Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038237) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM AUFBRINGEN EIENR DICHTUNGSMASSE AUF DEN BODEN UND DIE INNENSEITE EINER RINGFÖRMIGEN WAND EINES DECKELS FÜR BEHÄLTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038237 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072451
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 20.08.2018
IPC:
B29C 31/04 (2006.01) ,B29C 43/18 (2006.01) ,B29C 43/34 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
31
Handhaben, z.B. Zuführen der zu formenden Masse
04
Zuführen, z.B. in einen Formhohlraum
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43
Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
02
von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
18
unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Umpressen von Einlagen oder zum Überziehen von Gegenständen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43
Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
32
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
34
Zuführen der Masse in die Form- oder Pressvorrichtungen
Anmelder:
SAETA GMBH & CO. KG [DE/DE]; Von-Siemens-Str. 6 22880 Wedel, DE
Erfinder:
LENZ, Carsten; DE
Vertreter:
HAUCK PATENTANWALTSPARTNERSCHAFT MBB; 11 31 53 20431 Hamburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 032.521.08.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR APPLYING A SEALING COMPOUND TO THE BASE AND INNER SIDE OF AN ANNULAR WALL OF A COVER FOR CONTAINERS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR APPLIQUER UNE MASSE D'ÉTANCHÉITÉ SUR LE FOND ET LE CÔTÉ INTÉRIEUR D'UNE PAROI ANNULAIRE D'UN COUVERCLE DE RÉCIPIENT
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM AUFBRINGEN EIENR DICHTUNGSMASSE AUF DEN BODEN UND DIE INNENSEITE EINER RINGFÖRMIGEN WAND EINES DECKELS FÜR BEHÄLTER
Zusammenfassung:
(EN) A method for applying a sealing compound to the base and the inner side of an annular wall of a cover for containers, wherein a transition radius is provided at the transition between the cover base and cover wall, comprising the following steps:- in a first step an annular fabric formed from the sealing compound is placed on the cover base using an applicator, the sealing compound being squeezed out via channels and an outlet gap of an inner mould part that can be guided against the cover base and being separated off from the supplied sealing compound at the outlet gap by means of an outer mould part surrounding the inner mould part and movable coaxially relative to the inner mould part, and being squeezed by means of the front end face thereof against the annular cover base, - in a second step the annular fabric formed from plasticised sealing compound is pressed flat against the cover base and against the cover wall adjoining the cover base by means of an annular press plunger surrounding an inner second mould part, wherein - in the first step the sealing compound is pressed radially outwardly into the region of the transition radius with the aid of the front end face of the outer mould part via a gap narrowing radially outwardly toward the cover base, whilst avoiding inclusions of air.
(FR) L'invention concerne un procédé pour appliquer une masse d'étanchéité sur le fond et le côté intérieur d'une paroi annulaire d'un couvercle de récipient, la transition entre le fond de couvercle et la paroi de couvercle présentant un rayon de transition, le procédé présentant : une première étape consistant à déposer une structure annulaire de masse d’étanchéité à l’aide d’un applicateur sur le fond de couvercle, la masse d’étanchéité étant exprimée par des canaux et un espace de sortie d’une pièce de moulage intérieure dirigée contre le fond de couvercle, et séparée de la masse d’étanchéité apportée, au niveau de l’espace de sortie, au moyen d’une pièce de moulage extérieure qui entoure la pièce de moulage intérieure et se meut coaxialement à la pièce de moulage intérieure, et comprimée avec sa surface frontale contre le fond de couvercle annulaire ; une deuxième étape consistant à comprimer la structure annulaire de masse d’étanchéité plastifiée au moyen d’un piston de presse annulaire qui entoure une seconde pièce de moulage intérieure, de manière plane sur le fond de couvercle et sur la paroi de couvercle qui se raccorde au fond de couvercle. Selon l’invention, au cours de la première étape, la masse d’étanchéité est comprimée radialement vers l’extérieur dans la zone du rayon de transition, tout en évitant les inclusions d’air, à l’aide de la surface frontale de la pièce moulée extérieure via un espace qui s’effile radialement vers l’extérieur en direction du fond de couvercle.
(DE) Verfahren zum Aufbringen einer Dichtungsmasse auf den Boden und die Innenseite einer ringförmigen Wand eines Deckels für Behälter, wobei am Übergang von Deckelboden und Deckelwand ein Übergangsradius vorhanden ist, mit den folgenden Schritten: − in einem ersten Schritt wird ein ringförmiges Gebilde aus der Dichtungsmasse mithilfe eines Applikators auf den Deckelboden abgelegt, wobei die Dichtungsmasse über Kanäle und einen Austrittsspalt eines gegen den Deckelboden führbaren inneren Formteils ausgepresst und mittels eines, das innere Formteil umgebenden, koaxial zum inneren Formteil beweglichen äußeren Formteils am Austrittsspalt von der zugeführten Dichtungsmasse abgetrennt und mit seiner Stirnfläche gegen den ringförmigen Deckelboden gedrückt wird, − in einem zweiten Schritt wird das ringartige Gebilde aus plastifizierter Dichtungsmasse mittels eines ringförmigen Pressstempels, der ein inneres zweites Formteil umgibt, flach auf den Deckelboden und an die sich an den Deckelboden anschließende Deckelwand gepresst, wobei − im ersten Schritt mithilfe der Stirnfläche des äußeren Formteils über einen sich radial nach außen zum Deckelboden verengenden Spalt die Dichtungsmasse unter Vermeidung von Lufteinschlüssen radial nach außen in den Bereich des Übergangsradius gedrückt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)