Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019037814) VERRIEGELUNGSBÜGEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/037814 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100692
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.08.2018
IPC:
H01R 13/639 (2006.01) ,H01R 13/629 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
62
Vorrichtungen zum Erleichtern des Ein- oder Ausrückens von Kupplungsteilen oder um ihr Ineinandergreifen aufrechtzuerhalten
639
Zusätzliche Vorrichtungen um Kupplungsteile nach dem Kuppeln zusammenzuhalten oder zu verriegeln
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
62
Vorrichtungen zum Erleichtern des Ein- oder Ausrückens von Kupplungsteilen oder um ihr Ineinandergreifen aufrechtzuerhalten
629
Zusätzliche Vorrichtungen zum Erleichtern des Ein- oder Ausrückens von Kupplungsteilen, z.B. Ausricht- oder Führungsvorrichtungen, Bedienungsgriffe oder -hebel, Gasdruck
Anmelder:
HARTING ELECTRIC GMBH & CO. KG [DE/DE]; Wilhelm-Harting-Str. 1 32339 Espelkamp, DE
Erfinder:
SPILKER, Nicole; DE
HERBRECHTSMEIER, Heiko; DE
GRIEPENSTROH, Sebastian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 119 057.021.08.2017DE
Titel (EN) LOCKING CLIP
(FR) ÉTRIER DE VERROUILLAGE
(DE) VERRIEGELUNGSBÜGEL
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a locking device (1) for plug housings (6, 7), consisting of a rear wall (2) and side parts (3, 3') formed on the rear wall. The locking clip (1) has a U-shaped cross-section. The side parts (3, 3') each have a mounting receptacle (4, 4'), by means of which the locking device (1) can be pivotably mounted on the plug housing (6). According to the invention, the locking device (1) has an embossment (11) directed toward the plug housing (6) in the region of each mounting receptacle (4, 4'). Thus, the locking device is not supported on the plug body over the full surface, and therefore a lower-wear locking operation is ensured. The invention further relates to a system consisting of a first plug housing (6) and a second plug housing (7) and a locking device (1) according to one of the preceding claims, the locking device being pivotably mounted on the first plug housing (6) by means of mounting pins (8), wherein the locking device (1) can be locked on the second plug housing (7) on locking pins (9), whereby the first plug housing (6) and the second plug housing (7) are locked to each other. According to the invention, the locking device (1) is in contact with the plug housings (6, 7) only in the region of the mounting pins (8) and in the region of the locking pins (9).
(FR) L’invention concerne un dispositif (1) de verrouillage pour un logement de connecteur (6, 7) constitué d’une paroi arrière (2) et des parties latérales (3, 3′) formées sur la paroi, l’étrier (1) de verrouillage comportant une section transversale en forme de U, les parties latérales (3, 3′) comportant chacune un accueil de support (4, 4′) grâce auquel le dispositif (1) de verrouillage peut être posé contre le logement de connecteur (6) de manière à pouvoir osciller. Selon l’invention, le dispositif (1) de verrouillage comporte un estampage (11) dirigé vers le logement de connecteur (6) dans la zone de l’accueil de support (4, 4′) respectif. Le dispositif de verrouillage ne s’appuie ainsi pas uniformément sur le corps de connecteur, si bien qu’un processus de verrou sans usure est garanti. L’invention se rapporte également à un système constitué d’un premier logement de connecteur (6) et d’un deuxième logement de connecteur (7) et d’un dispositif (1) de verrouillage supporté de manière à pouvoir osciller au moyen d’axes de support (8) au niveau du premier logement de connecteur (6) selon l’une des présentes revendications, le dispositif (1) de verrouillage pouvant être arrêté au niveau du deuxième logement de connecteur (7) contre des axes d’arrêt (9) si bien que le premier logement de connecteur (6) et le deuxième logement de connecteur (7) peuvent être verrouillés l’un avec l’autre. Selon l’invention, le dispositif (1) de verrouillage est en contact affleurant avec les logements de connecteurs (6, 7) uniquement dans la zone des axes de support (8) et des axes d’arrêt (9).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Verriegelungsvorrichtung (1) für Steckverbindergehäuse (6, 7), bestehend aus einer Rückwand (2) und daran angeformten Seitenteilen (3, 3'), wobei der Verriegelungsbügel (1) einen U-förmigen Querschnitt aufweist, wobei die Seitenteile (3, 3') jeweils eine Lageraufnahme (4, 4') aufweisen, durch welche die Verriegelungsvorrichtung (1) schwenkbar an dem Steckverbindergehäuse (6) lagerbar ist. Erfindungsgemäß weist die Verriegelungsvorrichtung (1) im Bereich der jeweiligen Lageraufnahme (4, 4') eine zum Steckverbindergehäuse (6) gerichtete Prägung (11) aufweist. Dadurch stützt sich die Verriegelungsvorrichtung nicht gesamtflächig am Steckverbinderkörper ab, wodurch ein verschleißärmerer Verriegelungsvorgang gewährleistet wird. Die Erfindung bezieht sich ebenfalls auf ein System bestehend aus einem ersten Steckverbindergehäuse (6) und einem zweiten Steckverbindergehäuse (7) und einer am ersten Steckverbindergehäuse (6) über Lagerzapfen (8) schwenkbar gelagerten Verriegelungsvorrichtung (1) nach einem der vorstehenden Ansprüche, wobei die Verriegelungsvorrichtung (1) an dem zweiten Steckverbindergehäuse (7) an Arretierzapfen (9) arretierbar ist, wodurch das erste Steckverbindergehäuse (6) und das zweite Steckverbindergehäuse (7) miteinander verriegelt sind. Erfindungsgemäß steht die Verriegelungsvorrichtung (1) lediglich im Bereich der Lagerzapfen (8) und der Arretierzapfen (9) mit den Steckverbindergehäusen (6, 7) in Berührkontakt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)