Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038266) MODULARES FELDGERÄT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038266 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072527
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 21.08.2018
IPC:
H05K 7/14 (2006.01) ,H05K 7/02 (2006.01)
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
7
Konstruktive Einzelheiten, soweit sie verschiedenen Typen elektrischer Geräte gemeinsam sind
14
Befestigen der tragenden Unterlage im Gehäuse, am Rahmen oder Gestell
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
7
Konstruktive Einzelheiten, soweit sie verschiedenen Typen elektrischer Geräte gemeinsam sind
02
Anordnen von Schaltungselementen oder Verdrahtungen auf einer tragenden Unterlage
Anmelder:
ENDRESS+HAUSER SE+CO. KG [DE/DE]; Hauptstr. 1 79689 Maulburg, DE
Erfinder:
OSSWALD, Dirk; DE
BERGMANN, Eric; DE
Vertreter:
ANDRES, Angelika; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 358.824.08.2017DE
Titel (EN) MODULAR FIELD DEVICE
(FR) APPAREIL DE TERRAIN MODULAIRE
(DE) MODULARES FELDGERÄT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a modular field device (1) which can be mounted in a simple and secure manner. For this purpose, the field device comprises: A housing (2) having an electrical plug contact (21) arranged within a housing interior (20), a mechanical fastening (22) that is designed to fix a first electronic component (3) in the housing interior (20), a second electronic component (4) that can be brought into electrical contact with the plug contact (21), and an elastic connection (50, 51, 52, 53, 54, 55) that is designed to connect the first electronic component (3) elastically with the second electronic component (4). Due to the separation into two electronic components (3, 4), on the one hand, a modular construction of the field device (1) comprising universally usable electronic components becomes possible. On the other hand, the elastic connection (50, 51, 52, 53, 54, 55) makes a simple, mechanical fixing of the first electronic component (3) in the housing (2) with simultaneous, safe electric contacting of the second electronic component (4) with the plug contact (21) possible.
(FR) L’invention concerne un appareil de terrain modulaire (1) à montage simple et sûr. Pour cela, il comprend : un boîtier (2) comportant un contact électrique enfichable (21) disposé à l’intérieur (20) du boîtier, une fixation mécanique (22) conçue pour fixer un premier composant électronique (3) à l’intérieur (20) du boîtier, un deuxième composant électronique (4) qui peut être disposé à l’intérieur du boîtier (20) et qui peut venir en contact électrique avec le contact enfichable (21) et une liaison élastique (50, 51, 52, 53, 54, 55) qui est conçue pour relier élastiquement le premier composant électronique (3) au deuxième composant électronique (4). La division en deux composants électroniques (3, 4) permet d’une part une nouvelle conception modulaire de l’appareil de terrain (1) avec des composants électroniques utilisables universellement. De plus, la liaison élastique (50, 51, 52, 53, 54, 55) permet une fixation mécanique simple du premier composant électronique (3) dans le boîtier (2) avec en même temps une mise en contact électrique sûre du deuxième composant électronique (4) avec le contact enfichable (21).
(DE) Die Erfindung betrifft ein modulares Feidgerät (1), das einfach und sicher montierbar ist. Hierzu umfasst es: Ein Gehäuse (2), mit einem in einem Gehäuse-Inneren (20) angeordneten elektrischen Steckkontakt (21 ), einer mechanischen Befestigung (22), die ausgestaltet ist, um eine erste Elektronikkomponente (3) im Gehäuse-Inneren (20) zu fixieren, eine im Gehäuse-Inneren (20) anordenbare, zweite Elektronikkomponente (4), die elektrisch mit dem Steckkontakt (21) kontaktierbar ist, und eine elastische Verbindung (50, 51, 52, 53, 54, 55), die ausgestaltet ist, um die erste Elektronikkomponente (3) elastisch mit der zweiten Elektronikkomponente (4) zu verbinden. Durch die Aufteilung auf zwei Elektronikkomponenten (3, 4) wird zum einen eine modulare Auslegung des Feldgerätes (1 ) mit universell einsetzbaren Elektronikkomponenten möglich. Daneben ermöglicht die elastische Verbindung (50, 51, 52, 53, 54, 55) eine einfache, mechanische Fixierung der ersten Elektronikkomponente (3) im Gehäuse (2) bei gleichzeitiger, sicherer elektrischer Kontaktierung der zweiten Elektronikkomponente (4) mit dem Steckkontakt (21 ).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)