Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038419) STUHL MIT EINEM FREIGABEELEMENT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038419 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072874
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 24.08.2018
IPC:
A47C 1/032 (2006.01) ,A47C 7/00 (2006.01) ,A47C 9/02 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
1
Stühle für besondere Zwecke
02
Lehnstühle oder -sessel
031
mit gemeinsam verstellbaren Sitzen und Lehnen
032
mit gelenkig verbundenen Sitzen und Rückenlehnen
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
7
Teile, Einzelheiten oder Zubehör von Stühlen oder Hockern
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
9
Stühle und Hocker für bestimmte Zwecke
02
Bürostühle; Werkstattstühle
Anmelder:
DESIGN BALLENDAT GMBH [AT/AT]; Industriezeile 54 5280 Braunau am Inn, AT
Erfinder:
BALLENDAT, Martin; AT
Vertreter:
GRÜNBERG,; Advotec. Patent- Und Rechtsanwälte Widenmayerstrasse 4 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
20 2017 105 115.325.08.2017DE
Titel (EN) CHAIR HAVING A RELEASE ELEMENT
(FR) CHAISE AVEC UN ÉLÉMENT DE LIBÉRATION
(DE) STUHL MIT EINEM FREIGABEELEMENT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a chair comprising a supporting frame (2), a supporting unit (4), which is arranged on the supporting frame (2), a seat element (6) and a backrest element (8), which are each supported by the supporting unit (4). The chair also comprises a first release element, which is arranged between the supporting unit (4) and the seat element (6) and on which at least one Bowden cable (34, 35, 36, 37) of at least one functional element acts, which release element is adjustable between a rest position, in which the release element does not act on the at least one Bowden cable (34, 35, 37, 37), and an activation position, in which the release element acts on the at least one Bowden cable (34, 35, 36, 37) and thus activates the functional element.The release element is preloaded into the rest position thereof by means of a release element loading means, wherein the first release element is formed in such a way that the displacement from the rest position of the first release element into the activation position thereof is carried out by means of the weight of an object acting on the first release element.
(FR) L’invention concerne une chaise, comprenant un cadre de support (2), une unité porteuse (4) qui est disposée sur le cadre de support (2), et un élément d’assise (6) ainsi qu’un élément de dossier (8) qui sont portés respectivement par l’unité porteuse (4). La chaise comprend en outre un premier élément de libération, qui se trouve entre l’unité porteuse (4) et l’élément d’assise (6), avec lequel au moins un câble Bowden (34, 35, 36, 37) d’au moins un élément fonctionnel entre en prise, ledit élément de libération pouvant être déplacé entre une position de repos, dans laquelle il n’agit pas sur l’au moins un câble Bowden (34, 35, 36, 37), et une position d’activation, dans laquelle il agit sur l’au moins un câble Bowden (34, 35, 36, 37) et ainsi active l’élément fonctionnel. L’élément de libération est précontraint dans sa position de repos au moyen d’un moyen de serrage d’élément de libération, le premier élément de libération étant réalisé de telle façon que le déplacement de sa position de repos à sa position d’activation s’effectue au moyen du poids d’un objet agissant sur le premier élément de libération.
(DE) Die Erfindung betrifft einen Stuhl,umfassend ein Trägergestell (2), eine Trageinheit (4), welche auf dem Trägergestell (2) angeordnet ist, und ein Sitzelement (6) sowie ein Rückenlehnenelement (8), welche jeweils von der Trageinheit (4) getragen sind. Ferner umfasst der Stuhl ein erstes Freigabeelement, welches zwischen der Trageinheit (4) und dem Sitzelement (6) angeordnet ist, an welchem mindestens ein Bowdenzug (34, 35, 36, 37) mindestens eines Funktionselements angreift, welches Freigabeelement zwischen einer Ruhestellung, in der es nicht auf den mindestens einen Bowdenzug (34, 35, 36, 37) einwirkt, und einer Aktivierungsstellung verstellbar ist, in welcher es auf den mindestens einen Bowdenzug (34, 35, 36, 37) einwirkt und so das Funktionselement aktiviert.Das Freigabeelement ist mittels eines Freigabeelementspannmittels in seine Ruhestellung vorgespannt, wobei das erste Freigabeelement derart ausgebildet ist, dass die Verstellung von seiner Ruhestellung in seine Aktivierungsstellung mittels Gewichtskraft eines auf das erste Freigabeelement wirkenden Objekts erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)