Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038330) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VERSTELLBAREN NOCKENWELLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038330 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072672
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 22.08.2018
IPC:
F01L 1/04 (2006.01) ,F01L 1/047 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
L
Periodisch betriebene Ventile für Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen
1
Ventilsteuerung oder Ventilanordnungen, z.B. Hubventilsteuerung
02
Ventiltriebe
04
mit Nocken, Nockenwellen, Nockenscheiben, Exzentern oder dgl.
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
L
Periodisch betriebene Ventile für Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen
1
Ventilsteuerung oder Ventilanordnungen, z.B. Hubventilsteuerung
02
Ventiltriebe
04
mit Nocken, Nockenwellen, Nockenscheiben, Exzentern oder dgl.
047
Nockenwellen
Anmelder:
THYSSENKRUPP PRESTA TECCENTER AG [LI/LI]; Wirtschaftspark 37 9492 Eschen, LI
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
WEIDAUER, Marcel; DE
Vertreter:
THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 900.025.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING AN ADJUSTABLE CAMSHAFT
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION D’UN ARBRE Á CAMES RÉGLABLE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VERSTELLBAREN NOCKENWELLE
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a method for producing an adjustable camshaft comprising a tubular main shaft and at least one fixed element arranged on the main shaft for conjoint rotation and conjoint movement and an adjusting element arranged on the main shaft at least rotatably about or movably along a longitudinal axis of the main shaft, wherein the method comprises at least the following steps: - producing at least one expansion of the material in a placement region and in a prepositioning region on the outer surface of the main shaft - arranging the fixed element on the placement region, - arranging the adjusting element on at least one portion of the prepositioning region, - working the fixed element, - repositioning the adjusting element to an end position region formed axially adjacent to the prepositioning region.
(FR) La présente invention concerne un procédé de production d'un arbre à cames réglable comprenant une onde de base tubulaire ainsi qu'au moins un élément fixe disposé sur l'onde de base de manière non rotative et non déplaçable et au moins un élément de réglage disposé de manière rotative autour d'un axe longitudinal ou de manière déplaçable le long d'un axe longitudinal de l'onde de base sur l'onde de base, ledit procédé comprenant au moins les étapes suivantes : - production d'au moins une expansion du matériau dans une zone de mise en place et une zone de prépositionnement sur la surface extérieure de l'onde de base, - disposition de l'élément fixd sur la zone de mise en place, - disposition de l'élément de réglage sur au moins une section de la zone de prépositionnement, - traitement de l'élément fixe, - repositionnement de l'élément de réglage sur une zone de positionnement finale axiale formée de manière adjacente à la zone de prépositionnement.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung einer verstellbaren Nockenwelle aufweisend eine rohrförmige Grundwelle sowie wenigstens ein verdrehfest und verschiebefest auf der Grundwelle angeordnetes Festelement und ein zumindest verdrehbar um eine oder verschiebbar entlang einer Längsachse der Grundwelle auf der Grundwelle angeordnetes Verstellelement, wobei das Verfahren zumindest die folgenden Schritte aufweist: - Erzeugung wenigstens einer Materialaufweitung in einem Setzbereich und in einem Vorpositionierbereich auf der Außenoberfläche der Grundwelle - Anordnen des Festelementes auf dem Setzbereich, - Anordnen des Verstellelementes auf wenigstens einem Abschnitt des Vorpositionierbereiches, - Bearbeiten des Festelementes, - Neupositionieren des Verstellelementes auf einen axial benachbart zum Vorpositionierbereich ausgebildeten Endpositionierbereich.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)