Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038213) PEI-PARTIKELSCHÄUME FÜR ANWENDUNGEN IM LUFTFAHRT-INTERIEUR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038213 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072392
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 20.08.2018
IPC:
C08J 9/16 (2006.01) ,C08J 9/18 (2006.01) ,C08J 9/232 (2006.01) ,C08J 9/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
9
Verarbeiten von makromolekularen Stoffen zu porösen oder zellförmigen Gegenständen oder Materialien; deren Nachbehandlung
16
Herstellung verschäumbarer Teilchen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
9
Verarbeiten von makromolekularen Stoffen zu porösen oder zellförmigen Gegenständen oder Materialien; deren Nachbehandlung
16
Herstellung verschäumbarer Teilchen
18
durch Imprägnieren der Polymerteilchen mit dem Treibmittel
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
9
Verarbeiten von makromolekularen Stoffen zu porösen oder zellförmigen Gegenständen oder Materialien; deren Nachbehandlung
22
Nachbehandlung verschäumbarer Teilchen; Bildung verschäumter Erzeugnisse
228
Bildung verschäumter Erzeugnisse
232
durch Sintern verschäumbarer Teilchen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
9
Verarbeiten von makromolekularen Stoffen zu porösen oder zellförmigen Gegenständen oder Materialien; deren Nachbehandlung
04
unter Verwendung von Treibgasen, die durch ein vorher zugefügtes Treibmittel erzeugt werden
Anmelder:
EVONIK RÖHM GMBH [DE/DE]; Kirschenallee 64293 Darmstadt, DE
Erfinder:
TRASSL, Christian; DE
HOLLEYN, Denis; DE
BERNHARD, Kay; US
Prioritätsdaten:
17187663.424.08.2017EP
Titel (EN) PEI PARTICLE FOAMS FOR APPLICATIONS IN AVIATION INTERIORS
(FR) MOUSSES À BASE DE PARTICULES DE PEI DESTINÉES À DES UTILISATIONS À L'INTÉRIEUR D'AVIONS
(DE) PEI-PARTIKELSCHÄUME FÜR ANWENDUNGEN IM LUFTFAHRT-INTERIEUR
Zusammenfassung:
(EN) Polyetherimide (PEI)-based polymer foams comply with the statutory requirements on interiors in aviation demanded by the aviation industry. The requirements concerning fire behaviour, resistance to media and mechanical strength in particular represent significant challenges. Suitable polymer foams are produced as semi-finished products in the prior art. Post-processing into shaped parts is uneconomic in terms of time and the use of material, because of the large volumes of cutting waste, for instance. The invention solves this problem in that the material that is, in principle, suitable can be processed into particle-foam shaped parts. Said shaped parts can be produced without post-processing in short cycle times and hence economically. Furthermore, new options arise for function integration, such as the direct foam moulding of inserts, etc., and in respect of design freedom.
(FR) Les mousses à base de polyétherimides (PEI) répondent aux spécifications légales exigées par l'industrie aéronautique pour l'intérieur des avions. En particulier, les exigences concernant le comportement au feu, la résistance aux agents et la mécanique représentent un enjeu important. Selon l'état de la technique, les mousses polymères appropriées sont préparées sous forme de produits semi-finis. Le traitement ultérieur en pièces façonnées n'est pas rentable d'un point de vue économique en ce qui concerne le temps et l'exploitation du matériau, par exemple par les quantités importantes de déchets de découpe. L'invention résout ce problème en ce que le matériau en principe approprié peut être transformé en pièces façonnées en mousse particulaire. Ces pièces façonnées peuvent être fabriquées sans traitement ultérieur en des temps de cycle courts et donc de manière économiquement rentable En outre, on obtient ainsi de nouvelles possibilités d'intégration de fonctions, comme par exemple l'incorporation directe d'inserts dans la mousse, etc., et en ce qui concerne la liberté de conception.
(DE) Polymerschäume auf Basis von Polyetherimiden (PEI) erfüllen die von der Luftfahrtindustrie geforderten gesetzlichen Vorgaben für das Luftfahrt-Interieur. Speziell die Anforderungen an das Brandverhalten, die Medienbeständigkeit und die Mechanik stellen hier eine große Herausforderung dar. Nach dem Stand der Technik werden geeignete Polymerschäume als Halbzeuge hergestellt. Die Nachbearbeitung zu Formteilen ist unwirtschaftlich hinsichtlich Zeit und Materialausnutzung, wie z.B. durch große Mengen Schnittabfall. Die Erfindung löst dieses Problem dadurch, dass das prinzipiell geeignete Material zu Partikelschaum-Formteilen verarbeitet werden kann. Diese Formteile können ohne Nachbearbeitung in kurzen Zykluszeiten und damit wirtschaftlich hergestellt werden. Des Weiteren ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten der Funktionsintegration, wie z.B. durch direktes Einschäumen von Inserts usw., und hinsichtlich der gestalterischen Freiheit.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)