètre adaptée (Pist') à une commande de position ou de posture d'un bras de robot.
(DE) Verfahren und Vorrichtung zum Bereitstellen eines referenzierten Distanzsignals (d), das dem Abstand zwischen einer Kontaktspitze (KS), eines Schweißbrenners und einem zu bearbeitenden Werkstück (W) entspricht, mit den Schritten Einstellen (S1) eines Arbeitspunktes (AP) auf einer vorgegebenen Schweißkennlinie (SKL) die zumindest durch eine Drahtvorschubgeschwindigkeit (VD), eine Schweißspannung (U), und/oder einen Schweißstrom (I) definiert ist, und eines CTWD-Abstandes zwischen einer Kontaktspitze (KS) des Schweißbrenners und dem zu bearbeitenden Werkstück (W); Auslesen oder Ermitteln (S2) eines Parameter-Sollwertes (PSoll) mindestens eines von dem CTWD-Abstand abhängigen Parameters (P) für den eingestellten Arbeitspunkt (AP) auf der Schweißkennlinie (SKL); Ermitteln (S3) eines Parameter-Istwertes (Pist) des von dem CTWD-Abstand abhängigen Parameters (P) durch Messung von zumindest einem der aktuellen Schweißparameter (P), insbesondere Drahtvorschubgeschwindigkeit (VD), Schweißspannung (U) und/oder Schweißstrom (I); Anpassen (S4) des ermittelten Parameter-Istwertes (Pist) in Abhängigkeit einer Abweichung (ΔΡ) zwischen dem Parameter-Sollwert (PSoll) und einem Referenzwert (Pref); und Ausgeben (S5) des referenzierten Distanzsignals (d), das dem angepassten Parameter-Istwert (Pist') entspricht an eine Positions- bzw. Lagesteuerung eines Roboterarmes.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)