Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042723) GASSACK FÜR EIN FAHRZEUGINSASSEN-RÜCKHALTESYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042723 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071403
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.08.2018
IPC:
B60R 21/231 (2011.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23
aufblasbare Teile (Gassäcke)
231
gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Erfinder:
ELIJA, Daniel; DE
Vertreter:
ZF TRW PATENTABTEILUNG; TRW Automotive GmbH Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 238.204.09.2017DE
Titel (EN) AIRBAG FOR A VEHICLE OCCUPANT RESTRAINT SYSTEM
(FR) SAC GONFLABLE POUR SYSTÈME DE RETENUE DE PASSAGERS DE VÉHICULE
(DE) GASSACK FÜR EIN FAHRZEUGINSASSEN-RÜCKHALTESYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an airbag (10) for a vehicle occupant restraint system, the airbag (10) when inflated having a front side (24), forming an occupant impact surface, and an opposite rear side (22). The front side (24) and the rear side (22) are formed by outer surface portions (14, 16) of the airbag (10), which are connected to one another at their outer edges (34, 36). The front side (24) is longer than the rear side (22) along a centre line (M) which runs in the longitudinal direction of the airbag (10), and therefore the airbag (10) when inflated has a curved shape. The front side (24) has at least one substantially curved shaping line (42) running transverse to the centre line (M), with two outer surface portions (14, 16) being connected to one another at said shaping line. The outer edges (34, 36) of the front side (24) and the outer edges (34, 36) of the rear side (22) have the same overall length respectively.
(FR) L'invention concerne un sac gonflable (10) pour un système de retenue de passagers de véhicule, le sac gonflable (10), dans l'état gonflé, présentant un côté avant (24) formant une surface d'impact avec le passager et un côté arrière opposé (22). Le côté avant (24) et le côté arrière (22) sont formés par des portions d'enveloppe (14, 16) du sac gonflable (10) qui sont reliées l'une à l'autre au niveau de leurs bords extérieurs (34, 36). Le côté avant (24), le long d'un axe médian (M) s'étendant dans la direction longitudinale du sac gonflable (10), est plus long que le côté arrière (22), de telle sorte que le sac gonflable (10), dans l'état gonflé, présente une forme courbe. Le côté avant (24) présente au moins une ligne de formation (42) s'étendant essentiellement sous forme courbe et transversalement à l'axe médian (M), au niveau de laquelle deux portions d'enveloppe (14, 16) sont reliées l'une à l'autre. Les bords extérieurs respectifs (34, 36) du côté avant (24) et les bords extérieurs respectifs (34, 36) du côté arrière (22) présentent la même longueur totale.
(DE) Ein Gassack (10) für ein Fahrzeuginsassen-Rückhaltesystem ist beschrieben, wobei der Gassack (10) im aufgeblasenen Zustand eine eine Insassen-Aufprallfläche bildende Vorderseite (24) und eine entgegengesetzte Rückseite (22) hat. Die Vorderseite (24) und die Rückseite (22) sind durch Mantelabschnitte (14, 16) des Gassacks (10) gebildet, die an ihren Außenrändern (34, 36) miteinander verbunden sind. Die Vorderseite (24) ist längs einer in Längsrichtung des Gassacks (10) verlaufenden Mittellinie (M) länger als die Rückseite (22), sodass der Gassack (10) im aufgeblasenen Zustand eine gekrümmte Form aufweist. Die Vorderseite (24) weist wenigstens eine im Wesentlichen gekrümmt und quer zur Mittellinie (M) verlaufende Formgebungslinie (42) auf, an der zwei Mantelabschnitte (14, 16) miteinander verbunden sind. Die jeweiligen Außenränder (34, 36) der Vorderseite (24) und die jeweiligen Außenränder (34, 36) der Rückseite (22) weist die gleiche Gesamtlänge auf.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)