Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019043100) VERFAHREN ZUM VERSCHWEIßEN VON PORÖSEN MEMBRANEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/043100 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073352
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.08.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 20.03.2019
IPC:
A43B 17/00 (2006.01) ,B29D 99/00 (2010.01) ,B29C 65/00 (2006.01) ,B32B 37/00 (2006.01) ,B32B 37/06 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
43
Schuhwerk
B
Charakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
17
Einlegesohlen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
D
Herstellen besonderer Gegenstände aus Kunststoff oder aus Stoffen in plastischem Zustand
99
Sachverhalte, soweit nicht in anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
37
Verfahren oder Vorrichtungen zum Laminieren, z.B. durch Aushärten oder Ultraschallverbindung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
37
Verfahren oder Vorrichtungen zum Laminieren, z.B. durch Aushärten oder Ultraschallverbindung
06
gekennzeichnet durch das Erwärmungsverfahren
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; Carl-Bosch-Str. 38 67056 Ludwigshafen am Rhein, DE
Erfinder:
WEBER, Martin; DE
AHLERS, Jürgen; DE
PRISSOK, Frank; DE
GRONWALD, Oliver; DE
Vertreter:
ALTMANN, Andreas; Altmann Stößel Dick Patentanwälte PartG mbB Meinekestraße 27 10719 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
17189070.001.09.2017EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUM VERSCHWEIßEN VON PORÖSEN MEMBRANEN
(EN) METHOD FOR WELDING POROUS MEMBRANES
(FR) PROCÉDÉ DE SOUDAGE DE MEMBRANES POREUSES
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Verschweißen von porösen Membranen, umfassend: i) Bereitstellen einer porösen Membran und eines flächigen Trägermaterials; ii) zumindest anteiliges Überlagern von poröser Membran und flächigem Trägermaterial gemäß i) unter Erhalt eines zumindest anteiligen Überlagerungsbereichs; iii) Verschweißen von poröser Membran und Trägermaterials zumindest in einem Teil des Überlagerungsbereichs gemäß ii) bei einer Temperatur im Bereich von 100 bis 300 °C unter Erhalt eines zumindest anteilig verschweißten Verbunds aus poröser Membran und flächigem Trägermaterial, wobei das flächige Trägermaterial eine zweite poröse Membran umfasst, wobei das Material der zweiten porösen Membran ein thermoplastisches Elastomer umfasst, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Polyurethan-, Polyester-, Polyetherester-, Polyesterester-, Polyamid-, Polyetheramid-, Polystyrol-, Ethylenvinylacetat-Elastomer und Mischungen von zwei oder mehr dieser Elastomere. Weiterhin betrifft die Erfindung einen verschweißten Verbund aus einer porösen Membran und einem Trägermaterial, erhalten oder erhältlich nach dem erfindungsgemäßen Verfahren sowie die Verwendung eines verschweißten Verbunds zur Herstellung eines Artikels ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Bekleidung, Schuh, Stiefel, Schutzanzug, Zelt und Plane.
(EN) The invention relates to a method for welding porous membranes, comprising: i) providing a porous membrane and a planar carrier material; ii) at least partially overlaying the porous membrane and the planar carrier material according to i) to obtain an at least partial overlay region; iii) welding the porous membrane and the carrier material at least in a portion of the overlay region according to ii) at a temperature in the range of 100 to 300 °C to obtain an at least partially welded composite of the porous membrane and the planar carrier material, wherein the planar carrier material comprises a second porous membrane, the material of the second porous membrane comprises a thermoplastic elastomer, selected from the group consisting of polyurethane, polyester, polyether ester, polyester ester, polyamide, polyether amide, polystyrene, and ethylene vinyl acetate elastomers and mixtures of two or more of these elastomers. The invention further relates to a welded composite of a porous membrane and a carrier material, obtained or obtainable by the method according to the invention, and to the use of a welded composite to produce an article selected from the group consisting of clothing, shoes, boots, protective suits, tents and tarps.
(FR) L’invention concerne un procédé de soudage de membranes poreuses comprenant : i) fournir une membrane poreuse et un matériau de support de sensiblement bidimensionnel ; ii) superposer au moins en partie la membrane poreuse et le matériau de support sensiblement bidimensionnel selon i) pour obtenir une région de superposition au moins partielle ; iii) souder la membrane poreuse et le matériau de support au moins dans une partie de la région de superposition selon ii) à une température dans la gamme allant de 100 à 300 °C pour obtenir un composite au moins partiellement soudé constitué de matériau de membrane poreuse et de support sensiblement bidimensionnel. Le matériau de support sensiblement bidimensionnel comprend une deuxième membrane poreuse. Le matériau de la deuxième membrane poreuse comprend un élastomère thermoplastique choisi dans le groupe comprenant l’élastomère au polyuréthane, l’élastomère au polyester, l’élastomère au polyétherester, l’élastomère au polyesterester, l’élastomère au polyamide, l’élastomère au polyétheramide, l’élastomère au polystyrène, l’élastomère au vinylacétate d’éthylène et des mélanges de deux de ces élastomères ou plus. En outre, l’invention concerne un composite soudé constitué d’une membrane poreuse et d’un matériau de support, obtenu ou pouvant être obtenu par le procédé de l’invention, et l’utilisation d’un composite soudé pour la fabrication d’un article choisi dans le groupe comprenant un vêtement, des chaussures, des bottes, un vêtement de protection, une tente et une bâche.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)