Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019042614) KLOTZWERKZEUG UND PRÄGEPRESSE ZUM PRÄGEN EINER LEGENDE IN EINE KENNZEICHEN-PLATINE, SOWIE VERFAHREN ZUM VERIFIZIEREN EINES KLOTZWERKZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/042614 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065882
Veröffentlichungsdatum: 07.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 14.06.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 20.02.2019
IPC:
B44B 5/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
44
Dekorationskunst oder -technik
B
Maschinen, Geräte oder Werkzeuge für künstlerische Arbeiten, z.B. für die Bildhauerei, zum Guillochieren, Schnitzen, Brennen oder für Einlegearbeiten
5
Maschinen oder Geräte zum Prägen oder Bosseln von Dekors oder Zeichen, z.B. Prägen von Münzen
Anmelder:
ERICH UTSCH AG [DE/DE]; Marienhütte 49 57080 Siegen, DE
Erfinder:
GROH, Dietmar; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE BAUER - VORBERG - KAYSER PARTG MBB; Goltsteinstr. 87 50968 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 120 093.231.08.2017DE
Titel (EN) BLOCK TOOL AND EMBOSSING PRESS FOR EMBOSSING A LEGEND IN AN IDENTIFYING BOARD AND METHOD FOR VERIFYING A BLOCK TOOL
(FR) OUTIL DE FRAPPE ET PRESSE D'ESTAMPAGE POUR ESTAMPER UNE INSCRIPTION DANS UNE PLAQUE D'IMMATRICULATION, AINSI QUE PROCÉDÉ POUR VÉRIFIER UN OUTIL DE FRAPPE
(DE) KLOTZWERKZEUG UND PRÄGEPRESSE ZUM PRÄGEN EINER LEGENDE IN EINE KENNZEICHEN-PLATINE, SOWIE VERFAHREN ZUM VERIFIZIEREN EINES KLOTZWERKZEUGS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a block tool (10) for embossing a legend in an identifying plate, wherein an identification code (12) for unique identification of the block tool (10) is arranged on the block tool (10), which, for at least one electromagnetic first spectral region and one electromagnetic second spectral region, which differs from the electromagnetic first spectral region, comprises a first data code (16), which can be read out optically, and a second data code (18), which is different from the first data code (16) at least in part, which can be read out optically in the electromagnetic first spectral region or in the electromagnetic second spectral region and is transparent and/or cannot be read out in the respective other spectral region. The invention further relates to an embossing press (30) for embossing a legend in an identifying board, wherein the embossing press (30) has a block tool (10) having an identification code (12).
(FR) L’invention concerne un outil de frappe (10) destiné à estamper une inscription dans une plaque d’immatriculation. Un code d’identification (12) permettant l’identification univoque de l’outil de frappe (10) est placé sur l’outil de frappe (10), ledit code comportant pour au moins un premier domaine spectral électromagnétique et un deuxième domaine spectral électromagnétique différent du premier domaine spectral électromagnétique un premier code de données (16) lisible optiquement, et comportant un deuxième code de données (18) au moins en partie différent du premier code de données (16), ledit deuxième code étant lisible optiquement dans le premier domaine spectral électromagnétique ou dans le deuxième domaine spectral électromagnétique et étant transparent et/ou illisible dans l’autre domaine spectral. L'invention concerne en outre une presse d'estampage (30) pour estamper une inscription dans une plaque d'immatriculation, la presse d'estampage (30) présentant un outil de frappe (10) pourvu d'un code d'identification (12).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Klotzwerkzeug (10) zum Prägen einer Legende in eine Kennzeichen-Platine, wobei auf dem Klotzwerkzeug (10) ein Identifikationscode (12) zur eindeutigen Identifikation des Klotzwerkzeugs (10) angeordnet ist, der für wenigstens einen elektromagnetischen ersten Spektralbereich und einen von dem elektromagnetischen ersten Spektralbereich verschiedenen elektromagnetischen zweiten Spektralbereich, einen optisch auslesbaren ersten Datencode (16) umfasst, und einen von dem ersten Datencode (16) zumindest teilweise verschiedenen zweiten Datencode (18) umfasst, der in dem elektromagnetischen ersten Spektralbereich oder in dem elektromagnetischen zweiten Spektralbereich optisch auslesbar und in dem jeweiligen anderen Spektralbereich transparent und/oder nicht auslesbar ist. Die Erfindung betrifft zudem eine Prägepresse (30) zum Prägen einer Legende in eine Kennzeichen-Platine, wobei die Prägepresse (30) ein Klotzwerkzeug (10) mit einem Identifikationscode (12) aufweist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)