Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042679) ISOLIERVERGLASUNG MIT ELEKTRISCHEM ANSCHLUSSELEMENT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042679 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070585
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.07.2018
IPC:
G02F 1/00 (2006.01) ,E06B 3/67 (2006.01) ,E06B 9/24 (2006.01)
G Physik
02
Optik
F
Vorrichtungen oder Anordnungen, deren optische Arbeitsweise durch Änderung der optischen Eigenschaften des Mediums der Vorrichtungen oder Anordnungen geändert wird zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen, z.B. Schalten, Austasten, Modulieren oder Demodulieren; Techniken oder Verfahren für deren Arbeitsweise; Frequenzänderung; nichtlineare Optik; optische logische Elemente; optische Analog-Digital-Umsetzer
1
Vorrichtungen oder Anordnungen zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen einer unabhängigen Lichtquelle, z.B. Schalten, Austasten oder Modulieren; nichtlineare Optik
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
06
Türen, Fenster, Läden oder Rollblenden allgemein; Leitern
B
Feste oder bewegliche Abschlüsse für Öffnungen in Bauwerken, Fahrzeugen, Zäunen oder ähnlichen Einfriedungen allgemein, z.B. Türen, Fenster, Läden, Tore
3
Fensterflügel, Türblätter oder ähnliche Elemente zum Verschließen von Öffnungen; Anordnung von festen oder bewegbaren Abschlüssen, z.B. Fenster; Merkmale an feststehenden Außenrahmen in Bezug auf den Einbau von Flügelrahmen
66
Einheiten, die zwei oder mehr parallele, voneinander beabstandete Glas- oder glasähnliche Scheiben enthalten, die dauernd miteinander verbunden sind, z.B. entlang der Ränder
67
mit zusätzlichen Anordnungen oder Vorrichtungen zur Wärme- oder Schalldämmung
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
06
Türen, Fenster, Läden oder Rollblenden allgemein; Leitern
B
Feste oder bewegliche Abschlüsse für Öffnungen in Bauwerken, Fahrzeugen, Zäunen oder ähnlichen Einfriedungen allgemein, z.B. Türen, Fenster, Läden, Tore
9
Abschirm- oder Schutzvorrichtungen für Öffnungen mit oder ohne Betätigungs- oder Sicherungsmechanismus; Öffnungsabschlüsse ähnlicher Konstruktion
24
Schirme oder andere Schutzvorrichtungen gegen Licht, insbesondere gegen Sonnenlicht; ähnliche Schirme zum Schutz der Privatsphäre oder vor Gesehenwerden
Anmelder:
SAINT-GOBAIN GLASS FRANCE [FR/FR]; 18, avenue d'Alsace 92400 Courbevoie, FR
Erfinder:
MESSERE, Rino; BE
Vertreter:
WEBER, Sophie; DE
Prioritätsdaten:
17188493.530.08.2017EP
Titel (EN) INSULATING GLAZING HAVING AN ELECTRICAL CONNECTION ELEMENT
(FR) VITRAGE ISOLANT À ÉLÉMENT DE CONNEXION ÉLECTRIQUE
(DE) ISOLIERVERGLASUNG MIT ELEKTRISCHEM ANSCHLUSSELEMENT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an insulating glazing (1) at least comprising: a first pane (2), which, on an inner surface, at least partly has a coating (13) and has two bus lines (14) for contacting the coating (13), a second pane (3), a spacer (4), which extends peripherally around the first and second panes (2, 3) and which has a polymeric main body, two pane contact surfaces (6.1, 6.2), a glazing interior surface (24) and an outer surface (8), the first pane (2) lying against a first pane contact surface (6.1) of the spacer (4) and the second pane (3) lying against a second pane contact surface (6.2) of the spacer (4), an interior (5), which is enclosed between the first and second panes (2, 3), an outer pane intermediate space (7) adjoining the outer surface (8), in which outer pane intermediate space an outer seal (9) is inserted, and an electrical connection element (15) for electrically contacting the coating (13), having an outer and an inner end (17, 18), the outer end (18) of which electrical connection element protrudes from the outer seal (9), the inner end (17) of the connection element (15) and one bus line (14) being electrically connected and being arranged between the spacer (4) and the first pane (2) outside of the interior (5) formed by the peripherally extending spacer (4).
(FR) La présente invention concerne un vitrage isolant (1) comprenant au moins • une première vitre (2) qui comporte au moins partiellement sur une surface intérieure un revêtement (13) ainsi que deux conducteurs collecteurs (14) pour la mise en contact du revêtement (13), • une deuxième vitre (3), • une entretoise (4) entourant les première et deuxième vitres (2, 3), laquelle comporte un corps de base polymère, deux surfaces de contact (6.1, 6.2) de vitres, une surface d’espace intérieur de vitrage (24) et une surface extérieure (8), la première vitre (2) reposant contre une première surface de contact (6.1) de vitre de l’entretoise (4) et la deuxième vitre (3) reposant contre une deuxième surface de contact (6.2) de vitre de l’entretoise (4), • un espace intérieur (5) enfermé entre la première et la deuxième vitre (2, 3), • un espace intervitre extérieur (7) adjacent à la surface extérieure (8), dans lequel est introduit un joint (9) extérieur, • et un élément de connexion (15) électrique pour la mise en contact électrique du revêtement (13) pourvu d'une extrémité extérieure et d'une extrémité intérieure (17, 18), dont l’extrémité extérieure (18) émerge du joint (9) extérieur, l’extrémité intérieure (17) de l’élément de connexion (15) et un conducteur collecteur (14) étant reliés électriquement et agencés entre l’entretoise (4) et la première vitre (2) à l’extérieur de l’espace intérieur (5) constitué de manière périphérique par l’entretoise (4).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Isolierverglasung (1) mindestens umfassend •eine erste Scheibe (2), die auf einer innenseitigen Oberfläche zumindest teilweise eine Beschichtung (13) sowie zwei Sammelleiter (14) zur Kontaktierung der Beschichtung (13) aufweist, • eine zweite Scheibe (3), • einen die erste und zweite Scheibe (2, 3) umlaufenden Abstandhalter (4), der einen polymeren Grundkörper, zwei Scheibenkontaktflächen (6.1, 6.2), eine Verglasungsinnenraumfläche (24) und eine Außenfläche (8) aufweist, wobei die erste Scheibe (2) an einer ersten Scheibenkontaktfläche (6.1) des Abstandshalters (4) anliegt und die zweite Scheibe (3) an einer zweiten Scheibenkontaktfläche (6.2) des Abstandshalters (4) anliegt, • zwischen der ersten und der zweiten Scheibe (2, 3) eingeschlossenen Innenraum (5), • einen äußeren Scheibenzwischenraum (7) angrenzend an die Außenfläche (8), in dem eine äußere Abdichtung (9) eingebracht ist, • und ein elektrisches Anschlusselement (15) zur elektrischen Kontaktierung der Beschichtung (13) mit einem äußeren und einem inneren Ende (17, 18), dessen äußeres Ende (18) aus der äußeren Abdichtung (9) herausragt, wobei das innere Ende (17) des Anschlusselements (15) und ein Sammelleiter (14) elektrisch verbunden und zwischen dem Abstandshalter (4) und der ersten Scheibe (2) außerhalb des von dem Abstandhalter (4) umlaufend gebildeten Innenraums (5) angeordnet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)