Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019037933) PROTHESENSYSTEM UND VERFAHREN ZUR ÜBERPRÜFUNG DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT EINES PROTHESENSYSTEMS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/037933 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068624
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.07.2018
IPC:
A61F 2/54 (2006.01) ,A61F 2/64 (2006.01) ,A61F 2/66 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50
Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
54
Künstliche Arme oder Hände oder Teile davon
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50
Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
60
Künstliche Beine oder Füße oder Teile davon
64
Kniegelenke
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
F
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2
Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50
Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
60
Künstliche Beine oder Füße oder Teile davon
66
Füße; Fußknöchelgelenke
Anmelder:
OTTO BOCK HEALTHCARE PRODUCTS GMBH [AT/AT]; Brehmstraße 16 1110 Wien, AT
Erfinder:
AMSÜSS, Sebastian; AT
GMEINER, Benjamin; AT
SCHOBESBERGER, Matthias; AT
Vertreter:
GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTGMBB; Theodor-Heuss-Straße 1 38122 Braunschweig, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 490.825.08.2017DE
Titel (EN) PROSTHESIS SYSTEM AND METHOD FOR CHECKING THE FUNCTIONALITY OF A PROSTHESIS SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE PROTHÈSE ET PROCÉDÉ POUR VÉRIFIER LE BON FONCTIONNEMENT D'UN SYSTÈME DE PROTHÈSE
(DE) PROTHESENSYSTEM UND VERFAHREN ZUR ÜBERPRÜFUNG DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT EINES PROTHESENSYSTEMS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a prosthesis system comprising at least two sensors (10), at least one controller (30) which is coupled to the sensors (10) and processes sensor signals of the sensors (10), at least one actuator (70) which is coupled to the controller (30) and can be activated or deactivated on the basis of control signals of the controller (30), and at least one movably mounted prosthesis component (60) which can be moved by the actuator (70). A standard program is stored in the controller (30) or can be retrieved by the controller, said program assigning an actuator action to each sensor (10) regardless of the duration and/or intensity of the sensor signal.
(FR) La présente invention concerne un système de prothèse muni d'au moins deux capteurs (10), d'au moins un dispositif de commande (30) qui est couplé aux capteurs (10) et traite les signaux des capteurs (10), d'au moins un actionneur (70) qui est couplé au dispositif de commande (30) et qui peut être activé ou désactivé à partir des signaux de commande du dispositif de commande (30), et d'au moins un composant de prothèse (60) monté de manière mobile qui est déplaçable via l'actionneur (70), un programme standard étant enregistré dans le dispositif de commande (30) ou pouvant être téléchargeable depuis celui-ci, ledit programme attribuant à chaque capteur (10) une action de l'actionneur indépendamment de la durée et/ou de l'intensité du signal de capteur.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Prothesensystem mit zumindest zwei Sensoren (10), mit zumindest einer Steuerungseinrichtung (30), die mit den Sensoren (10) gekoppelt ist und Sensorsignale der Sensoren (10) verarbeitet, mit zumindest einem Aktuator (70), der mit der Steuerungseinrichtung (30) gekoppelt ist und der auf der Grundlage von Steuerungssignalen der Steuerungseinrichtung (30) aktivierbar oder deaktivierbar ist, und mit zumindest einer beweglich gelagerten Prothesenkomponente (60), die über den Aktuator (70) verlagerbar ist, wobei in der Steuerungseinrichtung (30) ein Standardprogramm hinterlegt oder von ihr abrufbar ist, das jedem Sensor (10) eine Aktuatoraktion unabhängig von der Dauer und/oder Intensität des Sensorsignals zuordnet
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)