Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038095) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER TELESKOPIERBAREN HUBSÄULE, INSBESONDERE FÜR MÖBEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038095 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071590
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 09.08.2018
IPC:
F16C 3/035 (2006.01) ,F16C 29/02 (2006.01) ,F16C 29/12 (2006.01) ,F16C 33/20 (2006.01) ,F16L 27/12 (2006.01) ,A47B 9/20 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
3
Wellen; Achsen; Kurbeln; Exzenter
02
Wellen; Achsen
03
teleskopisch
035
mit eingebauten Lagern
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
29
Lager für nur geradlinig bewegte Teile
02
Gleitlager
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
29
Lager für nur geradlinig bewegte Teile
12
Anordnungen zum Einstellen des Spiels
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33
Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02
Teile von Gleitlagern
04
Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
20
mit Gleitflächen vorwiegend aus Kunststoffen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
27
Einstellbare Verbindungen; bewegliche Verbindungen
12
Längsverstellbare oder -bewegliche Verbindungen
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
B
Tische; Pulte; Büromöbel; Schränke; Kommoden; allgemeine Einzelheiten von Möbeln
9
Tische mit in der Höhe verstellbaren Platten
20
mit teleskopischen Führungen
Anmelder:
VEYHL GMBH [DE/DE]; Schwarzwaldstraße 2-8 75389 Neuweiler, DE
Erfinder:
BRUDER, Wolfgang; DE
Vertreter:
KOHLER SCHMID MÖBUS PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB; Gropiusplatz 10 70563 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 895.025.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A TELESCOPIC LIFTING COLUMN, MORE PARTICULARLY FOR FURNITURE
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D’UNE COLONNE DE LEVAGE TÉLESCOPIQUE, EN PARTICULIER POUR DU MOBILIER
(DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER TELESKOPIERBAREN HUBSÄULE, INSBESONDERE FÜR MÖBEL
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method (100) for producing a telescopic lifting column (12), more particularly for use in a piece of furniture, having a first column segment (16) and a second column segment (18) that can be guided in a longitudinally displaceable manner in the first column segment (16) in a sliding clearance positive fit by means of a sliding guiding device (26). The method is characterised in that the sliding guiding device (26) is heated and moved along a movement axis B relative to the first column segment, wherein the sliding guiding device (26) is calibrated to the clear opening cross-section A of the end-face opening (34) of the first column segment (16) by means of plastic deformation on a calibration chamfer (44) and/or by means of shearing material (62) off an edge (60) of the sliding guiding device (26). The second column segment (18) is inserted into the first column segment (16) along the movement axis B via the end-face opening (34) of the first column segment (16). The second column segment (18) is inserted into the first column segment (16) via a calibration apparatus (32) with a through-passage (36), the inner cross-section (42) of said calibration device tapering axially in the direction of the end-face opening (34) of the first column segment (16).
(FR) L’invention concerne un procédé (100) de fabrication d’une colonne de levage télescopique (12), en particulier destinée à être utilisée pour un meuble, comportant un premier segment de colonne (16) et un second segment de colonne (18) qui est guidé par complémentarité de forme et avec un jeu de coulissement dans le premier segment de colonne (16) par l’intermédiaire d’un dispositif de guidage coulissant (26) de manière à pouvoir se déplacer longitudinalement. Le procédé est caractérisé en ce que le dispositif de guidage coulissant (26) est chauffé et déplacé le long d’un axe de déplacement B par rapport au premier segment de colonne, le dispositif de guidage coulissant (26) étant calibré par déformation plastique au niveau d’un chanfrein de calibrage (44) et/ou par cisaillement du matériau (62) du dispositif de guidage coulissant (26) au niveau d’un bord (60) sur la section d'ouverture intérieure A de l’ouverture côté frontal (34) du premier segment de colonne (16). Le second segment de colonne (18) est introduit dans le premier segment de colonne (16) le long de l'axe de déplacement B par l'ouverture côté frontal (34) du premier segment de colonne (16). Le second segment de colonne (18) est introduit par l’intermédiaire d’un dispositif de calibrage (32) muni d’un passage (36) dans le premier segment de colonne (16) dont la section transversale intérieure (42) s’amincit en direction de l’ouverture côté frontal (34) du premier segment de colonne (16).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren (100) zum Hersteilen einer teieskopierbaren Hubsäule (12), insbesondere zur Verwendung bei einem Möbelstück, mit einem ersten Säulensegment (16) und mit einem zweiten Säulensegment (18), das im ersten Säulensegment (16) über eine Gleitführungseinrichtung (26) im Gleitspiel- Formschluss längsverschiebbar geführt ist. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass die Gleitführungseinrichtung (26) aufgeheizt und entlang einer Bewegungsachse B relativ zum ersten Säulensegment bewegt wird, wobei die Gleitführungseinrichtung (26) durch plastisches Verformen an einer Kalibrierschräge (44) und/oder durch Abscheren von Material (62) von der Gleitführungseinrichtung (26) an einer Kante (60) auf den lichten Öffnungsquerschnitt A der stirnseitigen Öffnung (34) des ersten Säulensegments (16) kalibriert wird. Das zweite Säulensegment (18) wird entlang der Bewegungsachse B über die stirnseitige Öffnung (34) des ersten Säulensegments (16) in das erste Säulensegment (16) eingeschoben. Das zweite Säulensegment (18) wird über eine Kalibriervorrichtung (32) mit einer Durchführung (36) in das erste Säulensegment (16) eingeschoben, deren Innenquerschnitt (42) sich axial in Richtung auf die stirnseitige Öffnung (34) des ersten Säulensegments (16) hin verjüngt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)