Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042639) VERFAHREN ZUM AUFBRINGEN VON REGISTERMARKEN AUF UMHÜLLUNGSPAPIER FÜR RAUCHARTIKEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042639 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068645
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.07.2018
IPC:
B41M 5/24 (2006.01) ,B41M 5/26 (2006.01) ,A24C 5/00 (2006.01) ,A24C 5/28 (2006.01) ,A24C 1/42 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
41
Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
M
Druck-, Vervielfältigungs-, Markierungs- oder Kopierverfahren; Farbdrucken
5
Vervielfältigungs- oder Aufzeichnungsverfahren; Bogenmaterial zur Verwendung dabei
24
Ablative Aufzeichnung, z.B. Einbrennen von Markierungen; Funkenaufzeichnung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
41
Drucken; Liniermaschinen; Schreibmaschinen; Stempel
M
Druck-, Vervielfältigungs-, Markierungs- oder Kopierverfahren; Farbdrucken
5
Vervielfältigungs- oder Aufzeichnungsverfahren; Bogenmaterial zur Verwendung dabei
26
Thermografie
A Täglicher Lebensbedarf
24
Tabak; Zigarren; Zigaretten; Utensilien für Raucher
C
Maschinen für die Herstellung von Zigarren oder Zigaretten
5
Herstellen von Zigaretten; Herstellen von Mundstückbelägen für oder Verbinden von Filtern oder Mundstücken mit Zigarren oder Zigaretten
A Täglicher Lebensbedarf
24
Tabak; Zigarren; Zigaretten; Utensilien für Raucher
C
Maschinen für die Herstellung von Zigarren oder Zigaretten
5
Herstellen von Zigaretten; Herstellen von Mundstückbelägen für oder Verbinden von Filtern oder Mundstücken mit Zigarren oder Zigaretten
14
Maschinen mit fortlaufender Strangbildung
28
Abschneiden des Tabakstranges
A Täglicher Lebensbedarf
24
Tabak; Zigarren; Zigaretten; Utensilien für Raucher
C
Maschinen für die Herstellung von Zigarren oder Zigaretten
1
Teilschritte der Zigarrenherstellung
38
Endbehandlung von Zigarren, z.B. Sortieren
42
Bezeichnen, Bedrucken oder Verzieren von Zigarren
Anmelder:
DELFORTGROUP AG [AT/AT]; Fabrikstrasse 20 4050 Traun, AT
Erfinder:
FISCHER, Daniel; AT
Vertreter:
LUCKE, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 819.929.08.2017DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM AUFBRINGEN VON REGISTERMARKEN AUF UMHÜLLUNGSPAPIER FÜR RAUCHARTIKEL
(EN) METHOD FOR APPLYING REGISTER MARKS TO WRAPPING PAPER FOR SMOKING ARTICLES
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT D'APPLIQUER DES MARQUES DE REPÉRAGE SUR UN PAPIER D'EMBALLAGE DESTINÉ À DES ARTICLES À FUMER
Zusammenfassung:
(DE) Gezeigt wird ein Verfahren zur Markierung eines Umhüllungspapiers für Rauchartikel, umfassend die folgenden Schritte: (A) Bereitstellen eines Umhüllungspapiers für Rauchartikel, wobei das Umhüllungspapier Zellstofffasern umfasst, und (B) Erzeugen von Markierungen auf dem Umhüllungspapier durch mindestens einen der folgenden Schritte (B.i) Entfernen von Material aus dem Umhüllungspapier, (B.2) Mechanisches Verändern des Umhüllungspapiers, (B.3) Behandeln der Oberfläche des Umhüllungspapiers mit Laserstrahlung mit einer Energiedichte y in J-m-2, für die gilt: y = k-x. Dabei ist x die Verbrennungsenthalpie pro Volumen des Umhüllungspapiers in J-m-2μm-1, und k beträgt mindestens -8 μm, bevorzugt mindestens -7 μm und ganz besonders bevorzugt mindestens -6,5 μιη, und höchstens -1 μm bevorzugt höchstens -2 μm und ganz besonders bevorzugt höchstens -2,5 μm beträgt. Dabei werden entweder in einem Schritt (C) sich wiederholende Strukturen auf dem Umhüllungspapier erzeugt, sodass sich jede Struktur in einem festen Abstand in Maschinenrichtung relativ zu mindestens einer Markierung befindet, oder in Schritt (A) wird ein Umhüllungspapier bereitgestellt, welches sich in Maschinenrichtung wiederholende Strukturen aufweist, und die Markierungen werden im Schritt (B) auf dem Umhüllungspapier so erzeugt, dass sich jede Markierung in einem festen Abstand in Maschinenrichtung relativ zu mindestens einer Struktur befindet.
(EN) The invention relates to a method for marking a wrapping paper for smoking articles, comprising the following steps: (A) providing a wrapping paper for smoking articles, the wrapping paper comprising pulp fibers, and (B) producing markings on the wrapping paper by means of at least one of the following steps: (B.1) removing material from the wrapping paper, (B.2) mechanically changing the wrapping paper, (B.3) treating the surface of the wrapping paper with laser radiation having an energy density y in J-m-2, to which the following applies: y = k - x. x is the enthalpy of combustion per volume of the wrapping paper in J-m-2μm-1, and k is at least -8 μm, preferably at least -7 μm and especially preferably at least -6. μm, and at most -1 μm, preferably at most -2 μm and especially preferably at most -2.5 μm. Either repeating structures are produced on the wrapping paper in a step (C) such that each structure is at a fixed distance in the machine direction relative to at least one marking, or in step (A) a wrapping paper is provided which has repeating structures in the machine direction, and the markings are produced on the wrapping paper in step (B) in such a way that each marking is at a fixed distance in the machine direction relative to at least one structure.
(FR) L’invention concerne un procédé permettant le marquage d’un papier d’emballage destiné à des articles à fumer, comportant les étapes suivantes consistant : (A) à utiliser un papier d’emballage destiné à des articles à fumer, le papier d’emballage comportant des fibres de cellulose, et (B) à produire des marquages sur le papier d’emballage au moyen d’au moins une des étapes suivantes consistant (B.1) à retirer de la matière du papier d’emballage, (B.2) à modifier mécaniquement le papier d’emballage, (B.3) à traiter la surface du papier d’emballage à l’aide d’un rayonnement laser présentant une densité énergétique y dans J-m-2, pour laquelle : y = k-x s’applique. Selon l'invention, x est égal à l’enthalpie de combustion par volume de papier d’emballage dans J-m-2μm-1, et k est égal à au moins -8 μm, de préférence à au moins -7 μm et idéalement à au moins -6,5 μm, et au plus à -1 μm de préférence au plus à -2 μm et idéalement au plus à -2,5 μm. Soit des structures se répétant sont produites sur le papier d’emballage à une étape (C), de telle sorte que chaque structure se situe à un écart fixe dans le sens machine par rapport à au moins un marquage, soit un papier d’emballage présentant des structures se répétant dans le sens machine est utilisé à l’étape (A), et les marquages sont produits sur le papier d’emballage à l’étape (B), de telle sorte que chaque marquage se situe à un écart fixe dans le sens machine par rapport à au moins une structure.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)