Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019038077) VERFAHREN ZUR ANSTEUERUNG MINDESTENS EINES LICHTMODULS EINER LEUCHTEINHEIT, LEUCHTEINHEIT, COMPUTERPROGRAMMPRODUKT UND COMPUTERLESBARES MEDIUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/038077 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071374
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.08.2018
IPC:
B60Q 1/12 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
02
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten der Fahrbahn nach vorn oder zum Beleuchten anderer Bereiche der Fahrbahn oder der Umgebung
04
[Haupt-]Scheinwerfer
06
einstellbar, z.B. ferngesteuert vom Fahrzeuginnern aus
08
selbsttätig
12
gesteuert von der Fahrzeuglenkung
Anmelder:
HELLA GMBH & CO. KGAA [DE/DE]; Rixbecker Straße 75 59552 Lippstadt, DE
Erfinder:
KUBITZA, Boris; DE
ROSLAK, Jacek; DE
VENKER, Udo; DE
WILKS, Carsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 520.325.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR CONTROLLING AT LEAST ONE LIGHT MODULE OF A LAMP UNIT, LAMP UNIT, COMPUTER PROGRAM PRODUCT AND COMPUTER-READABLE MEDIUM
(FR) PROCÉDÉ POUR COMMANDER AU MOINS UN MODULE LUMINEUX D'UNE UNITÉ D'ÉCLAIRAGE, UNITÉ D'ÉCLAIRAGE, PRODUIT PROGRAMME D'ORDINATEUR ET SUPPORT LISIBLE PAR ORDINATEUR
(DE) VERFAHREN ZUR ANSTEUERUNG MINDESTENS EINES LICHTMODULS EINER LEUCHTEINHEIT, LEUCHTEINHEIT, COMPUTERPROGRAMMPRODUKT UND COMPUTERLESBARES MEDIUM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for controlling at least one light module of a lamp unit of a vehicle (2), comprising a plurality of light sources and a light controller (6) for automatically controlling the light module, wherein at least two first light distributions are generated and first data corresponding to the first light distributions is stored in a storage means (6.1) of the light controller (6). According to the invention, in order to create a plurality of light distributions with reduced expenditure, at least one second light distribution is assigned to at least one pairing formed by two of the at least two first light distributions, and the controlling of the light module to generate this at least one second light distribution occurs according to the first data of the assigned pairing of first light distributions. The invention also relates to a lamp unit, a computer program product and a computer-readable medium.
(FR) L'invention concerne un procédé pour commander au moins un module lumineux d'au moins une unité d'éclairage d'un véhicule (2), au moyen d'une pluralité de sources de lumière et d'une commande (6) de lumière permettant la commande automatique du module lumineux, au moins deux premières distributions de lumière étant produites et des premières données correspondant aux premières distributions de lumière étant mises en mémoire dans une mémoire (6.1) de la commande (6) de lumière. L'objet de l'invention est de réaliser une pluralité de distributions lumineuses tout en réduisant la complexité. À cet effet, au moins une deuxième distribution de lumière est affectée à au moins un appariement composé de deux des deux premières distributions de lumière ou plus et la commande du module lumineux permettant de produire cette ou ces deuxièmes distributions de lumière s'effectue en fonction des premières données de l'appariement affecté des premières répartitions de lumière. L'invention concerne en outre une unité d'éclairage, un produit programme d'ordinateur et un support lisible par ordinateur.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ansteuerung mindestens eines Lichtmoduls einer Leuchteinheit eines Fahrzeugs (2), mit einer Mehrzahl von Lichtquellen und einer Lichtsteuerung (6) zur automatischen Ansteuerung des Lichtmoduls, wobei mindestens zwei erste Lichtverteilungen erzeugt werden und in einem Speicher (6.1) der Lichtsteuerung (6) zu den ersten Lichtverteilungen korrespondierende erste Daten abgespeichert sind. Um eine Mehrzahl von Lichtverteilungen mit weniger Aufwand zu realisieren, wird vorgeschlagen, dass mindestens einer Paarung aus zwei der mindestens zwei ersten Lichtverteilungen mindestens eine zweite Lichtverteilung zugeordnet ist und die Ansteuerung des Lichtmoduls zur Erzeugung dieser mindestens einen zweiten Lichtverteilung in Abhängigkeit der ersten Daten der zugeordneten Paarung von ersten Lichtverteilungen erfolgt. Ferner betrifft die Erfindung eine Leuchteinheit, ein Computerprogrammprodukt und ein computerlesbares Medium.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)