Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038238) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ÜBERTRAGEN EINER PHYSIKALISCHEN GRÖSSE UNTER VERWENDUNG VON ANALOGEN SIGNALEN FÜR EINE FAHRZEUGSTEUERUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038238 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072452
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 20.08.2018
IPC:
B60T 7/04 (2006.01) ,B60T 13/66 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7
Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges [Betätigungseinrichtungen]
02
durch eine Person [willkürlich]
04
fußbetätigt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10
mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66
Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
Anmelder:
KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR SCHIENENFAHRZEUGE GMBH [DE/DE]; Moosacher Str. 80 80809 München, DE
Erfinder:
HAMIDI, Mario; DE
STANKO, Michael; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 554.421.08.2017DE
Titel (EN) DEVICE AND METHOD FOR TRANSMITTING A PHYSICAL PARAMETER USING ANALOGUE SIGNALS FOR A VEHICLE CONTROLLER
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE TRANSMISSION D’UNE GRANDEUR PHYSIQUE À L’AIDE DE SIGNAUX ANALOGIQUES DESTINÉS À UNE COMMANDE DE VÉHICULE
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ÜBERTRAGEN EINER PHYSIKALISCHEN GRÖSSE UNTER VERWENDUNG VON ANALOGEN SIGNALEN FÜR EINE FAHRZEUGSTEUERUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device for transmitting a physical parameter using analogue signals (A1, A2) for a vehicle controller, which device has a first module (M1) comprising a first signal generator (S1), which converts a physical parameter into a first analogue signal (A1), and a second signal generator (S2) which converts the physical parameter into a second analogue signal (A2); and a second module (M2) which receives the analogue signals (A1, A2) via a single signal line and determines a plausibility between the two analogue signals (A1, A2). The device also has a gear switching device (W) which emits the first and the second analogue signal (A1, A2) alternately to the second module (M2).
(FR) Le dispositif de transmission d’une grandeur physique à l’aide de signaux analogiques (A1, A2) destiné à une commande de véhicule comporte un premier module (M1) comprenant un premier générateur de signal (S1) qui convertit une grandeur physique en un premier signal analogique (A1) et un deuxième générateur de signal (S2) qui convertit la grandeur physique en un deuxième signal analogique (A2) ; et un deuxième module (M2) qui reçoit les signaux analogiques (A1, A2) par le biais d’une ligne de signal unique et qui détermine une vraisemblance entre les deux signaux analogiques (A1, A2). Le dispositif comporte en outre un dispositif de commutation (W) qui délivre le premier et le deuxième signal analogique (A1, A2) alternativement au deuxième module (M2).
(DE) Die Vorrichtung zum Übertragen einer physikalischen Größe unter Verwendung von analogen Signalen (A1, A2) für eine Fahrzeugsteuerung hat ein erstes Modul (M1) mit einem ersten Signalgeber (S1), der eine physikalische Größe in ein erstes analoges Signal (A1) wandelt, und einem zweiten Signalgeber (S2), der die physikalische Größe in ein zweites analoges Signal (A2) wandelt; und ein zweites Modul (M2), das die analogen Signale (A1, A2) über eine einzige Signalleitung aufnimmt und eine Plausibilität zwischen beiden analogen Signalen (A1, A2) ermittelt. Die Vorrichtung hat ferner eine Schaltvorrichtung (W), die das erste und das zweite analoge Signal (A1, A2) abwechselnd zu dem zweiten Modul (M2) abgibt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)