Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042620) E-SCHRANK FÜR EIN FAHRZEUG SOWIE MONTAGEVERFAHREN FÜR EINEN E-SCHRANK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042620 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066895
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.06.2018
IPC:
H05K 5/04 (2006.01) ,H05K 7/14 (2006.01) ,H05K 5/02 (2006.01) ,H05K 7/18 (2006.01)
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
5
Gehäuse, Schränke oder Einschübe für elektrische Geräte
04
Metallgehäuse
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
7
Konstruktive Einzelheiten, soweit sie verschiedenen Typen elektrischer Geräte gemeinsam sind
14
Befestigen der tragenden Unterlage im Gehäuse, am Rahmen oder Gestell
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
5
Gehäuse, Schränke oder Einschübe für elektrische Geräte
02
Einzelheiten
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
7
Konstruktive Einzelheiten, soweit sie verschiedenen Typen elektrischer Geräte gemeinsam sind
18
Aufbau des Gestells oder Rahmens
Anmelder:
SIEMENS MOBILITY GMBH [DE/DE]; Otto-Hahn-Ring 6 81739 München, DE
Erfinder:
TOKMAN, Iossif; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 215 235.431.08.2017DE
Titel (EN) ELECTRONICS CABINET FOR A VEHICLE AND ASSEMBLY METHOD FOR AN ELECTRONICS CABINET
(FR) ARMOIRE ÉLECTRONIQUE POUR UN VÉHICULE AINSI QUE PROCÉDÉ DE MONTAGE D'UNE ARMOIRE ÉLECTRONIQUE
(DE) E-SCHRANK FÜR EIN FAHRZEUG SOWIE MONTAGEVERFAHREN FÜR EINEN E-SCHRANK
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electronics cabinet (0), e.g. a vehicle electronics cabinet (0), particularly an electronics cabinet for a rail vehicle (0), for the installation of electronic components (9) of the vehicle, more particularly the rail vehicle, wherein the electronics cabinet (0) comprises at least two cabinet walls (10, 20, 30, 40, 50, 60) and at least a portion of the cabinet walls (10, 20, 30, 40, 50, 60) are designed as supporting components (10, 20, 30, 40, 50, 60), wherein at least one supporting component (10, 20, 30, 40, 50, 60) is substantially made up of at least one or precisely one extruded profile. The invention further relates to a method for assembling an electronics cabinet (0), e.g. a vehicle electronics cabinet (0), more particularly a rail vehicle electronics cabinet (0), for installing electronics components (9) of the vehicle, more particularly the rail vehicle, wherein the electronics cabinet (0) comprises at least two cabinet walls (10, 20, 30, 40, 50, 60), and initially, as part of the pre-assembly, at least one electronics component (9) is assembled on an extruded profile for a cabinet case (2), a cabinet frame (2) or a cabinet housing (2) and/or a rear wall (60) of the electronics cabinet (0), wherein the at least two cabinet walls (10, 20, 30, 40, 50, 60) are only assembled together in their actual positions in the electronics cabinet (0) temporally subsequently to this, as part of the final assembly.
(FR) L'invention concerne une armoire électronique (0), par exemple, une armoire électronique de véhicule (0), en particulier une armoire électronique de véhicule ferroviaire (0), destinée au montage des composants électroniques (9) du véhicule, en particulier du véhicule ferroviaire, l'armoire électronique (0) comportant au moins deux parois d'armoire (10 , 20, 30, 40, 50, 60) et au moins une partie des parois d’armoire (10, 20, 30, 40, 50, 60) étant conçues sous la forme de pièces portantes (10, 20, 30, 40, 50, 60), au moins une pièce portante (10, 20, 30, 40, 50, 60) étant sensiblement constituée par au moins un ou précisément un profilé extrudé. En outre, l’invention concerne un procédé de montage d’une armoire électronique (0), par exemple, une armoire électronique de véhicule (0), en particulier une armoire électronique de véhicule ferroviaire (0), destinée au montage des composants électroniques (9) du véhicule, en particulier du véhicule ferroviaire, l'armoire électronique (0) comportant au moins deux parois d'armoire (10, 20, 30, 40, 50, 60), et, d’abord, dans un cadre de pré-montage, au moins un composant électronique (9) étant monté sur un profilé extrudé pour un châssis d’armoire (2), un cadre d’armoire (2) ou un boîtier d’armoire ( 2) et / ou une paroi arrière (60) de l'armoire électronique (0), puis, seulement dans une connexion temporelle, dans un cadre d'un montage final, les au moins deux parois d'armoire (10, 20, 30, 40, 50, 60 ) étant montées l'une sur l'autre dans leur position exacte dans l'armoire électrique (0).
(DE) Die Erfindung betrifft einen E-Schrank (0), z.B. einen Fahrzeug-E-Schrank (0), insbesondere einen Schienenfahrzeug-E-Schrank (0), zum Einbau von E-Komponenten (9) des Fahrzeugs, insbesondere des Schienenfahrzeugs, wobei der E-Schrank (0) wenigstens zwei Schrankwandungen (10, 20, 30, 40, 50, 60) aufweist, und wenigstens ein Teil der Schrankwandungen (10, 20, 30, 40, 50, 60) als Tragteile (10, 20, 30, 40, 50, 60) ausgebildet sind, wobei wenigstens ein Tragteil (10, 20, 30, 40, 50, 60) durch wenigstens ein oder genau ein Strangpressprofil im Wesentlichen konstituiert ist. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren zur Montage eines E-Schranks (0), z.B. eines Fahrzeug-E-Schranks (0), insbesondere eines Schienenfahrzeug-E-Schranks (0), für einen Einbau von E-Komponenten (9) des Fahrzeugs, insbesondere des Schienenfahrzeugs, wobei der E-Schrank (0) wenigstens zwei Schrankwandungen (10, 20, 30, 40, 50, 60) aufweist, und zunächst, in einem Rahmen einer Vormontage, wenigstens eine E-Komponente (9) an einem Strangpressprofil für eine Schrankzarge (2), einen Schrankrahmen (2) oder einem Schrankgehäuse (2) und/oder einer Rückwandung (60) des E-Schranks (0) montiert wird, wobei erst in einem zeitlichen Anschluss daran, in einem Rahmen einer Endmontage, die wenigstens zwei Schrankwandungen (10, 20, 30, 40, 50, 60) in ihrer eigentlichen Position im E-Schrank (0) aneinander montiert werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)