Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042619) RADNABENÜBERTRAGUNGSEINHEIT FÜR EINE RADNABE EINES FAHRZEUGS, RADNABE UND HILFSANGETRIEBENES FAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042619 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066773
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 22.06.2018
IPC:
B60B 27/00 (2006.01) ,B60B 27/02 (2006.01) ,B60B 27/04 (2006.01) ,B60B 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
02
ausgebildet, um drehbar auf der Achse angeordnet zu werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
02
ausgebildet, um drehbar auf der Achse angeordnet zu werden
04
mit das Gehäuse antreibenden Teilen, z.B. Zahnrädern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
1
Speichenräder; dazugehörige Speichen
Anmelder:
INNOTORQ GMBH [DE/DE]; Lochhamer Straße 9 82152 Martinsried, DE
Erfinder:
PIELE, Theodor; DE
Vertreter:
PATERIS PATENTANWÄLTE PARTMBB; Altheimer Eck 13 80331 München, DE
Prioritätsdaten:
17188394.529.08.2017EP
Titel (EN) WHEEL HUB TRANSMISSION UNIT FOR A WHEEL HUB OF A VEHICLE, WHEEL HUB, AND VEHICLE HAVING AN AUXILIARY DRIVE
(FR) UNITÉ DE TRANSMISSION POUR UN MOYEU DE ROUE D'UN VÉHICULE, MOYEU DE ROUE ET VÉHICULE À ENTRAÎNEMENT AUXILIAIRE
(DE) RADNABENÜBERTRAGUNGSEINHEIT FÜR EINE RADNABE EINES FAHRZEUGS, RADNABE UND HILFSANGETRIEBENES FAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a wheel hub transmission unit (6) for a wheel hub (1) of a vehicle, comprising: an axis of rotation (2); a pinion hub carrier (7) arranged concentrically relative to the axis of rotation (2) and on which at least one pinion can be mounted in a rotationally fixed manner for driving the wheel hub (1); a wheel hub body (3) arranged axially adjacent to the pinion hub carrier (7) and having an internal space (31) arranged concentrically about the axis of rotation (2); a transmission casing (13) which is arranged concentrically about the axis of rotation (2) within the internal space (31) and has a magnetically coded material forming a measuring region (30) of the transmission casing (13); and a drive coupling (26) to which the pinion hub carrier (7) is coupled by its longitudinal end facing the hub body (3) and to which the transmission casing (13) is coupled by its longitudinal end facing the pinion hub carrier (7); as well as an output coupling (14) with which the transmission casing (13) is coupled to the hub body (3) by its other longitudinal end, such that a torque can be transmitted from the pinion hub carrier (7) to the hub body (3) via the drive coupling (26), the output coupling (14) and the transmission casing (13), such that the torque can be detected in the internal space (31) with the measuring region (30) using the magnetic characteristics of the magnetically coded material that change under the influence of the torque.
(FR) L'invention concerne une unité de transmission (6) pour un moyeu de roue (1) d'un véhicule. L'unité est pourvue d'un axe de rotation (2), d'un support (7) de moyeu de pignon agencé de manière concentrique par rapport à l'axe de rotation (2) et sur lequel au moins un pignon peut être monté bloqué en rotation pour l'entraînement du moyeu de roue (1), d'un corps (3) de moyeu de roue, qui est agencé axialement à côté du support (7) de moyeu de pignon et qui présente un espace intérieur (31) agencé de manière concentrique autour de l'axe de rotation (2), d'un manchon (13) de transmission, qui est agencé de manière concentrique autour de l'axe de rotation (2) à l'intérieur de l'espace intérieur (31) et qui présente un matériau à codage magnétique formant une zone de mesure (30) du manchon (13) de transmission, et d'un accouplement d'entraînement (26), au moyen duquel le support (7) de moyeu de pignon est accouplé par son extrémité longitudinale tournée vers le corps (3) de moyeu et le manchon (13) de transmission est accouplé par son extrémité longitudinale tournée vers le support (7) de pignon de roue, ainsi que d'un accouplement de sortie (14), au moyen duquel le manchon (13) de transmission est accouplé au corps (3) de moyeu par son autre extrémité longitudinale, de telle sorte qu'un couple peut être transféré du support (7) de moyeu de pignon sur le corps (3) de moyeu par le biais de l'accouplement d'entraînement (26), de l'accouplement de sortie (14) et du manchon (13) de transmission, si bien que le couple peut être détecté dans l'espace intérieur (31) au moyen de la zone de mesure du manchon (30) de transmission à l'aide des propriétés magnétiques du matériau à codage magnétique, lesquelles varient sous l'effet du couple.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Radnabenübertragungseinheit (6) für eine Radnabe (1) eines Fahrzeugs, mit einer Drehachse (2), einem konzentrisch zur Drehachse (2 ) angeordneten Ritzelnabenträger (7), auf den zum Antreiben der Radnabe (1) mindestens ein Ritzel drehstarr montierbar ist, einem Radnabenkörper (3), der axial neben dem Ritzelnabenträger (7) angeordnet ist und einen konzentrisch um die Drehachse (2) angeordneten Innenraum (31) aufweist, einer Übertragungshülse (13), die konzentrisch um die Drehachse (2) innerhalb des Innenraums (31) angeordnet ist und ein magnetisch codiertes Material aufweist, das einen Messbereich (30) der Übertragungshülse (13) bildet, und einer Antriebskupplung (26), mit der der Ritzelnabenträger (7) mit seinem dem Nabenkörper (3) zugewandten Längsende und die Übertragungshülse (13) mit ihrem dem Ritzelnabenträger (7) zugewandten Längsende gekoppelt ist, sowie einer Abtriebskupplung (14), mit der die Übertragungshülse (13) mit ihrem anderen Längsende mit dem Nabenkörper (3) gekoppelt ist, so dass ein Drehmoment von dem Ritzelnabenträger (7) auf den Nabenkörper (3) via die Antriebskupplung (26), die Abtriebs kupplung (14) und der Übertragungshülse (13) übertragbar ist, so dass mit deren Messbereich (30) mithilfe der unter Einfluss des Drehmoments sich ändernden magnetischen Eigenschaften des magnetisch codierten Materials das Drehmoment im Innenräum (31) detektierbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)