Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042882) SYSTEM ZUR IDENTIFIKATION EINES ANHÄNGERS UND ZUR UNTERSTÜTZUNG EINES ANKUPPLUNGSPROZESSES AN EINE ZUGMASCHINE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

Anhänger (60, 60a) mit einem Königszapfen (62) oder mit einer Zugdeichsel zum Ankuppeln einer Zugmaschine (64) auf einer Ankupplungsseite (72) des Anhängers (60, 60a), wobei der Anhänger (60, 60a) auf seiner Ankupplungsseite (72) ein detektierbares Muster (77) zur Identifikation des Anhängers und/oder zur Unterstützung des Ankupplungsprozesses aufweist.

Anhänger (60, 60a) nach Anspruch 1 , wobei das detektierbare Muster (77) mindestens einen fest vorgegebenen Punkt (78), bevorzugt mindestens zwei fest vorgegebene Punkte (78) umfasst, welcher/welche von einer Detektionseinheit (100) erfassbar ist/sind.

Anhänger (60, 60a) gemäß Anspruch 2, wobei zumindest ein Punkt (78), bevorzugt der überwiegende Teil und besonders stark bevorzugt alle Punkte (78), aktiv lichtemmitierend ausgebildet ist/sind.

Anhänger gemäß einem der Ansprüche 2 oder 3, wobei zumindest zwei Punkte (78) aktiv und/oder passiv lichtemmitierend ausgebildet sind, wobei die beiden Punkte (78) Licht mit unterschiedlichen Farben emmitieren.

Anhänger (60, 60a) gemäß einem der Ansprüche 2 bis 4, wobei zumindest ein Punkt (78) aktiv lichtemmitierend ist, wobei das emmitierte Licht dynamischvariabel ist.

Anhänger (60, 60a) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das detektierbare Muster (77) in einem vordefinierten Bereich auf der Ankupplungsseite (72) des Anhängers (60, 60a) angeordnet ist, so dass nach einem Erfassen des detektierbaren Musters (77) durch eine Detektionseinheit (100) eine, insbesondere exakte, Position des Königszapfens (62) oder der Zugdeichsel bestimmbar ist.

Anhänger (60, 60a) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die mindestens zwei fest vorgegebenen Punkte (78) des detektierbaren Musters

(77) derart an der Ankupplungsseite (72) des Anhängers angeordnet sind, daß das Verhältnis des Abstands dieser beiden Punkte (78) zu der Erstre-ckung der Ankupplungsseite (72) des Anhängers, insbesondere in vertikaler und/oder horizontaler Richtung, zwischen 0,5 bis 0,99, insbesondere zwischen 0,8 bis 0,98 liegt, und/oder

wobei zwei fest vorgegebene Punkte (78) an einem oberen, sich in einer Höhe H von einer Erdoberfläche (104) erstreckenden äußeren Endbereich der Ankupplungsseite (72) des Anhängers angeordnet sind, wobei insbesondere mindestens ein vorgegebener Punkt (78) in einem Bereich oberhalb des Königszapfens (62) auf der Ankupplungsseite (72) des Anhängers (60) angeordnet ist, so dass insbesondere der mindestens eine vorgegebene Punkt

(78) mit den zwei fest vorgegebenen Punkten (78) an dem oberen Endbereich eine Dreieckskonfiguration ausbildet.

Anhänger (60, 60a) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei ein vordefinierter Abstand (102) zwischen dem detektierbaren Muster (77) der Ankupplungsseite (72) des Anhängers (60, 60a) und dem Königszapfen (62) oder der Zugdeichsel in dem Muster (77) hinterlegt ist, wobei insbesondere der vordefinierte Abstand (102) in einem Farbcode, oder einem Barcode, o-der einem Matrixcode oder dergleichen hinterlegt ist.

Zugmaschine (64) zum Ankuppeln an einem Königszapfen (62) oder einer Zugdeichsel eines Anhängers (60, 60a), wobei die Zugmaschine (64) zu Identifikation eines Anhängers (60, 60a) und/oder zur Unterstützung eines Ankupplungsprozesses, insbesondere an einer Ankupplungsseite (65) der Zugmaschine (64), eine Detektionseinheit (100) zum Erfassen eines detektierbaren Musters (77) aufweist.

Zugmaschine (64) nach Anspruch 9, wobei die Detektionseinheit (100) ein Kamerasystem (76) und/oder ein Sensorsystem zum Erfassen des detektier- baren Musters (77) des Anhängers (60, 60a), insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 5, umfasst.

Zugmaschine (64) nach einem der Ansprüche 9 oder 10, wobei die Detektionseinheit (100) dazu ausgebildet ist, einen Abstand und/oder einen Winkel zu dem detektierbaren Muster (77) des Anhängers (60, 60a) zu erfassen, um eine aktuelle Ausrichtung des anzukuppelnden Anhängers (60, 60a) und/oder einen Abstand zu dem Anhänger (60, 60a) zu bestimmen.

Zugmaschine (64) nach einem der Ansprüche 9 bis 1 1 , wobei die Detektionseinheit (100) dazu ausgebildet ist, Anhängerflanken des anzukuppelden Anhängers (60, 60a) zu detektieren, um ein räumliches Verhältnis zwischen den Anhängerflanken und/oder zwischen den Anhängerflanken und dem detektierbaren Muster (77) zu bestimmen, so dass eine Ausrichtung des anzukuppelnden Anhängers (60, 60a) und/oder eine Abstand zu dem Anhänger bestimmbar ist/sind.

13. Zugmaschine (64) nach einem der Ansprüche 9 bis 1 1 , wobei die Detektionseinheit (100), insbesondere das Kamerasystem (76), ein Bild mit einer fest vorgegebenen Gesamtanzahl an Pixeln detektiert, wobei das detektierbare Muster (77) und/oder die Anhängerflanken in einer Teilanzahl der Gesamtanzahl an Pixeln erfasst und durch Auswertung der Teilanzahl an Pixeln, auf denen das detektierbare Muster (77) und/oder die Anhängerflanken erfasst sind, eine aktuelle Entfernung (106) und/oder ein Winkel (108) zwischen der Detektionseinheit (100) und dem Anhänger (60, 60a) ermittelbar ist, wobei insbesondere eine Höhe (h) des Anhängers (60, 60a) oder des Königszapfens (62) von der Erdoberfläche (104) oder relativ zur Detektionseinheit (100) durch die Detektionseinheit (100) ermittelbar ist.

Ankupplungsystenn zur Identifikation eines Anhängers (60,60a) und/oder zur

Unterstützung eines Ankupplungsprozesses zwischen einem Anhänger (60,

60a) und einer Zugmaschine (64), umfassend

einen Anhänger (60, 60a) nach einem der Ansprüche 1 bis 8, und

eine Zugmaschine (64) nach einem der Ansprüche 9 bis 13,

wobei das Ankupplungsystem dazu ausgebildet ist, einen Ankupplungspro-zess zwischen dem Anhänger (60, 60a) und der Zugmaschine (64) autark, und insbesondere automatisch, durchzuführen.