Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034695) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES BATTERIEMANAGEMENTSYSTEMS, BATTERIEMANAGEMENTSYSTEM UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034695 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072131
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 15.08.2018
IPC:
B60L 3/00 (2006.01) ,B60L 3/12 (2006.01) ,B60L 11/18 (2006.01) ,H01M 10/42 (2006.01) ,H02J 7/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3
Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung, Stromverbrauch
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3
Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung, Stromverbrauch
12
Aufzeichnen verschiedener Betriebszustände
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
11
Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
18
unter Verwendung von Energie, die von Primärelementen, Sekundärelementen oder Brennstoffelementen geliefert wird
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
10
Sekundärelemente; Herstellung derselben
42
Methoden oder Anordnungen für die Wartung oder Instandhaltung von Sekundärzellen oder Sekundärhalbzellen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7
Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
MÜNNING, Daniel; DE
MANN, Andreas; DE
Vertreter:
BALS & VOGEL PATENTANWÄLTE; Universitätsstr. 142 44799 Bochum, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 972.618.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A BATTERY MANAGEMENT SYSTEM, BATTERY MANAGEMENT SYSTEM AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE FAIRE FONCTIONNER UN SYSTÈME DE GESTION DE BATTERIE, SYSTÈME DE GESTION DE BATTERIE ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES BATTERIEMANAGEMENTSYSTEMS, BATTERIEMANAGEMENTSYSTEM UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a battery management system (1) of a motor vehicle (2) having a battery (3), an electric machine (4) and a control unit (5). The method has the following steps: - establishing a prediction of a potential battery current load (B) of the battery (3) using the control unit (5), - determining an adaptive battery current limit (A) of the battery (3) using the control unit (5), wherein the adaptive battery current limit (A) is determined on the basis of the established prediction of the potential battery current load (B), - identifying a current battery current load (B) of the battery (3) using the control unit (5), - generating a battery load indication value by comparing the battery current load (B) with the adaptive battery current limit (A) using the control unit (5), - restricting at least one electrical function of the motor vehicle (2) using the control unit (5) if the battery load indication value exceeds a predetermined load tolerance value. The invention furthermore relates to a battery management system (1) and to a motor vehicle (2).
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de faire fonctionner un système de gestion de batterie (1) d’un véhicule automobile (2) muni d’une batterie (3), d’un moteur électrique (4) ainsi que d’une unité de commande (5). Le procédé comprend les étapes suivantes : - établissement d’une prédiction d’une sollicitation électrique (B) potentielle de la batterie (3) au moyen de l’unité de commande (5), - détermination d’une limite électrique (A) adaptative de la batterie (3) au moyen de l’unité de commande (5), la limite électrique (A) adaptative de la batterie étant déterminée sur la base de la prédiction établie de la sollicitation électrique (B) potentielle de la batterie, - détermination d’une sollicitation électrique (B) instantanée de la batterie (3) au moyen de l’unité de commande (5), - génération d’une valeur indicative de sollicitation de la batterie par comparaison entre la sollicitation électrique (B) de la batterie et la limite électrique (A) adaptative de la batterie, au moyen de l'unité de commande (5), - limitation d’au moins une fonction électrique du véhicule automobile (2) au moyen de l’unité de commande (5) si la valeur indicative de sollicitation de la batterie dépasse une valeur de tolérance de sollicitation prédéfinie. L’invention concerne par ailleurs un système de gestion de batterie (1) et un véhicule automobile (2).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines Batteriemanagementsystems (1) eines Kraftfahrzeugs (2) mit einer Batterie (3), einer Elektromaschine (4) sowie einer Kontrolleinheit (5). Das Verfahren weist die folgenden Schritte auf: - Erstellen einer Prädiktion einer potenziellen Batteriestrombelastung (B) der Batterie (3) mittels der Kontrolleinheit (5), - Bestimmen einer adaptiven Batteriestromgrenze (A) der Batterie (3) mittels der Kontrolleinheit (5), wobei die adaptive Batteriestromgrenze (A) auf Basis der erstellten Prädiktion der potenziellen Batteriestrombelastung (B) bestimmt wird, - Ermitteln einer aktuellen Batteriestrombelastung (B) der Batterie (3) mittels der Kontrolleinheit (5), - Generieren eines Batteriebelastungsindikationswerts durch Vergleichen der Batteriestrombelastung (B) mit der adaptiven Batteriestromgrenze(A) mittels der Kontrolleinheit (5), - Einschränken mindestens einer elektrischen Funktion des Kraftfahrzeugs (2) mittels der Kontrolleinheit (5), wenn der Batteriebelastungsindikationswert einen vorbestimmten Belastungstoleranzwert übersteigt. Ferner betrifft die Erfindung ein Batteriemanagementsystem (1) und ein Kraftfahrzeug (2).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)