Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038081) AUSGABEVORRICHTUNG ZUM VERSPRÜHEN EINES SPRÜHFÄHIGEN MEDIUMS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038081 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071436
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.08.2018
IPC:
B05B 7/24 (2006.01) ,B05B 15/50 (2018.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
7
Sprühvorrichtungen mit Abgabe von Flüssigkeiten oder anderen fließfähigen Stoffen aus zwei oder mehr Quellen, z.B. von Flüssigkeit und Luft, von Pulver und Gas
24
mit Mitteln, z.B. einem Behälter, zum Zuführen von Flüssigkeit oder anderem fließfähigem Stoff zu einer Auslassvorrichtung
[IPC code unknown for B05B 15/50]
Anmelder:
GELUPAS GMBH [DE/DE]; Max-Eyth-Sr. 14 71101 Schönaich, DE
Erfinder:
SEEBERGER, Gerhard; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE MAMMEL UND MASER; Tilsiter Str. 3 71065 Sindelfingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 462.225.08.2017DE
Titel (EN) DISPENSING DEVICE FOR SPRAYING A SPRAYABLE MEDIUM
(FR) DISPOSITIF DE DISTRIBUTION DESTINÉ À PULVÉRISER UN MILIEU PULVÉRISABLE
(DE) AUSGABEVORRICHTUNG ZUM VERSPRÜHEN EINES SPRÜHFÄHIGEN MEDIUMS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a dispensing device (11) for spraying a sprayable medium, in particular fluid or powder, which is designed as a hand-held apparatus, in which a compressed-air apparatus (86) is provided, said dispensing device comprising a spray head (14) for dispensing the medium, which spray head is connected to the housing (12), a fluid line (44), which leads from a reservoir (41) to the spray head (14), a supply line (36), which leads from the compressed-air apparatus (86) to the spray head (14), a first nozzle (38), which is connected to the supply line (36), and, separate therefrom, a second nozzle (46), which is connected to the fluid line (44) and which protrudes into an air flow exiting the first nozzle (38) such that an atomizing zone (49) is formed outside of the spray head (14), the second nozzle (46) overlapping an inner cross-section of the first nozzle (38) by at least 1% in a plan view of an outlet opening (83) of the first nozzle (38).
(FR) L’invention concerne un dispositif de distribution (1 1) destiné à pulvériser un milieu pulvérisable, en particulier un fluide ou une poudre, lequel est réalisé sous la forme d’un appareil manuel dans lequel se situe un dispositif à air comprimé (86), d’une tête de pulvérisation (14) reliée au boîtier (12) et destinée à distribuer le milieu, d’une conduite de fluide (44) menant d’un réservoir de stockage (41) à la tête de pulvérisation (14) et d’une conduite d’amenée (36) menant du dispositif à air comprimé (86) à la tête de pulvérisation (14) et d’une première buse (38) reliée à la conduite d’amenée (36) et, séparée de celle-ci, d’une deuxième buse (46) qui est reliée à la conduite de fluide (44) et qui fait saillie à l’intérieur d’un écoulement d’air sortant de la première buse (38), de telle sorte qu’une zone d’atomisation (49) est formée à l’extérieur de la tête de pulvérisation (14), la deuxième buse (46), dans une vue de dessus d’un orifice de sortie (83) de la première buse (38), recouvrant une section transversale intérieure de la première buse (38) d’au moins 1 %.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Ausgabevorrichtung (1 1) zum Versprühen eines sprühfähigen Mediums, insbesondere Fluides oder Pulvers, welches als Handgerät ausgebildet ist, in welchem eine Drucklufteinrichtung (86) vorgesehen ist, mit einem mit dem Gehäuse (12) in Verbindung stehenden Sprühkopf (14) zur Ausgabe des Mediums, mit einer aus einem Vorratsbehälter (41) zum Sprühkopf (14) führenden Fluidleitung (44) und mit einer von der Drucklufteinrichtung (86) zum Sprühkopf (14) führenden Zuführleitung (36) und mit einer ersten mit der Zuführleitung (36) in Verbindung stehenden Düse (38) und getrennt dazu mit einer zweiten mit der Fluidleitung (44) in Verbindung stehenden Düse (46), welche in eine aus der ersten Düse (38) austretende Luftströmung hineinragt, sodass außerhalb des Sprühkopfes (14) eine Zerstäuberzone (49) gebildet ist, wobei die zweite Düse (46) in einer Draufsicht auf eine Austrittsöffnung (83) der ersten Düse (38) einen Innenquerschnitt der ersten Düse (38) um wenigstens 1 % überdeckt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)