Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038245) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEREITSTELLUNG EINER SUBSTANZMENGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038245 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072473
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 21.08.2018
IPC:
G01N 30/90 (2006.01) ,H01J 49/04 (2006.01) ,G01N 30/94 (2006.01) ,G01N 30/95 (2006.01) ,G01N 1/38 (2006.01) ,G01N 1/34 (2006.01) ,G01N 1/28 (2006.01) ,G01N 1/40 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
30
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Trennen in Bestandteile durch Adsorption, Absorption oder ähnliche Phänomene oder durch Ionenaustausch, z.B. Chromatografie
90
Schichtchromatografie, z.B. Dünnschichtchromatografie oder Papierchromatografie
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
J
Elektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
49
Teilchenspektrometer oder -trennröhren
02
Einzelheiten
04
Anordnungen zum Einführen oder Herausnehmen von Proben, die analysiert werden sollen, z.B. Vakuumverschlüsse; Anordnungen, um von außen elektronen- oder ionenoptische Bauelemente einzustellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
30
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Trennen in Bestandteile durch Adsorption, Absorption oder ähnliche Phänomene oder durch Ionenaustausch, z.B. Chromatografie
90
Schichtchromatografie, z.B. Dünnschichtchromatografie oder Papierchromatografie
94
Entwicklung
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
30
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Trennen in Bestandteile durch Adsorption, Absorption oder ähnliche Phänomene oder durch Ionenaustausch, z.B. Chromatografie
90
Schichtchromatografie, z.B. Dünnschichtchromatografie oder Papierchromatografie
95
Speziell angepasste Detektoren dafür; Signalanalyse
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
1
Probenentnahme; Probenvorbereitung
28
Vorbereiten der Stoffproben für die Untersuchung
38
Verdünnen, Dispergieren oder Mischen der Proben
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
1
Probenentnahme; Probenvorbereitung
28
Vorbereiten der Stoffproben für die Untersuchung
34
Reinigen; Entfetten
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
1
Probenentnahme; Probenvorbereitung
28
Vorbereiten der Stoffproben für die Untersuchung
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
1
Probenentnahme; Probenvorbereitung
28
Vorbereiten der Stoffproben für die Untersuchung
40
Konzentrieren der Proben
Anmelder:
MERCK PATENT GMBH [DE/DE]; Frankfurter Strasse 250 64293 Darmstadt, DE
Erfinder:
HEUB, Sarah; CH
HORISBERGER, Aurèle; CH
FAYE, Younouss; CH
ORHAN, Jean-Baptiste; CH
MARTI, Olivier; CH
Prioritätsdaten:
17187746.724.08.2017EP
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PROVIDING A SUBSTANCE AMOUNT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FOURNITURE D'UNE QUANTITÉ DE SUBSTANCE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEREITSTELLUNG EINER SUBSTANZMENGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for providing a substance amount of a thin layer plate (2) sample to be analyzed in a thin layer chromatography process. The substance amount is removed from the surface (10) of the thin layer plate (2) by means of a blade (9, 18) arranged on a receiving opening (8) of a cannula (6) and supplied through the cannula (6) to a sample chamber (3) connected to the cannula (6). A negative pressure can be generated in the sample chamber (3) in order to suction the substance amount removed from the thin layer plate (2) using the cannula (6) through the receiving opening (8) into the cannula (6) and into the sample chamber (3) through the cannula (6). The sample chamber (3) can be filled with a solvent after the removal and supply of the substance amount in order to convert the substance amount into a solution. The cannula (6) together with the blade (9, 18) can be deflected against a spring force, or the blade (18) can be deflected at the receiving opening (8) of the cannula (6) against the spring force relative to the receiving opening (8) of the cannula (6) in order to prevent the blade (9, 18) from penetrating the thin layer plate (2) due to an excessive contact pressure during the removal of the substance amount from the thin layer plate (2).
(FR) Dans un procédé de fourniture d’une quantité de substance d’un échantillon à analyser à partir d’une plaque à couche mince (2) en chromatographie sur couche mince, la quantité de substance est retirée d’une surface (10) de la plaque à couche mince (2) au moyen d’un tranchant (9, 18) disposé au niveau d’une ouverture de réception (8) d’une canule (6) et est amenée au moyen de la canule (6) à la chambre d’échantillon (3) reliée de la canule (6). Dans la chambre d’échantillon (3), une pression négative peut être générée pour aspirer la quantité de substance retirée de la plaque à couche mince (2) au moyen de la canule (6) et la transférer à travers l’ouverture de réception (8) jusque dans la canule (6) et par le biais de la canule (6) jusque dans la chambre d’échantillon (3). La chambre d’échantillon (3) peut être remplie d’un solvant après le retrait et le transfert de la quantité de substance afin de transférer la quantité de substance dans une solution. La canule (6) pourvue du tranchant (9, 18) peut être déviée en à l’encontre d’une force élastique ou le tranchant (18) peut être dévié au niveau de l’ouverture de réception (8) de la canule (6) à l’encontre d’une force élastique par rapport à l’ouverture de réception (8) de la canule (6) afin d’empêcher, pendant le retrait de la quantité de substance de la plaque à couches minces (2), que le tranchant (9, 18) pénètre à une pression de contact excessive dans la plaque à couches minces (2).
(DE) Bei einem Verfahren zur Bereitstellung einer Substanzmenge einer zu analysierenden Probe von einer Dünnschichtplatte (2) bei der Dünnschicht-Chromatografie wird die Substanzmenge mit einer an einer Aufnahmeöffnung (8) einer Kanüle (6) angeordneten Schneide (9, 18) von einer Oberfläche (10) der Dünnschichtplatte (2) abgetragen und durch die Kanüle (6) einer mit der Kanüle (6) verbundenen Probenkammer (3) zugeführt. In der Probenkammer (3) kann ein Unterdruck erzeugt werden, um die mit der Kanüle (6) von der Dünnschichtplatte (2) abgetragene Substanzmenge durch die Aufnahmeöffnung (8) in die Kanüle (6) anzusaugen und durch die Kanüle (6) in die Probenkammer (3) zu saugen. Die Probenkammer (3) kann nach dem Abtragen und Zuführen der Substanzmenge mit einem Lösungsmittel befüllt werden, um die Substanzmenge in eine Lösung zu überführen. Die Kanüle (6) mit der Schneide (9, 18) kann entgegen einer Federkraft ausgelenkt werden oder die Schneide (18) kann an der Aufnahmeöffnung (8) der Kanüle (6) entgegen einer Federkraft relativ zu der Aufnahmeöffnung (8) der Kanüle (6) ausgelenkt werden, um während des Abtragens der Substanzmenge von der Dünnschichtplatte (2) zu verhindern, dass die Schneide (9, 18) mit einem übermäßigen Anpressdruck in die Dünnschichtplatte (2) eindringt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)