Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019037816) STRAHLTRIEBWERK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/037816 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100705
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.08.2018
IPC:
F02K 3/068 (2006.01) ,F02C 3/09 (2006.01) ,F02C 3/14 (2006.01) ,F02C 3/16 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
K
Strahltriebwerke
3
Strahltriebwerke mit einer Gasturbine zum Verdichter- oder Mantelstromgebläseantrieb
02
bei denen ein Teil des Arbeitsfluidstromes Gasturbine und Brennkammer umgeht
04
mit Mantelstromgebläsen, d.h. Gebläse mit hohem Durchsatz und niedriger Verdichtung zur Vergrößerung des Strahlschubes, z.B. Zweistromtriebwerke
068
gekennzeichnet durch eine kleine axiale Länge im Vergleich zum Durchmesser
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
C
Gasturbinenanlagen; Lufteinlässe für Strahltriebwerke; Steuern oder Regeln der Brennstoffzufuhr in Luft ansaugenden Strahltriebwerken
3
Gasturbinenanlagen, gekennzeichnet durch die Verwendung von durch Verbrennung erzeugtem Arbeitsfluid
04
mit turbinengetriebenem Verdichter
08
mit mindestens einer Radialverdichter-Stufe
09
mit Zentripetalverdichter
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
C
Gasturbinenanlagen; Lufteinlässe für Strahltriebwerke; Steuern oder Regeln der Brennstoffzufuhr in Luft ansaugenden Strahltriebwerken
3
Gasturbinenanlagen, gekennzeichnet durch die Verwendung von durch Verbrennung erzeugtem Arbeitsfluid
14
gekennzeichnet durch die Anordnung der Brennkammer in der Anlage
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
C
Gasturbinenanlagen; Lufteinlässe für Strahltriebwerke; Steuern oder Regeln der Brennstoffzufuhr in Luft ansaugenden Strahltriebwerken
3
Gasturbinenanlagen, gekennzeichnet durch die Verwendung von durch Verbrennung erzeugtem Arbeitsfluid
14
gekennzeichnet durch die Anordnung der Brennkammer in der Anlage
16
mit mindestens teilweise im Turbinenläufer ausgebildeten Brennkammern
Anmelder:
SCHÖNING, Finn [DE/DE]; DE
KOŽULOVIĆ, Dragan; DE
Erfinder:
SCHÖNING, Finn; DE
KOŽULOVIĆ, Dragan; DE
Vertreter:
JAESCHKE, Rainer; DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 119 070.821.08.2017DE
Titel (EN) JET ENGINE
(FR) MOTEUR À RÉACTION
(DE) STRAHLTRIEBWERK
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a jet engine, which has a stationary housing, in which housing a primary flow is formed, in which inflowing air is burned in at least one combustion chamber, and in which housing a secondary flow is formed, in which inflowing air is accelerated by a fan and is discharged at the outlet cone of the housing together with the exhaust gas from the combustion chamber, which fan is mounted on a main shaft for rotation about an axis and has a plurality of fan blades, which extend substantially radially. According to the invention, at least one fan blade or a plurality of the fan blades or all of the fan blades have at least one air inlet channel for the primary flow, which air inlet channel conducts the air of the primary flow through the fan blade to the combustion chamber, and at least one fan blade or a plurality of the fan blades or all of the fan blades each have an outlet channel having an outlet opening oriented at least partly axially and at least partly tangentially, in order to feed the exhaust gas from the combustion chambers to the accelerated air of the secondary flow, this mixture of air and exhaust gas exiting at the outlet cone of the housing of the jet engine and thus producing the thrust.
(FR) L'invention concerne un moteur à réaction comprenant un carter fixe, dans lequel est formé un écoulement primaire dans lequel l'air affluant est brûlé dans au moins une chambre de combustion, et dans lequel carter est formé un écoulement secondaire dans lequel l'air affluant est accéléré par un ventilateur et expulsé au niveau du cône d'échappement du carter conjointement avec les gaz d'échappement de la chambre de combustion. Ledit ventilateur est monté rotatif autour d'un axe sur un arbre principal et possède une pluralité d'aubes de ventilateur qui s'étendent sensiblement dans le sens radial. Selon l'invention, au moins une aube de ventilateur ou une pluralité d'aubes de ventilateur ou la totalité des aubes de ventilateur possèdent au moins un canal d'admission d'air pour l'écoulement primaire, lequel guide l'air de l'écoulement primaire à travers l'aube de ventilateur vers la chambre de combustion, et au moins une aube de ventilateur ou une pluralité d'aubes de ventilateur ou la totalité des aubes de ventilateur possèdent respectivement un canal de sortie muni d'une ouverture de sortie orientée au moins partiellement axialement et au moins partiellement tangentiellement, afin d'acheminer les gaz d'échappement des chambres de combustion à l'air accéléré de l'écoulement secondaire, ledit mélange d'air et de gaz d'échappement sortant au niveau du cône de sortie du carter du moteur à réaction en générant la poussée.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Strahltriebwerk mit einem feststehenden Gehäuse, in dem eine Primärströmung ausgebildet ist, in der einströmende Luft in wenigstens einer Brennkammer verbrannt wird, und in welchem Gehäuse eine Sekundärströmung ausgebildet ist, in dem einströmende Luft durch einen Fan beschleunigt und am Auslasskonus des Gehäuses zusammen mit dem Abgas der Brennkammer ausgestoßen wird, welcher Fan auf einer Hauptwelle um eine Achse drehbar gelagert ist und eine Vielzahl von im wesentlichen radial verlaufenden Fanschaufeln aufweist. Gemäß der Erfindung wird vorgeschlagen, dass wenigstens eine Fanschaufel oder eine Mehrzahl der Fanschaufeln oder alle Fanschaufeln wenigstens einen Lufteinlasskanal für die Primärströmung aufweisen, der die Luft der Primärströmung durch die Fanschaufel zu der Brennkammer leitet, und dass wenigstens eine Fanschaufel oder eine Mehrzahl der Fanschaufeln oder alle Fanschaufeln jeweils einen Auslasskanal mit einer zumindest teilweise axial und zumindest teilweise tangential ausgerichteten Auslassöffnung aufweisen, um das Abgas der Brennkammern der beschleunigten Luft der Sekundärströmung zuzuführen, welches Luft-Abgasgemisch unter Erzeugung des Schubs am Austrittskonus des Gehäuses des Strahltriebwerks austritt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)