Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038150) SCHALTUNGSANORDNUNG UND ANSTEUERUNGSVERFAHREN FÜR EINEN PIEZOHYDRAULISCHEN AKTOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038150 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072082
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 15.08.2018
IPC:
F03B 13/00 (2006.01) ,F15B 7/00 (2006.01) ,F15B 15/00 (2006.01) ,H02N 2/04 (2006.01) ,H02N 2/06 (2006.01) ,F04B 17/00 (2006.01) ,F04B 43/04 (2006.01) ,F04B 43/09 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
03
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten; Wind-, Feder-, oder Gewichts-Kraftmaschinen; Erzeugen von mechanischer Energie oder von Vortriebskraft [Schub nach dem Prinzip des Rückstoßes], soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten
13
Ausbildung von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für bestimmte Zwecke; Kombinationen von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen mit treibenden oder angetriebenen Vorrichtungen; Kraftstationen oder Anlagen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7
Druckmittelbetriebene Stellorgan-Systeme, bei denen die erzeugte Bewegung in eindeutiger Beziehung zur Fördermenge einer volumetrischen Pumpe steht; Telemotoren
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Druckmittelbetriebene Vorrichtungen zum Verstellen eines Gliedes aus einer Lage in eine andere; damit vereinigte Getriebe
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
N
Elektrische Maschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Elektrische Maschinen allgemein, die mittels piezoelektrischen Effekts, Elektrostriktion oder Magnetostriktion arbeiten
02
die eine lineare Bewegung erzeugen, z.B. Aktoren; lineare Stellglieder
04
Konstruktive Einzelheiten
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
N
Elektrische Maschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Elektrische Maschinen allgemein, die mittels piezoelektrischen Effekts, Elektrostriktion oder Magnetostriktion arbeiten
02
die eine lineare Bewegung erzeugen, z.B. Aktoren; lineare Stellglieder
06
Ansteuerschaltung; Regelanordnungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
B
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
17
Pumpen gekennzeichnet durch die Kombination mit, oder durch die Anpassung für besondere Antriebsmaschinen oder Motoren
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
B
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
43
Verdrängermaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen mit flexiblen Verdrängern
02
mit plattenähnlichen, flexiblen Verdrängern, z.B. Membranen
04
Pumpen mit elektrischem Antrieb
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
B
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
43
Verdrängermaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen mit flexiblen Verdrängern
08
mit schlauchförmigen, flexiblen Verdrängern
09
Pumpen mit elektrischem Antrieb
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
BACHMAIER, Georg; DE
BACHMANN, Christian; DE
BERGMANN, Dominik; DE
PAIS, Guillaume; DE
VITTORIAS, Iason; DE
ZÖLS, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 697.423.08.2017DE
Titel (EN) CIRCUIT ASSEMBLY AND METHOD FOR CONTROLLING A PIEZOHYDRAULIC ACTUATOR
(FR) SYSTÈME DE CIRCUIT ET PROCÉDÉ D’ACTIVATION D’UN ACTIONNEUR PIÉZOHYDRAULIQUE
(DE) SCHALTUNGSANORDNUNG UND ANSTEUERUNGSVERFAHREN FÜR EINEN PIEZOHYDRAULISCHEN AKTOR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a circuit assembly (110) for operating a piezohydraulic actuator (10), comprising: a first supply connection (E1) and a second supply connection (E2) for applying a supply voltage; a first output connection (A1) and a second output connection (A2) for connecting the piezohydraulic actuator, the first output connection (A1) being connected to the first supply connection (E1); a first circuit section (B1) arranged between a first circuit node (K1) and a second circuit node (K2), which is arranged on the whole between the second supply connection (E2) and the second output connection (A2); an inductance (L1) arranged between the second circuit node (K2) and the second output connection (A2); wherein the first circuit section (B1) comprises a parallel circuit formed by a first current path (P1) and a second current path (P2), and wherein the first current path (P1) comprises a series circuit formed by a first controllable switch (S1) and a first diode (D1), and the second current path (P2) comprises a series circuit formed by a second controllable switch (S2) and a second diode (D2). The invention also relates to an actuator device having a circuit assembly of this type, as well as to a method for controlling a piezohydraulic actuator by means of a circuit assembly of this type.
(FR) L’invention concerne un système de circuit (110) permettant de faire fonctionner un actionneur piézohydraulique (10), comprenant : - un premier raccordement d’alimentation (E1) et un second raccordement d’alimentation (E2) servant à appliquer une tension d’alimentation , - un premier raccordement de sortie (A1) et un second raccordement de sortie (A2) servant à raccorder l’actionneur piézohydraulique, le premier raccordement de sortie (A1) étant connecté au premier raccordement d’alimentation (E1), - une première partie de circuit (B1) agencée entre un premier nœud de circuit (K1) et un second nœud de circuit (K2) et agencée dans son ensemble entre le second raccordement d’alimentation (E2) et le second raccordement de sortie (A2), - une inductance (L1) qui est agencée entre le second nœud de circuit (K2) et le second raccordement de sortie (A2). La première partie de circuit (B1) comprend un montage en parallèle d’un premier trajet de courant (P1) et d‘un second trajet de courant (P2). Le premier trajet de courant (P1) comprend un montage en série composé d’un premier commutateur activable (S1) et d’une première diode (D1), et le second trajet de courant (P2) comprend un montage en série composé d’un second commutateur activable (S2) et d’une seconde diode (D2). L’invention concerne par ailleurs un dispositif d’actionnement muni dudit système de circuit, ainsi qu’un procédé d’activation d’un actionneur piézohydraulique muni dudit système de circuit.
(DE) Es wird eine Schaltungsanordnung (110) zum Betreiben eines piezohydraulischen Aktors (10) angegeben, umfassend - einen ersten Versorgungsanschluss (E1) und einen zweiten Versorgungsanschluss (E2) zum Anlegen einer Versorgungsspannung, - einen ersten Ausgangsanschluss (AI) und einen zweiten Ausgangsanschluss (A2) zum Anschluss des piezohydraulischen Aktors, wobei der erste Ausgangsanschluss (A1) mit dem ersten Versorgungsanschluss (E1) verbunden ist - eine zwischen einem ersten Schaltungsknoten (K1) und einem zweiten Schaltungsknoten (K2) angeordneten ersten Schaltungsbereich (Bl), welcher insgesamt zwischen dem zweiten Versorgungsanschluss (E2) und dem zweiten Ausgangsanschluss (A2) angeordnet ist, - eine Induktivität (L1), welche zwischen dem zweiten Schaltungsknoten (K2) und dem zweiten Ausgangsanschluss (A2) angeordnet ist, - wobei der erste Schaltungsbereich (B1) eine Parallelschaltung von einem ersten Strompfad (P1) und einem zweiten Strompfad (P2) umfasst, - wobei der erste Strompfad (P1) eine Serienschaltung aus einem ersten ansteuerbaren Schalter (S1) und einer ersten Diode (D1) umfasst und der zweite Strompfad (P2) eine Serienschaltung aus einem zweiten ansteuerbaren Schalter (S2) und einer zweiten Diode (D2) umfasst. Weiterhin wird eine Aktoreinrichtung mit einer derartigen Schaltungsanordnung sowie ein Verfahren zum ansteuern eines piezohydraulischen Aktors mit einer solchen Schaltungsanordnung angegeben
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)