Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038106) VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG DES ANZUGSVERHALTENS EINES ELEKTROMAGNETISCHEN FEEDBACK-AKTUATORS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038106 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071748
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.08.2018
IPC:
H01F 7/16 (2006.01) ,H01F 7/18 (2006.01) ,G05D 3/14 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
F
Magnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
7
Magnete
06
Elektromagnete; Stellglieder mit Elektromagneten
08
mit Ankern
16
Geradlinig bewegte Anker
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
F
Magnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
7
Magnete
06
Elektromagnete; Stellglieder mit Elektromagneten
08
mit Ankern
18
Schaltungsanordnungen zur Erlangung gewünschter Betriebseigenschaften, z.B. für langsames Ansprechen, für aufeinanderfolgende Erregung von Wicklungen, für Schnellerregung der Wicklungen
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
3
Steuerung oder Regelung von Standort oder Richtung
12
mit Rückkopplung
14
unter Verwendung einer analog arbeitenden Vergleichseinrichtung
Anmelder:
LEOPOLD KOSTAL GMBH & CO. KG [DE/DE]; An der Bellmerei 10 58513 Lüdenscheid, DE
Erfinder:
SEIFERT, Matthias; DE
KLAGGES, Daniel; DE
SCHMIDT, Michael; DE
BLECKMANN, Michael; DE
Vertreter:
KERKMANN, Detlef; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 007 896.319.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR SETTING THE ATTRACTIVE BEHAVIOUR OF AN ELECTROMAGNETIC FEEDBACK ACTUATOR
(FR) PROCÉDÉ DE RÉGLAGE DU COMPORTEMENT D'ATTRACTION D'UN ACTIONNEUR DE RÉTROACTION ÉLECTROMAGNÉTIQUE
(DE) VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG DES ANZUGSVERHALTENS EINES ELEKTROMAGNETISCHEN FEEDBACK-AKTUATORS
Zusammenfassung:
(EN) A method for setting the attractive behaviour of an electromagnetic feedback actuator is described, wherein the electromagnetic feedback actuator has a magnetic armature able to be moved counter to a spring force by at least one electromagnet, and wherein the position of the magnetic armature is able to be detected in the vicinity of each electromagnet by a respective position sensor, and wherein a control device controls the at least one electromagnet using a microcontroller and reads in the output signals from the at least one position sensor. The method makes provision, before the feedback actuator is used, to calibrate its control current to a value that corresponds to intended haptics. If a plurality of feedback actuators are present, largely uniform haptics are thus also achieved.
(FR) L'invention concerne un procédé servant à régler le comportement d'attraction d'un actionneur de rétroaction électromagnétique. L'actionneur de rétroaction électromagnétique comporte une armature magnétique pouvant être déplacée par au moins un électroaimant à l'encontre d'une force de ressort. La position de l'armature magnétique à proximité de chaque électroaimant peut être détectée par respectivement un capteur de position. Un dispositif de pilotage pilote avec un microcontrôleur l'électroaimant ou les électroaimants et lit les signaux de sortie du ou des capteurs de position. Le procédé prévoit d'étalonner, avant l'utilisation d'un actionneur de rétroaction, le courant de pilotage de celui-ci sur une valeur qui correspond à un effet haptique prévu. Cela permet également d'obtenir, en présence de plusieurs actionneurs de rétroaction, un effet haptique largement homogène.
(DE) Beschrieben wird ein Verfahren zur Einstellung des Anzugsverhaltens eines elektromagnetischen Feedback-Aktuators, wobei der elektromagnetische Feedback-Aktuator einen durch mindestens einen Elektromagneten gegen eine Federkraft bewegbaren Magnetanker aufweist, und wobei die Position des Magnetankers in der Nähe jedes Elektromagneten durch jeweils einen Positionssensor erfasst werden kann, und wobei eine Ansteuervorrichtung mit einem Mikrocontroller den mindestens einen Elektromagneten ansteuert und die Ausgangssignale des mindestens einen Positionssensors einliest. Das Verfahren sieht vor, vor der Verwendung eines Feedback-Aktuators dessen Ansteuerstrom auf einen Wert zu kalibrieren, der einer vorgesehenen Haptik entspricht. Im Falle von mehreren vorhandenen Feedback-Aktuatoren wird so auch eine weitgehend einheitliche Haptik erreicht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)