Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019037951) VERFAHREN ZUM EINLEGEN EINER PARKSPERRE EINES KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/037951 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069252
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 16.07.2018
IPC:
F16H 63/34 (2006.01) ,B60T 1/00 (2006.01) ,B60T 1/06 (2006.01) ,F16H 61/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
63
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsausgaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
Endausgangsmechanismen hierfür; Betätigungsmittel für den Endausgangsmechanismus
30
Konstruktionsmerkmale der Endausgangsmechanismen
34
Verriegelungs- oder Übersteuerungsmechanismen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
1
Anordnungen von Bremselementen, d.h. von solchen Teilen, an denen eine Bremswirkung auftritt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
1
Anordnungen von Bremselementen, d.h. von solchen Teilen, an denen eine Bremswirkung auftritt
02
auf die Räder wirkend
06
anderweitig als auf die Lauffläche wirkend, z.B. auf Felge, Trommel, Scheibe oder Kraftübertragung wirkend
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
gekennzeichnet durch die verwendeten Signale
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
FÖRSTER, Kilian; DE
SCHWINDL, Martin; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 904.325.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR ENGAGING A PARKING LOCK OF A MOTOR VEHICLE, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ POUR ENCLENCHER UN FREIN DE STATIONNEMENT D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE, ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM EINLEGEN EINER PARKSPERRE EINES KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for engaging a parking lock of a motor vehicle which has a service brake and a parking brake, in the case of which method the parking lock is engaged while rolling away of the motor vehicle is at least restricted by means of a brake device of the motor vehicle (step S4), wherein a brake device of the motor vehicle which is different from the service brake and the parking brake and is provided in addition thereto is used as the brake device (step S4).
(FR) L'invention concerne un procédé pour enclencher un frein de stationnement d'un véhicule automobile comprenant un frein de service et un frein de stationnement. Le frein de stationnement est enclenché lorsqu'un déplacement du véhicule automobile est au moins limité (étape 4) au moyen d'un dispositif de freinage du véhicule automobile. Le dispositif de freinage utilisé est un dispositif de freinage du véhicule automobile supplémentaire prévu à cet effet qui est différent du frein de service et du frein de stationnement.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Einlegen einer Parksperre eines eine Betriebsbremse und eine Parkbremse aufweisenden Kraftfahrzeugs, bei welchem die Parksperre eingelegt wird, während mittels einer Bremsvorrichtung des Kraftfahrzeugs ein Wegrollen des Kraftfahrzeugs zumindest eingeschränkt wird (Schritt S4), wobei als die Bremsvorrichtung eine von der Betriebsbremse und von der Parkbremse unterschiedliche, zusätzlich dazu vorgesehene Bremsvorrichtung des Kraftfahrzeugs verwendet wird (Schritt S4).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)